Studie zeigt: Corona-Sterblichkeitsrate fällt in allen Altersgruppen

www.shutterstock.com, pikselstock, 1543795637

Die  Zahlen zur Entwicklung der Corona-Verbreitung steigen derzeit in den medialen Darstellungen wieder an. Dabei meinen Beobachter, es sei besonders wichtig, sich mit den Daten insgesamt zu befassen – und den Fokus nicht nur auf die steigende Zahl an positiv Getesteten zu legen. Daher zitieren wir nun aus der Arbeit es “CEBM” – eines Zentrums für evidenzbasierte Medizin. Die Zahlen sind bemerkenswert.

Im Zentrum der Betrachtung steht die “Sterblichkeitsrate”, abgekürzt CFR. Diese dokumentiert, wie hoch der Anteil der Menschen ist, die nach einem Test tatsächlich sterben. Die Forscher haben sich nicht mit den heimischen Daten aus Großbritannien beschäftigt, sondern mangels altersdifferenzierten Daten mit den Zahlen aus Deutschland. Ein Vorteil für uns.

Deutschland: Niedrigere CFR

Zunächst hat Deutschland ohnehin eine niedrigere CFR als “andere ähnliche europäische Länder”, heißt es in der Studie. Dies würde auf die höhere Anzahl an Tests zurückzuführen sein – sowie auf “mehr bestätigte Fälle”. Oder, so die Interpretation dieser Redaktion, den Umstand, dass der Anteil der asymptotischen Erkrankungen oder Virenbelasteten recht groß ist. Ernste Fälle werden auch ohne Ausbreitung der Tests bekannt. Die Todesfallraten scheinen dies zu bestätigen, sie sind vergleichsweise konstant.

In der frühen Phase der Pandemie, Anfang März, stieg die Anzahl der Todesfälle, die überhaupt mit Corona assoziiert worden sind, quasi ohne zeitliche Verzögerung an. In der Woche 14 etwa wurde der Höhepunkt des prozentualen Anstiegs erreicht. Seither – bis zur Woche 35 Ende August, die hier untersucht wurde – ist die Zahl der Todesfälle fast durchgehend von Woche zu Woche gesunken. Die Zahl der positiv Getesteten steigt zumindest seit Woche 28 wieder an.

Ein besonderes Ergebnis der Studie: Die fallende Todesrate ist über alle Altersklassen hinweg zu beobachten. Und dies zeigt- dieser Studie nach – dass das Virus von seiner Gefährlichkeit enorm eingebüßt hat. Die Auswertung der gesamten Studie finden Sie hier. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen