Syrien: Waffen der Internationalen Finanzmafia gehen an Al-CIAda

Jabhat al-Nusra fighters in training (Photo credit: wikicommons)

Freie Syrische Armee: Westliche Waffen gehen an El Kaida

Söldner-General Idris hätte wohl genauer hinschauen sollen, von wem er seinen Gehaltszettel bekommt. Gewisse Kreise in Washington, Paris, London und Tel Aviv wollen ihren Todesschwadronen zum Sieg verhelfen und nicht der sogenannten Freien Syrischen Armee, welche für die Balkanisierungsbemühungen der Internationalen Finanzmafia in Syrien ein Hindernis darstellen könnte.

Die Neocons, die AIPAC-Zionisten und die unterwanderten Regierungen in London und Paris sind in Panik, da eine vollkommene Vernichtung ihrer Todesschwadronen in Syrien droht. Das würde ihre weiteren Destabilisierungspläne in Afrika, im Nahen und Mittleren Osten, in Russland und nicht zuletzt in Europa gefährden.

Islamisten oder Al-Kaida-Terroristen – egal, wie man sie nennt – sind es, die von Ländern der Region und einigen Weltmächten unterstützt werden”, sagte Fahad al-Masri am Donnerstag in einem Interview des englischsprachigen TV-Senders Russia Today. “Da ergibt sich die berechtigte Frage: Warum geht die militärische und finanzielle Hilfe an die Terroristen und nicht an die Soldaten der Freien Syrischen Armee?” Es sei offenkundig, dass äußere Kräfte bestrebt seien, Syrien zu schwächen.[1]

Im Juni hatten die US-Behörden zum ersten Mal öffentlich angekündigt, dass sie Waffen an die Opposition in Syrien liefern wollen. Grund dafür sind getürkte “Informationen”, wonach die syrischen Regierungstruppen Kampfstoffe gegen die Oppositionellen eingesetzt hätten.

USA erwägen Einsatz von Waffengewalt in Syrien

Währenddessen haben die Zionisten-Neocon-Kriegstreiber in Washington wohl wieder Oberhand gewonnen. John Kerry, Chef in der Zionistenhochburg State-Department, der nur so tut, als sei er um Frieden bemüht, versucht hinter der Bühne alles, um Syrien unter Assad auf die Schlachtbank zu führen. Kerry, ein Mitglied der kriminellen Organisation Skull & Bones, versuchte laut Webster Tarpley und Bloomberg-News am 13. Juni 2013 einen Coup, um die sofortige Bombardierung Syriens durch das Pentagon nach dem Fall von Al-Kusair durchzusetzen. Er stieß angeblich auf die entschiedene Ablehnung des Vorsitzenden der Vereinigten Stabschefs Martin Dempsey, der den Wahnsinn noch einmal verhindern konnte. Aber für wie lange?

Nach einer jüngsten Äußerung von Generalstabschef Martin Dempsey erwägen die USA, mit dem Einsatz von Waffengewalt in den Syrienkonflikt einzugreifen. Dempsey sagte bei einer Kogressanhörung in Washington, die Regierung diskutiere, Ziele in Syrien anzugreifen. Er habe Präsident Obama dafür mehrere Optionen vorgelegt. Nähere Erläuterungen gab er nicht.[2]

Großzügige Hilfen aus Kuwait für Terroristen in Syrien

Die Rolle der Regierungen und einzelnen Personen von Saudi-Arabien und Katar bei der Finanzierung und Bewaffnung der Islamisten in Syrien ist seit dem Beginn des Bürgerkrieges vor mehr als zwei Jahren bekannt. Aber jetzt stammen Waffen und Geld aus privaten Quellen und von den von Salafisten gesteuerten regierungsunabhängigen in Kuwait basierenden Organisationen, und sie gehen an die mit der Al Kaida verbunden Rebellengruppen. “Wir sammeln Geld, um all diese Waffen zu kaufen, so dass unsere Brüder siegreich werden, ” so ein knallharter sunnitischer Islamist, Sheikh Shafi ‘Al-Ajami, im kuwaitischen Fernsehen im letzten Monat, wobei er die Schwarzmarktpreise für Waffen, einschließlich wärmesuchende Geschosse, Luftabwehrwaffen und Panzerfäuste, aufführte. Tage später sprach Al-Ajami vor einer kleinen Schar außerhalb der libanesischen Botschaft in Kuwait und beschrieb fröhlich das Aufschlitzen der Kehle eines schiitischen Muslims in Syrien. “Wir schlachteten ihn mit Messern, ” sagte Al-Ajami bei Aufrufen “Gott ist groß.”[3]

[1] http://de.rian.ru/security_and_military/20130718/266510140.html

[2] http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/223692-usa-erw%C3%A4gen-einsatz-von-waffengewalt-in-syrien

[3] http://german.irib.ir/analysen/beitraege/item/223674-gro%C3%9Fz%C3%BCgige-hilfen-aus-kuwait-f%C3%BCr-rebellen-in-syrien

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen