Skandal: USA haben ihre Finger im russischen Wahlkampf

Massenmedien

Putin vergleicht die vom Ausland finanzierten NGOs mit Judas, dem Verräter

Tony Cartalucci
Infowars.com
December 5, 2011

Was würden Amerikaner sagen, wenn ihre Wahllokale und bestimmte politische Parteien mit  chinesischem Geld, chinesischen Beobachtern und von China unterstützten Kandidaten infiltriert wären, um chinesische Interessen in einer amerikanischen Wahl zu  fördern? Die Antwort reicht von Verhaftungen bis zu Gerichtsverfahren wegen Betrugs, Aufwiegelung und sogar Hochverrats, mit Urteilen von jahrzehntelangen Gefängnisaufenthalent oder sogar Todesurteilen; es könnte sogar zu Militäreinsätzen kommen, weil eine solche Angelegenheit leicht als Kriegsgrund gelten könnte.

Tatsächlich gilt die versuchte Unterwanderung fremder Nationen und/oder die Einmischung in ihre Wahlen als Kriegshandlung; es sind Kriegshandlungen, welche die USA über ihre “Non-Governmental Organizations” (NGOs) seit Jahrzehnten immer wieder rund um dem  Globus durchführen. Und gerade der “Arabische Frühling” ist eine geopolitisches Großfeuer, welches  durch die großen Netzwerke der vom Westen unterstützten NGOs gelegt wurde.

In ihrem Artikel “U.S. Groups Helped Nurture Arab Uprisings” schrieb die New York Times, dass “eine Anzahl von Gruppen und Personen direkt in den Revolten und Reformbewegungen involviert ist, welche über die Region hinwegfegen. Dazu gehören die Jugendbewegung des 6. Aprils in Ägypten, das bahrainische Zentrum für Menschenrechte und Aktivisten wie Entsar Qadhi, ein Jugendführer im Jemen. Sie erhielten Training und Finanzmittel vom International Republican Institute, vom National Democratic Institute und vom Freedom House, einer gemeinnützigen Stiftung für Menschenrechte mit Sitz in Washington.

Die Times erläutert weiter: “Die ..Institute sind lose verbunden mit der Demokratischen Partei und der Republikanischen Partei. Sie wurden vom Kongress ins Leben gerufen und werden vom National Endowment for Democracy finanziert, welche ihrerseits 1983 eingerichtet wurde, um Gelder zur Förderung der Demokratie in die Entwicklungsländer zu schleusen. Die National Endowment for Democracy bekommt vom Kongress jährlich 100 Millionen Dollar. Auch Freedom House bekommt einen großen Teil seiner Gelder von der amerikanischen Regierung, in der Hauptsache über das Außenministerium.”

Dieselben NGOs spielten kürzlich eine zentrale Rolle bei der Blockade einer riesigen Damm-Konstruktion in Burma, welche für die Entwicklung ländlicher Regionen, Elektrizitätserzeugung und Bewässerung der umliegenden landwirtschaftlichen Flächen gedacht war. Und dieselben NGOs unterminieren gerade in Thailand den sozialen Zusammenhalt, indem sie ein  800 Jahre altes politisches System unterwandern, welches über Jahrhunderte westlichen Übergriffen getrotzt hatte. Es gibt auch dokumentierte Beweise, dass diese NGOs versuchen, die malaiische Regierung zu destabilisieren und den IWF-Hampelmann Anwar Ibrahim zurück zur Macht zu verhelfen.

In Weissrussland, dem Nachbar und Verbündeten Russlands, hat dieses Netzwerk von US-finanzierten NGOs versucht, den “weissrussischen Frühling” zu starten und Alexander Lukashenko zu stürzen, der sich gegen die Ränke der NATO heftig wehrte, die bis vor die Grenzen Russlands gelangen will. Und just im Moment hat Russland selbst eine Verschwörung derselben NGOs aufgedeckt, welche die nationalen politischen Institutionen von innen und von außen unterwandern und diese aushebeln wollen.

Farbenrevolution für  Russland?

Posted by Daniel McAdams on December 2, 2011 09:54 PM

Russische Behörden haben die Aktivitäten der russischen NGO “Golos, die regionale Zivilorganisation zur Verteidigung der demokratischen Rechte und Freiheiten” untersucht. Dies wurde im Westen berichtet und die Reaktionen der westlichen Presse waren vorhersehbar: Putin versuche, “Wahlbeobachter mudtot zu machen” und erwartungsgemäß lesen wir, dass “die USA  Russlands Einschüchterung von Wahlbeobachtern verurteilen”.

Die russischen Wahlbehörden haben herausgefunden, dass Golos das Wahlgesetz verletzt hat, indem es Test-Wahlergebnisse in der “Ruheperiode” unmittelbar vor Parlamentswahlen veröffentlichte…

Golos und andere NGOs, welche die Opposition unterstützen, wurden beschuldigt, für ihre politischen Aktivitäten Gelder aus dem Ausland erhalten zu haben, was gegen das russische Gesetz verstößt (genauso, wie das in den USA verboten ist).

Die Organisation, so lesen wir weiter, war “im Lande der Hauptwächter über die Wahlen unter den Nicht-Regierungsorganisationen” und wurde “mundtot gemacht”. Human Rights Watch (von Farbenrevolutions-Soros finanziert) beschwerte sich, dass Golos Opfer einer Schmierkampagne geworden sei……

[Die meisten Leute glauben, dass die von Erzverbrecher Soros finanzierte HRW eine gemeinnützige und 100% unabhängige Organisation ist. Sie glauben auch, dass sich HRW um die Verteidigung und den Schutz der Menschenrechte kümmert. Weit gefehlt.]

Aber was hat es mit den Behauptungen von Politikern und Wahlrechtsgruppen auf sich, welche behaupten, dass die vom Ausland finanzierten NGOs eine weitere Farbenrevolution in Russland inszenieren wollen?

Ein sorgfältiges Durchlesen von Golons eigener Webseite listet die ausländischen Partner auf, darunter die Spezialisten für “Regimewechsel”, die National Endowment for Democracy (NED) und das  National Democratic Institute (NDI), zwei der wichtigsten US-Sponsoren der “Orangenen Revolution” in der Ukraine und der “Rosenrevolution” in Georgien.

Auch USAID ist als Partner von Golos gelistet…..

Quellen:

http://www.infowars.com/bombshell-us-caught-meddling-in-russian-elections/

http://www.lewrockwell.com/blog/lewrw/archives/99713.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen