„Soros-Liste“ nennt EU-Abgeordnete, die unter dessen Kontrolle stehen

www.shutterstock.com, Alexandros Michailidis, 1039128112

Es verwundert wenig, dass Merkels „Kandidatin“, Ursula von der Leyen, entgegen des Widerstands aus dem Europäischen Parlament zur EU-Kommissionspräsidentin „gewählt“ wurde. Denn Merkel wird von Soros gelenkt und Soros kontrolliert eine große Zahl von EU-Abgeordneten, wie diese Liste enthüllt.

Die darin genannten EU-Parlamentarier operierten offensichtlich im Auftrag von Soros, damit dessen neoliberale Politik, die u. a. aus Massenmigration, Klimapropaganda, der Integration der Ukraine in die EU und dem Konflikt mit Russland besteht. Soros kontrolliert mehr als ein Drittel der Sitze im Europäischen Parlament.

In dem Dokument sind 226 Abgeordnete aus allen politischen Bereichen aufgeführt, darunter der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz, sowie der ehemalige belgische Ministerpräsident Guy Verhofstadt, sieben Vizepräsidenten sowie eine Rreihe von Ausschlussleitern und Koordinatoren. Sie fördern die Ideen von Soros.

Nicht in allen EU-Staaten ist Soros willkommen. Der ungarische Ministerpräsident Orbán sowie der polnische Ministerpräsident Morawiecki haben Soros den Kampf angesagt. Orbán wirft der EU-Kommission vor, Soros „aus der Hand zu fressen“. Orbán ist davon überzeugt, dass Soros, der sich für offene Grenzen einsetzt, hinter den Angriffen der EU auf Ungarn steckt. So könnte es auch mit Polen sein, das sich dem Diktat Brüssels nicht unterwerfen will.

Die gesamte Visegràd-Gruppe will sich dem Diktat der Migrationspolitik aus Brüssel entgegenstellen. Die EU-Kommission will ein neues Gesetz durchbringen, das die Quotenverteilung von Migranten in alle EU-Länder vorschreibt. Mindestens 30 Soros-Unterstützer sollen für die Kommission arbeiten. Viele der in der Soros-Liste aufgeführten Personen sind zudem für ihre politischen Angriffe auf Russland bekannt. Rebecca Harms, eine EU-Abgeordnete der Grünen, forderte regelmäßig, die Sanktionen gegen Russland zu verschärfen. Guy Verhofstadt gibt Russland für fast alles die Schuld, was in Europa schiefläuft. Und Ursula von der Leyen, die neue EU-Kommissionspräsidentin, macht ganz offen aggressive Politik gegen Russland.

Die Soros-Liste wirft die Frage auf, wie die EU-Führung Maßnahmen durchsetzt, die den Interessen der Europäer entgegenstehen. Die Antwort lautet Korruption. Die von Soros bestochenen Politiker tanzen nach seiner Pfeife. Sie kämpfen gegen die Versuche der nationalen Führer, die Interessen ihres Völker zu schützen. Brisante Informationen, wie sie auch hier zu finden sind…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen