SYRIEN-IRAN-IRAK: USA WOLLEN HILFE FÜR SYRIEN STOPPEN

YPG und syrische Armee bremsen Ankara und protürkische Rebellen aus
Jetzt versteht man besser, warum Iran derart unter Embargo-Druck gesetzt wird: Die Unterstützung für Syrien soll abgewürgt werden, notfalls mit Erpressung gegen Irak.
Die Veröffentlichung des NYT-Beitrags erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem die Nato klargemacht hat, dass sie alle Flugbewegungen in Syrien jederzeit kontrollieren – und bekämpfen – kann.
Wir werden Zeuge einer langsamen, planvollen und schrittweisen Unterminierung eines Staates. Da dessen Führung dabei mitzuwirken scheint, soll man sie in Ruhe (sterben) lassen. Wichtig werden Verbindungen zum Iran, der als nächstes Ziel feststeht, jedoch in direkten US-Verhandlungen noch eine Chance bekommt, sich zu Washingtons Füßen zu werfen, bevor der militärische Arm der CIA noch aktiver wird als ohnehin schon.
Und, natürlich, Russland ist zu unterstützen, wenn Europa noch irgendwie politikfähig bleiben will. Da kann ich Merkels Obstruktionen nur zu gut verstehen.
Trotz allem: Deutschland ist zu schade für eine Satrapenherrschaft, meine ich.
Christoph R. Hörstel

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen