Straßburg: Über 80jährige Corona-Patienten werden….

Wer in Straßburg wohnt und älteren Semesters ist, sollte eine schwere Corona-Erkrankung möglichst vermeiden – durch die bekannten Sicherheitsvorschläge. Denn Straßburg zeigt, wohin die Reise möglicherweise auch andernorts bald führen kann. Über 80jährige werden in Krankenhäusern nicht mehr intensivmedizinisch behandelt, wenn sie an COVID-19 erkrankt sind. Dies berichtet der “Tagesspiegel” mit Verweis auf Ärzte, die den französischen Ort besucht haben.

Nicht mehr beatmen….

Die schweren Erkrankungen beziehen sich in der Regel auf die Atemfunktion. Das Virus führt in den komplizierten Fällen zur wohl oft schweren Lungenentzündung. Beatmungsgeräte, die zumindest ein anfängliches Überleben sichern, bevor die weiteren Überlebenstherapien durchgeführt werden, werden den Älteren wegen der Knappheit nicht mehr zur Verfügung gestellt.

Aus dem Bericht der Ärzte: Am 23. März sei stündlich jeweils ein Patient eingeliefert worden. Die Klinik, die beobachtet wurde, verfüge über 40 Intensiv-Betten, in denen die sogenannten “Bauchlage”, die therapeutisch am wirksamsten sei, angewandt werden könne. Am Besuchstag allerdings habe es – sogar – 90 Betten gegeben. Dennoch ist bei diesen Relationen die Zahl der Betten zu gering. Das bedeutete im Detail:

Wer älter als 80 Jahre alt ist, werde grundsätzlich nicht mehr beatmet. “Stattdessen erfolge ‘Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmitteln’.”

Wer über 80 Jahre alt sei und in Pflegeheimen wohle, würde im Fall des Fallen “eine schnelle Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmittel durch den Rettungsdienst” erhalten. In jedem Einzelfall würde eine Ethikkommission eingreifen.

Unfassbar, so allerdings die Kommentare in deutschen sozialen Medien. Unfassbar, und doch naheliegend, würden Statistiker sagen. Denn die Zahl der Fälle wächst auch in Deutschland weiter an, Betten stehen bald nicht mehr hinreichend zur Verfügung. Ein Horrorszenario, das tendenziell auch bei uns bald greifen wird. Richten Sie sich darauf ein.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen