Terroranschlag in Aleppo von den Mordgesellen der “Freien Syrischen Armee” ausgeführt.

Kommentar: Das war wohl ein vorschnelles Interview, das zwei Plaudertaschen von der FSA gaben und dabei auch noch die Wahrheit erzählten.[Kommentar Ende]
Aleppo (BBC/AFP) – In der nordsyrischen Stadt Aleppo sind am Freitag bei Bombenanschlägen mindestens 28 Menschen getötet worden. Die Zahl der Verletzten stieg im Laufe des Tages auf 235. Wer die Anschläge zu verantworten hat, ist umstritten.
Nach Informationen des Staatsfernsehens richteten sich die Anschläge gegen eine Einrichtung des militärischen Geheimdienstes und ein Gebäude der polizeilichen Sondereinsatzkräfte. Angrenzende Häuser wurden ebenfalls beschädigt.
Im arabischsprachigen Programm der BBC übernahm ein Sprecher der “Freien Syrischen Armee” (FAS) dafür die Verantwortung. Es habe sich, wie er sagte, “um einen militärischen Angriff gegen den Geheimdienst” gehandelt. Seine Angaben wurden durch einen aus der Türkei telefonisch zugeschalteten FSA-Oberst bestätigt.
Ein anderer FSA-Sprecher machte dagegen in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP das “kriminelle Regime” Assads verantwortlich.
Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen