Die neuen Schweden – “Es gibt kein zurück”

Schweden

“Es gibt kein zurück” – Jetzt sollen sich die Schweden in die multikulturelle Gesellschaft integrieren

gefunden auf freiezeiten.net

“Es gibt kein zurück. Schweden wird nie wieder so sein, wie es einmal war.” So lautet die dystopische Botschaft eines Informationsfilms, der in den sozialen Netzwerken verbreitet wird.

Hinter dem Film mit dem Titel “Das neue Land” steht die steuerfinanzierte Hilfsorganisation “Individuell Människohjälp“, einer Unterorganisation der staatlichen Behörde für internationale Entwicklungszusammenarbeit (Sida).

Die Kampagne soll das schwedische Volk dazu bewegen, ihren Widerstand gegen die mulitkulturelle Gesellschaft aufzugeben. Sie sollen akzeptieren, dass die Einwanderer aus der Dritten Welt hier sind, um zu bleiben.

“Wir müssen endlich einsehen, dass neue Schweden sich hier niederlassen – mit Kultur, Sprache und Gewohnheiten. Und das ist positiv.”

“Und nicht nur die neuen Schweden müssen sich integrieren – alle müssen sich integrieren. Auch die etablierte Schweden”, heißt es in dem Video.

Die Reaktionen auf die steuerfinanzierte Kampagne sind durchgehend negativ. In den Kommentaren auf Youtube wird die Organisation des “Landesverrats” beschuldigt und viele fragen sich, ob es in dem neuen Land überhaupt noch Platz für die Eingeborenen gibt.

“Das neue Land? Worauf wollt ihr hinaus? Meint ihr damit die Vororte, in denen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst von Steinen beworfen werden, wenn sie in bestimmte Gegenden fahren. Ist das das neue Land?”, fragt sich ein User rhetorisch.

 



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare

  1. ‚Kampf gegen Rechtsextremismus darf keine Geldfrage sein‘
    https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201609/22/61768.html
    „…“Wir werden den Kampf gewinnen“
    Eine Geldfrage sei dies nicht und dürfe es auch nicht sein, so Woidke weiter. Man verstärke in Brandenburg die Anstrengungen -…
    ….“Neben unzähligen Angriffen auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte sind gewalttätige Ausschreitungen wie in Heidenau und Freital zu Symbolen eines sich verfestigenden Fremdenhasses geworden“…“

    Für den Einen ist es Fremdenhass..- für den Anderen Abwehr von aufgezwungenen Perversitäten

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. “Es gibt kein zurück” – Jetzt sollen sich die Schweden in die multikulturelle Gesellschaft integrieren | Umkreis-Institut
  2. Die neuen Schweden – „Es gibt kein zurück“ | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung
  3. Honigmann-Nachrichten vom 22. September 2016 – Nr. 930 | Der Honigmann sagt...
  4. Honigmann-Nachrichten vom 22. September 2016 – Nr. 930 | Viel Spass im System
  5. Honigmann – Nachrichten vom 22. Sept 2016 – Nr. 930 | Terraherz

Kommentar hinterlassen