Skandal in katholischer Kirche: Kardinal entlassen…

Quelle: shutterstock.com

Sex-Skandal in katholischer Kirche: Kardinal entlassen…

Seit Jahren, Jahrzehnten und eigentlich auch seit Jahrhunderten sind die Sex-Skandale und -übergriffe in der katholischen Kirche an sich bekannt. Immer wieder kommen Einzelfälle ans Tageslicht, die deren gesamte Praxis erahnen lassen. Dennoch wirkt die Konzentration auf solche Personen oder Personenkreise so, als sei das Problem nicht systembedingt. Einen weiteren Fall sehen wir nun in den USA.

Kardinal rausgeworfen

Der Mann, „Onkel Ted“, wie die „FAZ“ berichtet, ist Kardinal und US-Amerikaner. Im Klarnamen heißt er Theodore McCarrick und hat in den USA für viel Wirbel gesorgt. Dort würde er verglichen mit dem Fall Weinstein, der als Produzent in den USA zahlreiche Übergriffe gegenüber Schauspielerinnen vollzogen haben soll. „Onkel Ted“ war Kardinal im Osten der USA und ist 2006 aus Altersgründen ohnehin schon zurückgetreten.

Nun darf der auf die Anweisungen des Vatikans kein Priesteramt mehr bekleiden. Der Mann wird es verschmerzen können, er ist bereits 87 Jahre alt.

Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 1971 einen Messdiener zu nahe gekommen zu sein, als er dessen Messgewand habe anpassen wollen. Weitere Vorwürfe, so die Erzdiözese Washington, seien bis dato nicht formuliert worden. Insofern ist das Vergehen dem Ausmaß nach überschaubar, liefert dem Vatikan aber einen Beleg dafür, wie „rigoros“ durchgegriffen wird. Immerhin ist „Onkel Ted“ der bis dato „ranghöchste“ Diener der Kirche in den USA, dem es verboten wurde, das Priesteramt noch auszuführen.

Tatsächlich aber sind wohl weitere Vorwürfe gegen „Onkel Ted“ bekanntgeworden. So ist dem „FAZ“-Bericht nach bekannt, dass in den 70ern und 80ern viele Fälle in New York und Metuchen aufgetreten seien. Der Kirchenmann soll seine wachsende Macht systematisch genutzt haben, um die Anwärter auszunutzen. Stets waren es seine Untergebenen, wenn auch meist nicht minderjährig.

Dem Bericht nach soll die Kirche Bescheid gewusst haben. Zeugenaussagen in einem Beitrag, der in des „New York Times Magazines“ hätten erscheinen sollen, erblickten nie das Licht der Öffentlichkeit. Das Magazin veröffentlichte den Beitrag nie.

 



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen