“Staatsgefährdend”: Nur 10 Prozent der Migranten kontrolliert

Migrationskrise als Verschwörungstatsache
Migrationswaffe: Ein Teil der Erklärung könnte lauten, dass Afrika sein Prekariat und seine Kriminellen in Deutschland und Europa »entsorgt«. Einige »Flüchtlinge« kamen

Zeitweise wurden nur 10 Prozent der Migranten kontrolliert und mit Fingerabdrücken erfasst. Die zuständige Grenzpolizei erfahre “in Hunderttausenden Fällen” nicht mehr, “wer unter welchem Namen und aus welchem Grunde einreist”, sagt der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft. Das sei “staatsgefährdend”.

Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sowie der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) gegenüber der “Welt” wurde in den vergangenen Monaten nur ein Bruchteil der Einreisenden erkennungsdienstlich anhand von Fingerabdrücken erfasst.
Anzeige

“Zeitweise haben wir 90 Prozent der Einreisenden nicht kontrolliert”, erklärte DPolG-Chef Wendt in der “Welt”. Und weiter: “Das Sicherheitsrisiko resultiert aus dem Kontrolldefizit an der Grenze.”

Nach Schätzungen der Gewerkschaft führen nur rund 25 bis 30 Prozent der aus Österreich einreisenden Personen einen Pass oder einen anderen Nachweis der Identität mit sich. Vize-Chef Radek sagte deshalb: “Auch Passkontrollen können nicht jedes Risiko ausschließen”, schreibt die “Welt”.
Bundespolizei schafft die Aufgaben nicht

Nach Ansicht des stellvertretenden GdP-Vorsitzenden Jörg Radek ist die Bundespolizei “nicht in der Lage, den ihr obliegenden Auftrag der Gefahrenabwehr und der Strafverfolgung an der deutsch-österreichischen Grenze in der gesetzlich gebotenen Weise wahrzunehmen”, heißt es in einem Brief von Anfang Dezember an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Da die Bundespolizei mehrheitlich nicht wisse, wer einreist, werde unter anderem das “Sammeln von Hinweisen auf Ausnutzung der Flüchtlingsströme durch Terrorkommandos vereitelt”.

In dem Schreiben, das der “Welt” vorliegt, spricht Radek davon, dass die zuständige Grenzpolizei “in Hunderttausenden Fällen” nicht mehr erfahre, “wer unter welchem Namen und aus welchem Grunde einreist”. Das sei mit Blick auf die Gewährleistung der inneren Sicherheit “staatsgefährdend”.

Laut dem Vorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), André Schulz, ist die Gefahr aufgrund der hohen Zahl der unkontrollierten Einreisen gestiegen. Früh habe sich gezeigt, dass “auch Kriminelle die Chance der großen Flüchtlingszahlen nutzten, um mit diesen Menschen nach Deutschland einzureisen”.

Weiterlesen: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gefaehrlich-grenzpolizei-erfaehrt-nicht-wer-einreist-nur-10-prozent-der-einreisenden-kontrolliert-a1293362.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare

  1. irgendwie kommt mir auch der “Baldwin-Effekt” in den Sinn:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Baldwin-Effekt

    Offen muss/möchte ich hier lassen, ob/inwieweit dieser Effekt nun tatsächlich erwünscht ist.

    Bitte nicht falsch verstehen. Mir tun diese Menschen in der Seele leid und ich bin auch der Meinung, daß man ihnen helfen sollte. Aber nicht, iindem man Probleme weiter schafft, sondern indem man diese beseitigt. Zum Beispiel indem man mit Asad spricht und den Mann darin unterstützt, die ganzen Horden von Terroristen möglichst schnell von der Backe zu bekommen, so daß diese Menschen wieder in ihre Wohnungen zurück können.

    Zumiundesdt muss man aber zusehen, daß diejenigen, die kompatibel sind mit der westlichen Welt (dürften in der Regel z.B. Alawis, Drusen, Säkulare Sunniten, Christen, Eziden und Zardoshtanhänger sein) sich schnell eingliedern und den Rest soll doch bitte ein Land übernehmen, wo sich Islamisten wohlfühlen. Z.B. Katar und Saudi-Arabien.

    Verstehe ich im Leben nicht, wieso Europa Islamisten aufnimmt bzw. da nicht dahinter her ist, daß diese Auswüchse des Mittelalters keine Möglichkeit finden, sich weiter zu verbreiten. Sie würden doch auch keine Inquisationsanhänger unter Denkmalschutz stellen, oder? Resperktive wenn die in genau dem Sinne aktiv unterwegs sind.

  2. Wir sollten uns jetzt um Frieden in dieser Realität kümmern.
    Hier eine mögliche Anleitung ……

    “Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt,
    erst dann wird die Welt wissen, was Frieden ist.”
    Jimi Hendrix

    Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche
    Schicksal allein, sondern das Schicksal dar gesamten Zivilisation.
    Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern
    für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden:
    Soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren ?
    Quelle: Oswald Spengler:

    Nur durch einen Friedensvertrag können wir uns von der Besetzung befreien
    und der Welt den Frieden bringen ! Wir entscheiden im jetzt !
    Das neue Buch 11/2015 als kostenlose PDF oder als gedrucktes Buch bestellbar.

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    http://www.nestag.de

  3. Das ist kein Versagen der Staatsorgane in den Aufgaben, für die sie zentral da sind, sondern Hochverrat von Merkel und Co.

    Man kann es nur verstehen, wenn man es in die geostrategischen Pläne der Globalisierer im Hinblick auf eine Weltregierung einordnet. Merkel, Schäuble und Co. gehören dazu. Es geht darum, die einzelnen Staaten und Völker auf zwei Wegen abzuschaffen:
    1. durch unaufhörliche Souveränitätsübertragung auf über nationale Organisationen wie EU,
    2. durch Überflutung mit qualitativ und quantitativ nicht integrierbaren Migranten, die zur Destabiliserung, Verarmung und Erstickung der Volkskulturen führt, so dass eine diffuse, leicht lenkbare Bevölkerung entsteht.

    Siehe sehr informativ:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/09/23/die-eu-als-vorstufe-zu-einer-weltregierung/

Kommentar hinterlassen