Schwere Nebenwirkungen bei den Impfstoffen?

www.shutterstock.com, Gajus , 323969387

Erstaunliche Nachrichten zu den Corona-Impfstoffen. Nach einer Publikation aus England soll es “schwere Nebenwirkungen” geben. Der Bericht erschien auf dem Portal “New England Journal of Medicine” am 14. Juli. In den größeren Medien wurde darüber in Deutschland nicht berichtet. Die Studie trägt den Titel “An mRNA Vaccine against SARS-CoV-2 – Preliminary Report”. Dabei werden die Impfstoff-Ergebnisse von Moderna (beispielsweise) untersucht, die auf der mRNA-Technologie basieren, die letztlich gen-beeinflussend sind. Die Ergebnisse:

Die Studie berichtet von einer Untersuchung an “45 gesundenen Erwachsenen im Alter von 18-55 Jahren”. Diese haben demnach innerhalb von 28 Tagen zwei Impfungen in Dosen von 25 Milligramm, 100 Milligramm bzw. 250 Milligramm erhalten. Die unterschiedlichen Dosierungen wurden jeweils an 15 Teilnehmer ausgereicht.

Unerwünschte Nebenwirkungen

Dabei sei es bei über 50 % der Probanden zu “unerwünschten Nebenwirkungen” gekommen, so der Bericht. Die Nebenwirkungen reichten von “leichten über mittelschwere bis zu schweren Nebenwirkungen”. Dazu zählten Myalgie, Kopfschmerzen, Schüttelfrost oder Müdigkeit. Die unerwünschten Folgen seien nach der jeweils zweiten Impfung häufiger als nach der ersten Impfung aufgetreten (in 54 % aller Fälle – 7 von 13 Teilnehmern bei der niedrigdosierten Gruppe). Besonders auffallend: Bei der Gruppierung mit der Dosis von 100 Milligramm sind sämtliche Teilnehmer Opfer von Nebenwirkungen gewesen, bei den Teilnehmern mit 250 Milligramm indes wiederum 3 mit “mehreren schwerwiegenden Nebenwirkungen”.

Die Ergebnisse können sich so interpretieren lassen, dass es einen Verdacht darauf gibt, höhere Dosierungen würden mehr Schäden auslösen. Dies ist nach dem Verständnis dieser Redaktion statistisch noch nicht signifikant, die Hypothese allerdings lässt sich sehr gut begründen. Eine weitere Studie aus China ist zudem hochbrisant: Die Antikörper würden demnach lediglich für drei bis drei Monate wirksam sein. Was wiederum bedeuten würde, dass einem riskanten Impfweg eine nur kurzfristige Wirkung gegenüberstehen könnte – hier lesen Sie mehr zu den brisanten Ergebnissen im Detail.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen