Stellvertreterkrieg im Südsudan

Darfur 2006 -- Quelle: blog.politicalnonsense.com

Stellvertreterkrieg im Südsudan: USA bekämpfen chinesischen Einfluss auf gigantische Ölvorkommen

Geburtstag für den jüngsten Staat der Erde: In Juba, der Hauptstadt des Südsudan beschossen Soldaten am Sonntag das UN-Hauptquartier. Als sich der Südsudan vor fünf Jahren vom Sudan abspaltete, begann der Bürgerkrieg. Die Region besitzt 75 Prozent der Ölvorkommen des ehemaligen Sudans. Dort wurden sie, zum Missfallen der USA, hauptsächlich von China gefördert. Die USA heißen auch die „Hebamme des Südsudan“, weil sie die separatistischen christlichen Milizen im Süden des Landes unterstützen.
libyen_sudan_Irak
Die Umgestaltung Nordafrikas und des Mittleren Ostens durch die Internationale Organisierte Kriminalität

Im Südsudan spitzt sich der Machtkampf zwischen Präsident Kiir und Vize Machar wieder zu. Zwischen den Anhängern beider Lager kommt es wieder verstärkt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen