Steinbrück und Scholz: Die sozialdemokratischen Bankenvernichter

www.shutterstock.com, Alexandros Michailidis, 1117818974

Die deutsche Bankenlandschaft leidet. An und für sich. Aktuell diskutieren die Medien noch über eine Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank. Hinter den Kulissen schmiedet bereits – so jedenfalls ist zu vernehmen – Jörg Kukies an dem Projekt. Der Mann hat vor Jahren bei Goldman Sachs gewerkelt. Jetzt wird es spannend: Kann die Sozialdemokratie Banken retten? Der frühere Finanzminister Steinbrück, eine Art Ökonom, so wurde er jedenfalls dargestellt, versuchte sich daran bereits vor etwa zehn Jahren.

Steinbrück: Die glänzende Idee….

Steinbrück war Finanzminister zu den Hochzeiten der Bankenkrise. In Deutschland. Die Deutsche Bank glänzte schon damals nicht. Peer Steinbrück breitete die helfenden Hände des Staates dennoch aus. Er half einem zweiten Institut, der Commerzbank. Die sollte das zweite Leuchtfeuer am Firmament des deutschen Bankenhimmels werden.
Die Commerzbank jedenfalls durfte sich unter gütiger Mithilfe und Beratung von Peer Steinbrück die Bank mit dem „grünen Band der Sympathie“ einverleiben. Die Dresdner Bank. Es hätte ja gutgehen können. Es ging nicht gut. Das größere Institut, die „neue“ Commerzbank, hatte noch mehr Schulden angehäuft. Darunter leidet sie bis heute. Allerdings nicht alleine. Der Steinbrück-Staat sprang ein und spendete im November 2008 eine „stille Einlage“ in Höhe von: 8,2 Milliarden Euro.

Wenige Monate später wurde der Bund dann Miteigentümer. Für 1,772 Milliarden Euro wurde ein Aktienpaket erworben: gut 25 % der Anteile gingen an den Steinbrück-Staat. Nebst einer zusätzlichen weiteren stillen Einlage. Das Aktienpaket gehört dem Bund noch immer. Der Finanzminister heißt nicht mehr Steinbrück. Er heißt Scholz. Jener Scholz, der mithalf, die HSH Nordbank verschachern zu wollen. Die staatliche Bank sollte mit 13 Milliarden Euro dabei gerettet werden. Der starke, sozialdemokratische Staat mit seinen Finanzminister scheint jetzt auch bei der Deutschen Bank und bei der Commerzbank sein ganzes Wesen einzubringen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen