Staatsversagen: Wenn der Staat vorsätzlich kein Recht durchsetzt

Die bisher völlig kranken „Rettungsaktionen“ der NGOs, bei denen sie die Invasoren direkt vor der lyrischen Küste
Riesiger Migrantenschmuggel gefördert von EU und USA

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Zitat: “Wenn die nächste Generation fragen wird, wann Deutschlands Rechtssystem endgültig aufgehört hat, zu funktionieren. Und wie der Sex-Mob von Köln, Hamburg und Düsseldorf passieren konnte und seit wann der islamistische Terror zu Deutschland gehört. Wie es sein konnte, dass die Politik, unterstützt von ihren Medien, beide Augen vor der Realität verschlossen hat und von reinem Wunschdenken und politischer Korrektheit gelenkt war. Dann werden wir uns an die Jahre 2015/16 erinnern, als Deutschlands Sicherheit, durch Angela Merkels verbrecherische Flüchtlingspolitik, sich nicht mehr am Abgrund befand, sondern in diesen hineingestoßen wurde.”

    Nein, das sehe ich anders. Es hat endgültig aufgehört zu existieren, als der Vertrag von Lissabon unterzeichnet wurde. Alles Nachfolgende war absehbar. Eine verbrecherische Diktatur gibt sich schon im vollen Umfang zu erkennen, wenn sie vertraglich festlegt, dass sie auf Demonstranten tödliche Schüsse abfeuern darf. Mir ist keine andere in der Geschichte existierende Diktatur bekannt, die das ausdrücklich und unmissverständlich den Leuten zu erkennen gab.

1 Trackback / Pingback

  1. Staatsversagen: Wenn der Staat vorsätzlich kein Recht durchsetzt | No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

Kommentar hinterlassen