Sensationelles Versprechen von Jens Spahn: Krebs in 10 bis 20 Jahren heilbar

www.shutterstock.com, photocosmos1, 1020840979

Der Fachmann hat gesprochen: Jens Spahn, amtierender Gesundheitsminister in Deutschland, hält Krebs bald für heilbar. In 10 bis 20 Jahren sei es so weit, zumindest sei dies das Ziel seiner Politik. Andere fliegen zum Mond, meinte er, wir würden uns um den Kampf gegen Krebs kümmern. Erstaunlich, dass jedoch andere Experten widersprechen oder zumindest skeptisch sind. Die Lage ist komplex.

Krebs: Wirklich verstanden?

So stellt sich die Frage, ob Krebs bislang „verstanden“ worden ist. Die Ursachen, die Verläufe und die Therapien sind weit ausdifferenzierter, als solche Aussagen es vermuten ließen. So setzt Jens Spahn vermutlich auf neue Therapien, die aus der Standard-Forschung kommen. Immun-Therapien, Chemotherapien, Bestrahlungen.

Die Alternativmedizin setzt auf ganz andere Ursachen-Diagnosen und andere Therapie-Formen. Hier ist man teils der Meinung, die Krankheit lasse sich schon besiegen. Auf der anderen Seite sieht die klassische Schulmedizin dies noch überhaupt nicht.

Die Forschung geht davon aus, sie könne beispielsweise weitere Impfungen entwickeln, um „krebsauslösende Viren und Bakterien“ zu verhindern. Zumindest dürfte dies ein Riesengeschäft sein. Schließlich setzen Experten auch auf die Früherkennung, die noch ausgebaut werden könne oder müsse. Doch dies kann eigentlich nicht die von Spahn angekündigte „Heilung“ meinen, denn hierunter müssten auch spät identifizierte Krankheiten fallen.

Schließlich verweist etwa die Deutsche Krebsgesellschaft darauf, dass es bei der Einlösung des Versprechens auch darauf ankäme, wie schnell die neuen Therapien in die „Regelversorgung“ eingingen. Das heißt, hier geht es im Zweifel ebenfalls um viel Geld. Um das Geld der Kassen und der standardmäßig Versicherten sowie die Frage, wer den ohne Zweifel größeren Mehraufwand trägt.

Unter dem Strich klingt die Ankündigung erfreulich. Zu befürchten steht indes, dass insbesondere Geschäftsinteressen bedient werden – und dass Patienten sich falsche Hoffnungen machen sollten bzw. der Heilungschancen durch Standardtherapien. Und das wäre wiederum – fatal.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen