SPD-Ex-Chef Sigmar Gabriel verlässt das sinkende Schiff….

www.shutterstock.com, berlinpictures16, 339908234

Sigmar Gabriel geht – am 1. November wird der sein Mandat im Deutschen Bundestag aufgeben. Dies erklärte der Ex-Vorsitzende der Bundespartei seinen „Weggefährten“ und führte dafür „sehr persönliche Gründe“ an. Zudem sei er über den Umgang der Partei mit seiner Person enttäuscht.

Gabriel: Nicht mehr gebraucht?

So schreibt Gabriel, dass das Heranrücken des „60. Geburtstages schon seit Längerem Anlass (gewesen sei), über meine weitere politische und berufliche Tätigkeit nachzudenken.“ Aktuell ist er zudem Lehrbeauftragter an den Universitäten von Bonn und Harvard (USA). Zudem würde ihn sein Ehrenamt „als Vorsitzender der Atlantik-Brücke“ immer stärker in Anspruch nehmen. Die beiden Aufgabengebiete parallel wahrzunehmen sei ihm nicht möglich bzw. er hielte dies nicht für „vertretbar“.

Offenbar jedoch treiben ihn auch weitere Motive an. Denn er habe nach dem Ende seiner Amtszeit als Außenminister „zunehmend den Eindruck gewonnen (…), dass die SPD auf Bundesebene meiner Möglichkeiten und Fähigkeiten nicht mehr bedarf“. Bevor man allerdings nicht mehr gebraucht werde, wäre es Zeit, besser zu gehen.

Immerhin war Sigmar Gabriel damit seit 14 Jahren Abgeordneter im Deutschen Bundestag, nachdem er zuvor als Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten in Niedersachsen gescheitert war. Von 2009 bis zum Jahr 2017 und vor der Inthronisierung von Martin Schulz zum SPD-Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten stand er der Bundes-SPD vor. Zudem gehörte er jeweils einer GroKo an (in zwei Legislaturperioden) und war in der Zeit zunächst Umweltminister, danach Wirtschaftsminister und schließlich Außenminister, jeweils unter Angela Merkel.

Zwischenzeitlich wurden immer wieder Gerüchte laut, wonach insbesondere Andrea Nahles am Stuhl von Gabriel gesägt habe. Nahles war Nachfolgerin Martin Schulz als SPD-Parteivorsitzende und hat diese Position wie auch Gabriel und Schulz vor ihr bereits wieder aufgegeben. Ob die SPD sich künftig etwas erholt? Lesen Sie hier mehr.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen