Top Infos und wichtige Kommentare

Leider konnte ich bis jetzt nicht herausfinden, was mit dem alten Diskussionsfaden los ist. Kommentiert einfach auf dem neuen weiter!



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

242 Kommentare

  1. Etwas Realsatire gefälligst? Präventiv Kotzeimer in greifbare Nähe abstellen:

    WELT am Sonntag – Umfrage: Worauf die Deutschen wirklich stolz sind

    Auf Platz eins rangiert – *trommelwirbel* Angela Merkel

    hust://www.welt.de/politik/deutschland/video181628548/Umfrage-Worauf-die-Deutschen-besonders-stolz-sind.html

    Für wie dumm halten die uns ??? !!!

  2. Von Xantens Kolumne – Dietrich und Peterchen
    http://n8waechter.info/2018/09/von-xantens-kolumne-dietrich-und-peterchen/

    Und was sagt der Führer?

    „Wie die Jägerei das Wild hegt, um es bei Gelegenheit umbringen zu können, so hegen die Juristen die Unterwelt.“

    Und:

    „Nicht dank, sondern trotz der Juristen lebt das Volk. Ich bin ja nicht der erste, der in ihnen eine Bazillenkultur sieht! Friedrich der Große hat nicht anders gedacht.“

    Und eine Sonntagsschönheit für euch Jungs: (ein Riefenstahl-Werk)
    https://prnt.sc/kwrwe2
    Und die Mädels sollen auch nicht zu kurz kommen, gelle?
    https://prnt.sc/kwrz58

    • Und hier der Bericht vom Kurzen zu diesem Tag:

      Kurzbericht vom vierzehnten Prozeßtag gegen Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München
      irre-p://die-heimkehr.info/berichte-aus-absurdistan/kurzbericht-vom-vierzehnten-prozesstag-gegen-monika-und-alfred-schaefer-am-landgericht-muenchen/

      Irgendwie finde ich das ja recht merkwürdig, dass der als befangen vermutete Richter selber über seine Befangenheit befindet. So’n bischen erinnert mich das an Nürnberg.

      • Das finde ich ja interessant (aus Alfreds 13 seitigem Beweisantrag)

        “Das Gericht ist verpflichtet, solche Tatsachen, die es für offenkundig erachtet, in der Hauptverhandlung zu erörtern und damit dem Angeklagten die Möglichkeit zu geben, dazu Stellung zu nehmen. Außerdem ist zu berücksichtigen, daß die Offenkundigkeit nicht für alle Zeiten unverändert fortzubestehen braucht. Neue Erfahrungen oder Ereignisse können
        hinzukommen, die geeignet sind, eine abweichende Beurteilung zu rechtfertigen.

        Die Entscheidung über die Offenkundigkeit einer Tatsache im Sinne des § 244 StPO obliegt damit ausschließlich dem jeweils erkennenden Gericht und unterliegt damit dem Grundsatz der Unabhängigkeit der Richter.
        In den einzelnen Instanzen kann zudem durchaus eine
        unterschiedliche Beurteilung erfolgen.”
        (Pet 4-12-07-45-5699, „Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode – Drucksache 12/2849”)

        • Aus Gerd Ittners Einstellungsantrag:

          …. Dies bedeutet: Einem wegen „Holocaustleugnung” Ange-
          klagten ist die Beweislast dafür auferlegt, daß er den „Holocaust” nicht gebillig habe, auch nicht „konkludent” gebilligt habe, sondern sein Bestreiten des „Holocaust” „ernst gemeint” war.
          Das bedeutet, daß von vorneherein sozusagen bereits „tatbestand-
          lich” von einem vorhandenen „Leugnungsvorsatz” ausgegangen wird. Diese „Beweislastum-kehr” alleine ist bereits ein Bruch eines der grundlegensten Rechtsprinzipien im Strafrecht, das lautet, daß nicht der Angeklagte seine Unschuld beweisen muß. Sie verstößt gegen Willkürverbot 21 und Rechtsstaatsprinzip 22.
          Erschwerend kommt noch folgendes hinzu: Um dieser Beweislast nachzukommen, ist es erforderlich, daß der Angeklagte vor Gericht seinen Standpunkt substantiiert darstellt und darlegt, wie er zu diesem Standpunkt gekommen ist. Daraus entsteht folgendes rechtlich untragbare Dilemma: Legt der Angeklagte nicht dar, daß sein Bestreiten des „Holocaust” „ernst gemeint” war, wird dies als direkte oder „konkludente” Billigung des „Holocaust” aufgefaßt und er wird verurteilt. Legt er im Gerichtssaal dar, daß und weswegen sein Bestreiten des „Holocaust” „ernst gemeint” war, muß er mit einer weiteren Anklage und Verurteilung wegen öffentlich geäußerter „Holocaustleugnung” rechnen. Verurteilungen wegen „Holo-caustleugnung” vor Gericht sind bereits häufig vorgekommen.
          Mit anderen Worten: Der Angeklagte wird in eine Lage gebracht, in der er so oder so schon verloren hat.
          Es muß wohl nicht betont werden, daß dies mit Begriff und Sinn von
          Justiz nichts mehr zu tun hat.
          Die Strafverfolgung der „Holocaustleugnung” kennzeichnet sich als rechtlos, indem Tatsachenbehauptungen zur Entkräftung einer Beschuldigung unter Strafe stehen, die Anklage unbestimmt ist, Beweisführung als überflüssig gilt, Gegenbeweis als undenkbar, das Verbrechen als offensichtlich, Verteidigung als rechtsmißbräuchlich, beharrliches Bestreiten als Zeichen von Schuld und Uneinsichtigkeit, der Angeklagte als abscheulich, seine
          Fürsprecher als der Mitschuld verdächtig, der Verteidiger gefährdet ist und die Verurteilung von Anfang an feststeht.

            • Er ist in diesem Prozess kein Mitangeklagter, soweit ich weiß.
              Er sitzt, weil er noch einen Teil einer alten Haftstrafe abbüßen muß.
              Ich werde jetzt mal versuchen, seine 70 Seiten durchzuackern. Wenn die auch in diesem jüdischen Juristendeutsch geschrieben sind wie die 13 Seiten von Alfreds Beweisantrag, na dann Prost Mahlzeit. :roll:

              Nach der Lektüre der 13 Seiten, die vorzulesen dem Alfred ja gestattet wurden, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es diesmal anders läuft für die Menschenfeinde. Die von “fühligen” Menschen wahrgenommenen Energien, mit denen wir geflutet werden, machen eben auch vor der großen Lüge nicht halt.
              Hach, ich hab wieder das Bild des gläsernen Großraumzoos in Würfelform auf Säulen ohne Rückzugsmöglichkeiten aber mit jeder Menge Spitzhacken zum Steinekloppen für die Verbrecher vor Augen.

  3. Ubasser hat einen guten Text über die zerrissene deutsche Volksseele geschrieben und ruft zum schweigenden Widerstand auf.

    Der Raub der Seele
    wohlan-s://morbusignorantia.wordpress.com/2018/09/20/der-raub-der-seele/

    In unserer deutschen Geschichte ist ein Schlüsselereignis, mit dem man unserem Volk die Seele geraubt hat. Es hängt sowohl mit den Deutschen, als auch mit den Juden zusammen. Das Schlüsselereignis nimmt nicht länger als 12 Jahre im Bestehen der geeinten Deutschen ein. Es ist der Nationalsozialismus. Und wir wären schlechte Aufklärer, wenn wir den Nationalsozialismus für gut oder schlecht hier erklären würden. Nie gab es eine neutrale Betrachtung des Nationalsozialismus, nie wurde der Nationalsozialismus vom deutschen Volk aufarbeitet (Entnazifizierung ist keine Aufarbeitung, sondern nur ein „auf Nummer sicher gehen“ des Feindes!), nie wurde der Nationalsozialismus vom deutschen Volk erforscht. Das machten/machen nur wenige und es waren/sind keine Freunde des deutschen Volkes. Der Gegner meint das deutsche Volk „aufgeklärt“ zu haben, doch dabei hat er mehr als nur eine Unstimmigkeit hinterlassen. Selbst die BRD-Richter bei Gericht fragen: Sie glauben also nicht … an das oder das. Vor deutschen Gerichten geht es nicht mehr um Wissen, sondern faktisch nur um einen Glauben! Klingt wie Inquisition!

    ———————————————————-

    In der sogenannten „alternativen Presse“ drischt man ein Zitat immer öfter: Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus» Dieses Zitat kann noch nicht einmal annähernd jemanden zugeschrieben werden. Die Herkunft ist folglich unbekannt und nutzt also nur den Leuten, die die andere Seite provozieren wollen. Die Brutalität und Zerstörungswut der Linken liegt nicht daran, daß sie einen neuen „Faschismus“ errichten wöllten, sondern einfach nur daran, daß die Linken über eine Menge sozialen Neid verfügen, den sie durch eigene Schaffenskraft nicht abbauen können. Das allerdings, ist politisch gewollt. Siehe: Teile und Herrsche! Man propagiert ganz offen den Bolschewismus, der unzählige Menschenleben auf dem Gewissen hat.

    Die alternative Presse gibt genau so die Lügen ans Volk über die 12 Jahre Nationalsozialismus weiter, wie es der Mainstream und die Politik machen. Damit verhindert auch die alternative Presse den Kampf für ein besseres und deutsches Deutschland. Während der Mainstream und die Politik die Wächter über Holocaust und Asylanten sind, spielt sich die alternative Presse als Sprachrohr des Volkes auf, obwohl sie die Ursachen der Zerrissenheit des Volks, nämlich die Holoreligion, kennen. Die alternative Presse dient der weiteren Spaltung des deutschen Volkes und damit dem Raub der Volksseele, solange wie sie eine neutrale Betrachtung des Nationalsozialismus verweigert. Hin und wieder erscheinen Artikel über den Nationalsozialismus in der alternativen Presse, die auch nur auf Lügen aufgebaut sind und noch weit unqualifizierter verfaßt wurden, als es im Mainstream der Fall ist.

  4. Ach Gottelchen, nee…
    UN-Chef vor Vollversammlung: „Der Multilluminateralismus wird attackiert“ :shock:
    hatschi-s://www.epochtimes.de/politik/welt/un-chef-vor-vollversammlung-der-multilateralismus-wird-attackiert-a2647181.html

  5. Ein schöner Artikel vom Kurzen

    Vom Verlust der Väterlichkeit zum Erkennen unseres wahren Selbst – Eine Standortbestimmung
    wiewahr-p://die-heimkehr.info/meinungen-und-kommentare/vom-verlust-der-vaeterlichkeit-zum-erkennen-unseres-wahren-selbst-eine-standortbestimmung/

    Zur Wahrheit: Da wir in einer materiellen „Welt“ leben, deren Ursprung und die in ihr wirkenden Gesetze auf der geistigen Ebene liegen, ist der Anspruch, die „letzte“ Wahrheit zu erfahren, ein Ideal, welches wir zwar anstreben, aber letztendlich HIER nicht erreichen können. Wir haben lediglich die Möglichkeit, uns diesem Ideal als geistige Wesen, die in ihrem Körper die materielle „Welt“ erfahren, anzunähern.

    Wobei jedem, der dies schon einmal erkannt hat, klar wird, wie weit sich so viele gefallene Seelen, die ihren wahren Ursprung vergessen haben, von jedem sinnhaften Dasein entfernt haben. Dies ist kein Ur-Teil oder sich über andere Stellen, sondern lediglich die Beschreibung dessen, was klar wahrnehmbar ist. Und dazu gehört natürlich, anzuerkennen, daß wir, die JETZT so weit sind, wohl selbst auch einmal in dieser Lage waren.

    Wenn ihr wissen wollt, was ich für eine umwerfende Seelenschwester habe, so lest den Kommentar von Annegret, meinem Gretelchen. :)

    • Es sollte endlich mal der Mythos zu Grabe getragen werden, dass es nur einen einzigen Plan gäbe und sonst nichts. Was es lediglich gibt, sind temporäre konsensuelle Zielvorgaben zwischen den verschiedenen Logen und Machtzentren untereinander (nichts ist in Stein gemeißelt). Der gemeinsame Nenner aller maßgeblich Beteilgten des tiefen (und noch tieferen) “Staates” besteht in der Idee, eine Eine-Welt-Regierung zu errichten oder anders ausgedrückt, jede Art regionaler Selbstbestimmung streng zu limitieren. Wie und unter welchen Bedingungen dies geschehen soll und wer dann letztendlich das Zepter in der Hand hält – ist Gegenstand interner Machtkämpfe.

      • ????
        QAnon outet sich als die „größte militärische Geheimdienstoperation unserer Zeit“
        ähnö-s://tagesereignis.de/2018/09/politik/qanon-outet-sich-als-die-groesste-militaerische-geheimdienstoperation-unserer-zeit/6175/

        Ein GEHEIMdienst welcher die ÖFFENTLICHKEIT als Rückendeckung benötigt….
        Warum nicht?
        Dann isses aber ein echter Öffentlichkeitsdienst…. eigentlich. :-)

      • Marco, wenn der N8wächter über den “Plan” spricht, dann meint er den kosmischen Plan für die Wiederherstellllung der göttlichen Ordnung.
        Der N8i ist sehr spirituell, was ich beim persönlichen Kennenlernen mehr als bestätigt gefunden habe.

        • Was wir jetzt gerade erleben (und Jahrzehnte zuvor erlebt haben) , sieht so gar nicht nach göttlicher Ordnung aus. Ich erkenne noch nicht einmal eine “Aufbruchstimmung” in Richtung Vernunft. Abstruse Geschehnisse vermehren sich mittlerweile wie die Karnickel, Rothschild hat sich derweil in Shanghai ein neues Domizil eingerichtet (die Zeichen der Zeit erkannt) , Rautenferkel lässt weiter “schaffen” – ist weder in der Klapse gelandet noch vor ein Volkstribunal zitiert worden und all das und vieles mehr soll dann die göttliche Ordnung wieder herstellen? Mit Verlaub gesagt: Ich melde berechtigte Zweifel an.

          • Ich stimme dir zu, dass es rein äußerlich betrachtet nicht nach göttlicher Ordnung aussieht, aber wenn man bedenkt, was jetzt alles an Wahrheiten auf den Tisch kommt über Dinge, die so lange im Verborgenen waren, dann ist das ein Zeichen für mich, dass wir auf dem Weg sind, und zwar mit großen Schritten.
            Vor 10 Jahren vielleicht wussten doch die wenigsten etwas anzufangen mit z.B. “Rothschild” – ein leckerer Wein vielleicht, aber mehr nicht.
            Ich jedenfalls glaube an den Plan und vertraue auf ihn.
            Die Wahrheit wird uns frei machen.

            • Liebe Renate, geschätzte Mitstreiterin,
              was alles so an Wahrheiten auf den Tisch gekommen ist, verdanken wir der unermüdlichen Arbeit verantwortungsbewusster aktiver Menschen (das Wort “Aktivist” ist schon zu negativ besetzt, deswegen formuliere ich es so), die sich eben nicht entspannt zurücklehnen und darauf vertrauen, dass sich ein göttlicher Plan sowieso erfüllt. ;-)

              Gott, die letzte Ursache allen Seins / der Urschöpfer, gab uns einen freien Willen und dieser macht jeden – noch so gut durchdachten – Plan zunichte. Wir selbst sind der Plan. Die Erde ein kleines Testfeld für Interaktionen. Nach dem Motto: Ich baue dir ein Rad. Treten musst du alleine. Einwände hierzu?

              • Einwände in dem Sinne nicht, lieber Marco, aber eine andere Sichtweise.
                Von “entspannt zurücklehnen” sprechen vielleicht die Desinformations-New-Ager, aber das ist absolut nicht meine Einstellung. Da ich den Menschenfeind hier auf Erden nicht eigenhändig entfernen kann, beschränken sich meine Aktivitäten leider nur darauf, 1. Menschen aufzuklären und 2. das morphogenetische Feld zu füttern.
                Ich habe täglich sehr viele, zwar kurze, aber sehr intensive Begegnungen mit Menschen und ich habe dort schon viele Samen pflanzen können in den letzten 9 Jahren und es werden immer mehr, die mir willig zuhören.
                Dass mit dem freien Willen sehe ich ganz anders, denn ich bin der Meinung, dass wir, also die Spielfiguren, die unsere Seelen hier ins Spiel geschickt haben, keinen freien Willen haben. Alles ist vom Programm, das wir (diesmal meine ich unsere Seelen selber) geschrieben haben, bestimmt. Sie, unsere Seelen, die Ausstülpungen Gottes sind, haben den freien Willen, das würde ich auf jeden Fall auch so sehen, aber dieser freie Wille ist ein göttlicher. Das, was uns hier als freier Wille vorgegaukelt wird, sind nur Finessen im Programm, die uns die Illusion dieses freien Willens vorspielen, indem wir verschiedene Wege gehen können, aber doch letztendlich immer zum geplanten Ziel gelangen.
                Ich nehme da gerne das Beispiel eines Computerspiels zur Hilfe, wenn ich anderen Menschen meine Weltsicht erklären möchte.
                Insofern stimme ich dir in diesem Punkte voll zu, dass wir selbst der Plan sind.
                Es mag naiv, blauäugig, einfältig oder was auch immer klingen, aber diese meine Überzeugung, dass alles genauso sein muß, wie es ist, hat mir eine Erleichterung meines Lebens gebracht, von der ich nicht zu träumen gewagt hätte. Und wenn mich jetzt ein Messerkunsthandwerker bereichern würde, dann wäre es eben das, was jetzt gerade richtig und nötig ist. Dieses grobstoffliche Leben hat sowieso keinerlei Reiz mehr für mich; ich denke, ich bin da reichlich übersättigt, so wie man nach einer langen Kinonacht auch erstmal genug von Filmen hat.
                Vielleicht irgendwann mal wieder eine Runde, wenn’s “da oben” zu langweilig wird, obwohl ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann, dass mir das Sitzen auf einer Wolke und das Hosianna-Singen jemals langweilig wird. ;)

                Ja, so sehe ich das – es ist eine von unendlich vielen verschiedenen Sichtweisen auf unsere Welt. Und ich könnte mir durchaus feststellen, dass jede einzelne Sichtweise richtig ist, denn seit ich vor etlicher Zeit in meinen Anfängen von der Dichotomie Gottes gelesen habe, stehe ich dem Gedanken, dass absolut Gegensätzliches gleichberechtigt nebeneinander stehen kann, recht offen gegenüber.
                Das ganze jedoch hindert mich nicht daran, mein Menschsein hier als Mensch auszuleben, mit allen Gefühlen, die es gibt, und dazu gehört nun mal auch, sich in den irdischen Vorgängen zu vergessen und mitzufiebern, was denn nun wie und wo passiert und ob das Öhrchen knusprig ist oder labberich. :)

                • Da fällt mir gerade noch was ein bzgl. der Wahrheiten, die ans Licht kommen. Diese große Verbreitung ist ja nun mal eindeutig (auch) dem Internet zu verdanken. Und wer hat’s erfunden? (nein, nicht der Schweizer) – der Möchtegernweltbeherrscher und der hat sich ja auch schon sehr drüber geärgert, aber da es so im Plan/Programm stand, blieb ihm keine andere Wahl.

                  • Liebe Renate, hallo zusammen,
                    denkst du auch, daß Kriege und ganz viele Tote auch im “G*TT”lichen Plan stehen????

                    Man erstellt derzeit eine neue digitale Matrix in einer analogen (natürlichen) Matrix. Bei jeder Neueinführung von $Y$t€n gibt es erst mal Lücken und Probleme. Und es gab schon immer aufgewachte Menschen, die mehr verstanden haben als andere! Diese Lücken im digitalen $YSt€m werden jetzt nach und nach bereinigt bzw. geschlossen. In der nächsten Generation sind diese Info`s uninteressant. Die Eltern leben es vor, es gibt ja auch eine Menge Spaß dabei, man arrangiert sich halt, weil man es dann auch nicht anders kennt.

                • Ich empfinde es immer als äußerst angenehm, deine Texte zu lesen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich trotz teils unterschiedlicher Sichtweise eine grundlegende Seelenverwandtschaft erkenne. :-)

                  Der Gewinn dieses wahrgenommenen Phänomens liegt wohl darin, dass verschiedene Blickrichtungen Punkte markieren, die dann letztendlich ein mehr (sprich höher-) dimensionales Wahrheitsgebilde vermitteln und damit ziemlich nahe an den Zustand erinnern, den wir (unsere Geistseelen) erleben werden, wenn wir in der jenseitigen Welt fortbestehen. Nach wievielen Inkarnationen auch immer. Temporär erlebe ich jedoch schon im Hier und Jetzt derartige “Bewusstseinserweiterungen” im Zustand der Meditation. Ich erkenne dann immer wieder, wie grobmaschig und unvollständig unsere Sprache eigentlich ist und wie begrenzt daher unsere Ausdrucks- und Wahrnehmungsfähigkeit im diesseitigem Materie-Energie-Raum-Zeit-Kontinuum. ;-)

                  Jedoch möchte ich an dieser Stelle ein offensichtliches Missverständnis wieder gerade biegen: Wenn ich von einem freien Willen spreche, dann meine ich damit das Potenzial dazu – nicht unbedingt den Ist-Zustand. Und hier berühre ich einen wunden Punkt, der sich womöglich noch nicht jeden fortgeschrittenen Denker und spirituell “Eingeweihten” erschlossen hat: Wir (unsere Geist-Seelen) sind auch in der jenseitigen Welt (Astral-Ebene) nicht wirklich frei, sondern auch da – in aller Regel – mit Implantaten behaftet. Die Lösung liegt – sinnbildlich gesprochen – in einer Art Entfesslungskunst. Der Magier in uns ist hier gefragt.

                  Dein letzter Satz – ich zitiere ihn nochmal – bezieht sich sicher auf Hofffnungsträger Wladimir Putin:

                  “Das ganze jedoch hindert mich nicht daran, mein Menschsein hier als Mensch auszuleben, mit allen Gefühlen, die es gibt, und dazu gehört nun mal auch, sich in den irdischen Vorgängen zu vergessen und mitzufiebern, was denn nun wie und wo passiert und ob das Öhrchen knusprig ist oder labberich.”

                  Meine Antwort dazu: Dieser Mann ist ein weiser Stratege, der es versteht, seine Intentionen zu verbergen. Welchen Rang Putin in der Ur-Loge Golden Eurasia begleitet, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber wir haben es hier allen Anschein nach mit einer Entität innerhalb globaler Machtstrukturen zu tun, die weitgehend unabhängig von jener talmusistischen Clique existiert, die wir allgemein mit dem “politischen Weltjudentum” in Verbindung bringen. Ohne Frage ist hingegen, dass Putin die Regeln und Rituale beherrscht, die in solchen Kreisen üblicherweise zur Anwendung kommen. Dass Putin selbst jüdischer Abstammung sei, halte ich mittlerweise nicht für ausgeschlossen. Aber gleiches trifft auch auf Gerard Menuhin zu und so bleibt uns also nichts weiter übrig, als Putin wachsam im Auge zu behalten. Mit einem erlaubten Hoffnungsschimmer begleitet und wie in deinem Fall eine präkulinarische Neigung zu lobulus auriculae bezüglich des russischen Präsidenten. :-D

                  • “Wir (unsere Geist-Seelen) sind auch in der jenseitigen Welt (Astral-Ebene) nicht wirklich frei, sondern auch da – in aller Regel – mit Implantaten behaftet. Die Lösung liegt – sinnbildlich gesprochen – in einer Art Entfesslungskunst. Der Magier in uns ist hier gefragt.” Ganz genau. Da bin ich 100% dabei.
                    Auch der Rest des Kommentars findet meine Zustimmung… ;-)

                    • Hallo zusammen,
                      ich bin sehr gespannt, woher wisst ihr das?
                      Ich persönlich – also meine Seele – möchte nicht mehr in irgendeinem anderen Spiel landen. Mein Bedarf ist gedeckt!!!!!!!

                    • Das war bei mir ein langer Prozess, der mit Selbstbefragung/Erforschung des Unterbewusstseins (Traumdeutung, Pendeln), Netzrecherche, Traumatherapie, Aurareinigung usw. zu tun hat… Kann hier nicht zu sehr ins Detail gehen. Der Ursprung war, dass ich merkte, dass hier auf dem Planeten mächtig was faul ist, ich mir schwor, hier nicht immer wiedergeboren zu werden und ich sehr krank wurde…

                  • Ich freue mich auch immer, wenn dein Name in den Kommentarfeeds (deutsches Wort :?: )auftaucht. :)
                    Dass du eine Seelenverwandtschaft zu erkennen meinst, erfreut mich ungemein, denn auch in mir keimt ein solcher “Verdacht”. ;)
                    Was die “Astral-Welten” betrifft, so bin ich der Meinung, dass diese auch zu dem Gefängnis, das das Team Dunkel (im Einvernehmen mit uns, dem Team Hell) für uns erschaffen hat, dazu gehören. Ich bin der Überzeugung, dass wir in den Zwischeninkarnationsbereichen noch genauso gegängelt werden wie hier im Grobstofflichen, weshalb man ja auch von dem “berühmten” hellen Licht als Inkarnationsfalle spricht.
                    Erst wenn wir diese Bereiche hinter uns gelassen haben, haben wir das Spiel, das auf verschiedenen Ebenen über eine schier ewig scheinende Zeit anberaumt ist, beendet und können uns auf einen bequemen, angenehmen Weg zurück zur Quelle machen.
                    Mit dem, was da, meiner Überzeugung nach, in Form einer Energiewelle demnächst auf uns zukommt, wird das komplette Spiel beendet – jedenfalls für die, die das wollen. Möglicherweise gibt es Seelen, die noch keinen Bock haben, mit dem “Spielen” aufzuhören, wobei aber das wirklich lebensvernichtende Spielen nicht mehr zugelassen ist. Nun, wenn sie Spass dran haben, nur zu, aber letztlich werden auch sie den Rückweg zur Quelle antreten, denn irgendwann hat auch der Schöpfer die Faxen dicke und beschließt, dass er nun genug erfahren hat darüber, was so alles in ihm schlummert und möglich ist.
                    Wenn der Schöpfer alles ist, was es gibt, so kommt das “Böse” ja auch aus ihm. Er hat nun über Jahrmillionen erkunden können, zu was diese Anteile fähig sind und wird sich, so vermute ich, sehr überlegen, diesen Anteilen noch einmal soviel Raum zuzugestehen.
                    Wie oben so unten: so manches (kleine) Kind klaut mal was oder lügt oder quält Tiere und sammelt daraus seine Erfahrungen, die unterschiedlichster Art sein können, aber der Großteil von ihnen entsagt im Laufe seines weiteren Lebens den lebensfeindlichen Taten.
                    Ich bin weiterhin guten Mutes und freudigster Erwartung dessen, was sich da anbahnt.

                    Die Bewusstseinerweiterungen, über die du berichtest, kenne ich auch und weiß, welch ungleich größere Ausdrucksfähigkeit Bilder im Gegensatz zu Worten haben.
                    Ich sehne den Tag herbei, an dem wir telepathisch kommunizieren können. Mißverständnisse sind dann nur noch Relikte der Vergangenheit, die wir uns als “Dönekes” aus unserer Zeit in der dichten Materie erzählen – telepathisch selbstverständlich. ;)

                    • Wie es doch so passt…
                      Hab gerade einen Kommentar beim N8i gelesen, in dem die Kommentatorin das Thema Inkarnationsfalle behandelt:

                      Skadi1
                      22. September 2018 at 0:57

                      Werter Thorson,

                      es gibt eine Serie „Westworld“, die handelt von einem Wild-West-Park für Reiche, der angefüllt ist mit Robotern, die aussehen wie echte Menschen. Sie bekommen eine Rolle einprogrammiert und die Touristen können mit ihnen den Wilden Westen nachspielen, sie vergewaltigen, töten usw. Dann werden sie zusammengeflickt, neu programmiert und wieder losgeschickt.

                      Die Sache wird sehr dynamisch, als einzelne Roboter beginnen, sich an ihre Vorleben zu erinnern, die ja immer dasselbe Grauen waren. Bis dahin hielten sie ihre programmierte Rolle für das echte Leben und sich selbst für normale Menschen und hatten keine Ahnung, daß es ihnen schon zigmal so ergangen ist.

                      Die Serie fasziniert, weil sie aus der Sicht der Roboter gesehen wird. Wer sich mit (irdischer!) Reinkarnation beschäftigt, könnte eine gruselige Parallele entdecken zu dem, was du hier angesprochen hast.

                      In den Iluschriften heißt es klipp und klar, daß eine irdische Wiedergeburt höchstens im Irrtum geschehen kann. Jede Seele sollte nach dem Tod in diejenige Jenseitswelt weiterreisen, die ihrer Schwingung entspricht, lichter zu lichter, düsterer zu düsterer, und so hangelt sie sich von Leben zu Leben über den Jenseitsbogen, entweder „hinauf“ ins Reich Gottes, oder „hinunter“ in den Höllenpfuhl, ganz nach ihrer Art und ihrem Verhalten.

                      Die Erde dagegen sei grundsätzlich, Zitat: „zwiegeteilt“. Demnach könnte sie nur der Ausgangspunkt sein für die Heimkehr. Das Einzige, was wir dann zu gewährleisten hätten, wären die bestmöglichen Startbedingungen für die Reise, für uns selbst und die anderen.

                      Jetzt waren aber die Dunklen so lange am Ruder und haben alles verdorben! Ich halte es daher für möglich, daß irdische Reinkarnationen zwar massenhaft stattfinden, sie aber tatsächlich gar nicht sein sollten! Sondern daß wir damit auf der Erde gefangen gehalten werden, zum Mißbrauch, ähnlich den „Westworld“-Robotern. Denn ohne Erinnerung ist es ja in der Tat wie eine Platte mit Sprung, man beginnt immer wieder von vorne!

                      Odin sagt: „Ich fürchte, daß Hugin (Gedanke) nicht finde den Heimweg. Doch mehr noch sorg ich um Munin (Erinnerung).“

                      Wer weiß …?

                      Viele Grüße!

                      Ein anderer Kommentator hat ein Video zum Thema eingestellt:
                      Die Lichtfalle – Die Einladung des Lichts ins Spiel der Polarität in der Matrix
                      https://www.matrixblogger.de/video-die-lichtfalle-einladung-in-die-matrix
                      Ich selber hatte ja auch schon mal die Erfahrung gemacht, dass dieses Licht nach dreimaligem Nachfragen sich als nicht sehr freundlich erwies und beleidigt abzog, als ich “och nö, lass man” sagte.
                      Mein Bruder – ich hab schon mehrfach drüber berichtet – hatte die Erfahrung gemacht, dass dieses Licht ihn direktemang in den Kreisssaal geschickt hat und er dachte nur “oh Scheixxe nee, nich nochmal”.

            • Hallo Renate, hallo zusamen,
              nachdem der N8w diesen Beitrag über die göttliche Ordung eingestellt hatte, habe ich auch darüber nachgedacht.
              Es gibt eine gewisse Grundordnung, die aber scheinbar auch im Laufe der Zeit verändert wurde bzw. verändert werden kann. Ich erinnere an die Titanen, an Riesenbäume u.a., die hier auch mal lebten. Ich glaube nicht wirklich an die Kollision mit einem Asteroiden, sondern ich denke, daß z.B. schon damals massive Kriege geführt wurden und man vielleicht auch Gestirne (der Mond hatte wohl ganz früher auch einen Trabanten) abgeschossen hat oder diese runtergekommen sind. Später ist dann wohl auch dieses Schild, was in der Edda als SWALIN bezeichnet wird auch runtergekommen??? Alle diese Gestirne hatten wohl auch Aufgaben. Und es ist am einfachsten, alles einem G*TT zuzuschreiben. Nach dem letzten Unglück hat “G*TT” alles getrennt. Aus dem Eins wurden zwei. z.B. waren früher nicht Männer und Frauen, sondern Mann und Frau waren in Eins integriert und diese “Einheit” konnte auch Kinder gebären. Danach kam die Trennung in Frau und Mann. Darauf lässt sich dann wohl auch zurückführen, daß es auch schon früher viele Intersexuelle gab, die mit unterschiedlichen sexuellen Merkmalen (im Neusprech) auf die Welt kamen. alte Überbleibsrl????

              Da wir hier in dieser Zeitmaschine nur lediglich einen kleinen Ausschnitt erfassen können, da unsere u.a. auch unsere Organe für die Wahrnehmung einfach beschränkt sind und wir in der intuitiven Wahrnehmung u.a. überhaupt nicht geschult oder besser geübt sind, kann ich eine göttliche Ordnung auch nur als sehr begrenzt definieren. Und der kosmische Plan, der ist uns doch sowieso gar nicht bekannt. Man könnte aufgrund der ganzen Schxxxe hier annehmen, daß irgendwann mal einer von oben den Besen nimmt und aufräumt, möglich aber nicht wirklich sicher! Und da bin ich auch eher bei Marco, WIR sind die, auf die es ankommt!

              • Hallo sonnenblättle,

                zu deinem letzten Satz – ja klar, der Meinung bin ich ja auch, nur dass ich denke, dass wir – die Avatare unserer Seelen – den Plan unserer Seelen, der zwangsläufig ein göttlicher ist, da wir ja Fraktale Gottes sind, ausführen.

                Ich habe weitestgehend aufgehört, die unendlich vielen verschiedenen Geschichten über unsere Vergangenheit und die Geschehnisse auf der Erde und im Universum aufdröseln zu wollen. Mit ein ganz klein wenig Geduld werden wir bald alles wissen. :)

                • Hallo liebe Renate,hallo zusammen, deinen eingestellten Beitrag den Du beim N8W gefunden hast, habe ich auch gelesen und wollte ihn auch hier einstellen. Mußte aber nochmal außer Haus und du warst somit schneller!!!!

                  Genau so meine ich das auch, mit der zwieteilung!
                  Auch die Ausführungen zu Reinkarnation, erscheinen mir sehr schlüssig. Deshalb bin ich auch mit dem Seelenplan nicht mehr konform. Und genauso bewegen wir uns hier rum, keine Ahnung und keine Planung….

                  und nun kommen ja unsere “F(r)einde” ins Spiel, die sich in der absoluten Aufgabe sehen, alles so schlimm zu machen, alles auf den Kopf zu stellen, einen Messias zu krönen, damit dann danach der EIGENTLICHE auf der weltenbühne erscheinen kann.
                  Naja, sollte der EIGENTLICHE nicht kommen, dann hat man ja seinen eigenen und die absolute Herrschaft.

                  Aber ich glaube, dann ist das Spiel zu Ende, denn der Sieger steht fest. Ob dann nun die Kuppel einstürzt oder was anderes passiert, es muss und wird wieder alles verschwinden nur die alten Familien werden in ihren Bunkern oder Raumschiffen oder was auch immer die neue Spielversion wieder beherrschen! Erfahrung haben die ja!!!!

                  ich persönlich war ja schon immer an Geschichte interessiert, ich möchte einfach mehr wissen, deshalb schaue ich mir einiges in der Vergangenheit an. Und es machen auch immer mehr, nicht nur immer diese 12 Jahre! Es dröselt sich für mich schon immer mehr auf !

                  Ich kann eher nicht mehr diese derzeitige uns präsentierte Wirklichkeit mit diesen m(f)iesen Verbrechern da oben ertragen.

                  LG

      • Hallo Marco, hallo zusammen,
        grundsätzlich bin ich auch Deiner Meinung, es gibt sicherlich mehrere Wege, aber es gibt nur 1 gemeinsames Ziel!!!!!! Das sich da manchmal die Interessen der einzelnen Gruppen nicht ganz decken, sieht man ja jetzt in der Auseinandersetzung der Kabale und von Chabad. hat ja w. Eggert sehr anschaulich erklärt. Hier ein DANKE a Renate für`s Einstellen!
        Das große Endziel ist bei allen gleich – die EINE-WELT-Regierund und die Krönung des kommenden???? Messias als der Kaiser über alle WELTEN!und alle Religionen werden unter dem Judentum vereinigt!

        • Hallo sonnenblatt,
          eben fällt mir ein, dass ich eine wichtige Sache noch nicht erwähnt habe: Seit dem (dir sicher auch bekannten) Philadelphia- Experiment und allen nachfolgend ähnlich gearteten Experimenten, wozu ich das auch mitzähle, was tatsächlich (!) im CERN passiert, hat sich sinnbildlich gesprochen ein Riss in unserer Zeitlinie und dem dazugehörigen Raumgefüge ergeben und eine Konsequenz davon ist, dass terrafremde Geistwesen die natürliche Barriere überwinden konnten und nun die Möglichkeit haben, in menschliche Körper zu inkarnieren. Da es nun aber mehr inkarnationswillige Geistwesen als potenzielle Körper dafür gibt, resultiert aus diesem Ungleichgewicht – neben anderen Erscheinungen – das Phänomen mehrfacher Besetzungen. Ich spreche diese Problematik nur mal an, weil sie auf den Verlauf der Geschehnisse einen nicht unerheblichen Einfluss hat. Möchte das an dieser Stelle aber nicht ausführlich erörtern, weil es einfach zu tiefgreifend und zu umfangreich ist und den Rahmen dieses Diskussionsfadens sprengen würde. LG ;-)

          • Hallo Marco, hallo zusammen,
            ja ich habe davon gehört, aber mich nicht wirklich damit beschäftigt. Aber es passt für mich ins bild. Dazu passen ja auch die in Zukunft extern gezeugten und in künstlicher Umgebung (Gebärmutter) aufwachsenden Kinder. Man kann dann nicht mehr unterscheiden was echt menschlich ist und was künstlich gemenschlicht wurde.

            aber bestimmte Geistwesen gab es schon in alten Zeiten, die man auch schon gerufen hat. aber leider ist uns sämtliches Wissen über die Magie verloren gegangen, die uns schützen kann.

  6. Ein sehr schönes Video über die Kelten/Germanen, das im letzten Drittel mit für mich neuen Informationen aufwartete (verzweigtes Nachrichten-Weitergabe-Netz).

    Dieser Kommentar macht vielleicht Lust auf das Video:
    Piper Lord vor 1 Tag
    Superinteressante Geschichtserzählung, gepaart mit den schönsten Bildern die ich je von Wäldern gesehen habe. Und die Musik dazu setz dem ganzen noch die KRONE auf. Vielen Dank…………….

    Germanen sind Kelten? ROM satanisierte die Teufel?
    https://www.youtube.com/watch?v=82BdkKdkmSo&feature=youtu.be

    Im Kommentarstrang gibt’s von “Charlie Snow” weiterführende Erläuterungen.

    • Mmmmh,….
      Für gewisse “unorthodoxe” Dienstleisungen mache ich mir schon lange “den Spaß”, statt euronesischer Lappen Silbermünzen zu fordern. Notfalls begründe ich das mit meinem “Glauben”, bestimmte Kenntnisse und Fertigkeiten nicht noch zusätzlich zur Stärkung einer verlogenen Geldherrschaft einzubringen. Da fallen einige Masken, Einige bringt man dadurch aber zum Nachdenken. :-)
      Was jetzt den Bericht angeht:
      Es wird berichtet, dass einige Staaten, sozusagen als Barscheckersatz, Gold und Silber im “kleinen Umlauf” akzeptieren. Der schmutzige Trick dabei ist die verordnete Bewertung durch einen manipulierten Marktpreis. Und zu Selbigen kann man nun ganz offiziell “umbunkern”. Könnte ein interessantes Pyramidenspiel werden, da es mehr Luftgeld wie Edelmetallgegenwert zum verordneten Preis gibt.
      Da werden eben “die Letzten” mal wieder von den berühmten Hunden gebissen. :-)
      Oder man möchte dann die verlogenen “Zertifikate” (ungelegte Eier) als “Sicherung” mit hineinverwursten.
      (“…Das Texas Bullion Depository hat durchaus das Potential, späterfolgend als „Bank“ zu agieren – und zwar indem es die Edelmetalle ihrer Kunden nicht nur einlagert und bewacht, sondern die Edelmetalle auch für Zahlungszwecke nutzbar macht….”)
      Neue Spielrunde?
      Goldschmied Fabian – Warum überall Geld fehlt (ganze Länge)
      https://www.youtube.com/watch?v=_h0ozLvUTb0

  7. Heute wieder recht “kurzweilig”, die “Wahrheit spricht Klartext”-Sendung, wobei es heute fast ein Monolog von Henry war.
    Ich finde Henrys kompromisslosen Einsatz für die Aufklärung beachtlich und bewundernswert. In seinem Buch “Das Ende der Lüge” (zu dem ich im Moment seltsamerweise keinen Netzverweis finde) schildert er ja anschaulich, was er in mühevoller Arbeit alles getan hat.
    Sein Erkennungssatz:
    Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

    WsK- Folge 32
    https://www.youtube.com/watch?v=eTGCX4_2qMo

  8. Habt ihr Lust auf ein bischen Geschichtsunterricht?
    Das Winterhilfswerk ist heute Thema; damals haben die Deutschen gezeigt, was geleistet werden kann, wenn man zusammen hält.

    Im Herbst seines ersten Jahres als Kanzler, gab Adolf Hitler einen Befehl und eine Ankündigung heraus:

    “Diesen Winter soll in Deutschland niemand verhungern oder frieren”.

    Viele Menschen nahmen die Worte des nüchternen Ernstes kaum wahr, sie sahen keine Möglichkeit, die Situation wieder zum Guten zu richten. Wie sollte dieser Zustand tatsächlich realisiert werden; die Lasten und Entbehrungen des späten Krieges lasteten immer noch schwer auf der ganzen Welt; noch nie war es bisher möglich gewesen, dass Menschen im Winter weder verhungern noch erfrieren sollten!

    Man könnte mit Sicherheit sagen, dass ein solches Ideal nie praktikabel gewesen wäre, wenn nicht ein Mann, der in Deutschland Angelegenheiten in die Hand genommen hatte, der es verstand, Dinge in die Praxis umzusetzen, augetaucht wäre.

    Adolf Hitler, die Arbeitslosen und die Bedürftigen »» Teil 1 «« Winterhilfswerk
    nasowas-s://www.fliegende-wahrheit.com/2018/09/16/adolf-hitler-die-arbeitslosen-und-die-beduerftigen-teil-1-winterhilfswerk/

    Im 2. Teil geht es um die “Mutter-Kind-Bewegung”, um die “Wohnungshilfe”, um den Kampf gegen Arbeitslosigkeit

    Adolf Hitler, die Arbeitslosen und die Bedürftigen »» Teil 2 «« Der Kampf gegen Arbeitslosigkeit
    sogeht’s-s://www.fliegende-wahrheit.com/2018/09/17/adolf-hitler-die-arbeitslosen-und-die-beduerftigen-teil-2-der-kampf-gegen-arbeitslosigkeit/

        • Ohje… das könnte ein seitenlanger Aufsatz werden, für den ich aber eigentlich nicht wirklich Zeit und Lust habe …

          Aber ich versuche es gern mal in Stichworten :

          1. Jeder möge an das glauben woran sein Herz hängt

          2. Ich möchte niemandem seinen Glauben nehmen (zumal dies mitunter ganze Lebensinhalte ruinieren könnte)…

          3. Ich habe nichts gegen “rechtsnationale Menschen” die nach dem Motto verfahren “was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu” – insofern sind mir alle Menschen recht, die diesen Grundastz respektieren und auch danach leben. Ich liebe mein Land und die Menschen hier – und zweifle auch nicht an, dass das auch andere Menschen tun !

          4. Ich war jahrelang auch in dem Glauben, daß die Legende um Adolf Hitler wahr ist und er tatsächlich sowas wie ein “Heilsbringer” gewesen sein könnte…

          5. Irgendwann als ich dann herausfand, daß unser Dasein eine Scheinwelt ist, die von Kräften generiert und gelenkt wird die alles andere als “Heilsbringer” sind hab ich mich gefragt, wie es sein konnte, daß ein “Nobody” wie Adolf Hitler auf den Plan trat, der ohne Mittel gegen den Rest der Welt ankommen wollte…

          6. Weitere Recherchen ergaben, dass Herr Hitler unterm Strich genau von diesen Wesen ins Leben gerufen wurde und mit ihnen zusammengearbeitet hat, die hier auch schon vor seinem Auftreten die “Welt im Griff” hielten und er wohl plangemäß nach seiner feigen Flucht nach Südamerika auch schlussendlich diesen Kräften den Weg bereitete, das nach dem Krieg endgültig zerstörte Deutschland schlussendlich komplett zu vereinnahmen …

          7. Die große Täuschung beim Plan “Hitler” bestand darin, die zweifellos guten Seiten der Medaille immer auf Hochglanz zu polieren und die bösen Schattenseiten geschickt zu verbergen !!!

          8. Alle positiven Dinge die er ausgeführt – und auch umgesetzt hat, waren nur Mittel zum Zweck ! Die Gelder, dies alles anzukurbeln und umzusetzen hat er nicht im “stillen Kämmerlein” gedruckt, sonden diese wurden ihm von der Hochfinanz (Prescott Bush pp.) zur Verfügung gestellt.
          Die schlauen Deutschen hinters Licht zu führen war halt nicht so einfach – und man musste schon alle Register ziehen um diese auch auf seine Seite zu bekommen.

          9. Er ist ja nicht durch “freie Wahlen” an die Macht gekommen, sondern hat sich an die Macht geputscht ! Seine Zweifler und Gegner wurden nicht geduldet – es fand keine Diskussion statt, wie und wo man was anpacken wollte- es war eine Diktatur die geradlinig verfolgt worden ist und nur ein Ziel hatte – den grössten Täuschungsplan der Weltgeschichte so gut wie nur irgend möglich umzusetzen und zu vollenden !

          10. Alle Analysen die er anstellte und vorbrachte trafen den Nerv vieler Leute und er fand immer mehr Zustimmung. Arbeitsplätze schaffen und die maroden Finanzen wieder in den Griff bekommen, waren genau die wunden Punkte die auch das Volk heilen wollte – und so standen nach einer Weile viele (aber durchaus nicht alle) Menschen im Land hinter ihm !

          11. Der Kompromiss den die Strippenzieher im Hintergrund eingingen, war ihr eigenes Gesicht zu verlieren und Dinge zu tun, die Hitler als “Unschuldslamm” darstellten – nicht als Kriegstreiber.

          12. Ein marodes Deutschland konnte keinen Krieg führen und wohlmöglich auch noch gewinnen – das Land musste sich neu aufstellen und eine Machtposition einnehmen um als Gegner gegen alle Feinde antreten zu können… Deshalb war es zuerst das Ziel Deutschland wieder auf die Füße zu stellen und erst dann das zu tun was unsere Kontrolleure und “Oberherren” als Endergebnis wollten – den totalen Weltkrieg mit so vielen Opfern wie möglich um einerseits das ungeliebte Deutschland endgültig zu vernichten und Energieüberschüsse in Form von Leid, Krieg und Elend zu generieren, die unsere Matrix mit derart viel Energie aufladen sollte, daß es bis heute und darüber hinaus reichen sollte…

          13. Im Laufe der letzten Jahre gab es viele Hinweise, Fakten und Belege für diese Sicht der Dinge, die ich alle hier auch verlinkt und bereitgestellt habe. Man muss es nur lesen und die Scheuklappen ablegen um es auch zu begreifen. Nicht alles lässt sich mit dem Argument “Hitler der grosse “Avatar”, der die Welt retten wollte” entkräften.

          14. Natürlich gibt es augenscheinlich viele Dinge die dem widersprechen (sollen) und deren Quintessenz geschickt eingefädelt scheint (tapfer gegen die bösen Mächte zu kämpfen die die Welt im Griff hatten und haben um das zu zerschlagen das bis heute hier alles kaputt macht).

          15. Nur kann man das nicht in einer Simulation tun (!!!) ohne selbst genau diese Kräfte zu nutzen ! Es gibt keinen Erfolg, ohne dass man sich ihnen verschreibt…

          16. Seit Anbeginn der Zeit versuchten Menschen gegen die Diktatur des Wahnsinns auf der Welt erfolgreich anzukämpfen – niemandem ist es jedoch gelungen. Es wird gelingen (darüber berichte ich ja im anderen Kapitel regelmässig und ausführlich) – aber es konnte vor hundert Jahren noch nicht vollendet werden, weil die Zeit dazu einfach noch nicht reif war. Auch ein Nikola Tesla musste dies schon fünfzig Jahre zuvor bedauernd einsehen – ein Adolf Hitler hätte das ebenso erkennen müssen !

          17. Nein, die Welt war damals nicht auf den Kopf zu stellen und das hätte auch ein Adolf Hitler (wenn er rechtschaffener Dinge gewesen wäre) wissen sollen…

          18. Wie gesagt – das Ziel mit dem Nationalsozialismus in Deutschland war, Deutschland endgültig zu zerstören – und diese Pläne wurden bereits 100 Jahre -bevor das Ganze schlussendlich in sich zusammenfiel- von genau denen geschmiedet, die sich mittels des 2. WK einen “Energiecocktail” gönnten, der seinesgleichen sucht…

          19. Ich habe zahlreiche Dokumente und Info im Laufe der Jahre hier aufgeblättert – zuletzt gab es von mir einen übersetzten Link zum Standardwerk der Desillusion um Hitler den ich hier gern noch einmal anfügen möchte (für die, die sich die Mühe machen den beschwerlicheren Weg zu gehen um hinter die Fassade der Strippenzieher zu schauen) :

          http://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Farchive.org%2Fstream%2FHitlerWasABritishAgent%2F3828921-Hitler-was-a-British-Agent_djvu.txt

          20. Schlusswort : Jetzt ist das Ganze doch länger geworden als ich ursprünglich dachte – aber es ist halt ein Thema das man nicht mit knapperen Worten resumieren kann ! Ich müsste eigentlich noch viel weiter ausholen – aber wer sich die Mühe macht und die “gesammelten Werke” mal durchblättert kann den ein oder anderen Ansatz den ich zu meiner Meinungsbildung bereits herangezogen habe gern selbst einmal aufblättern um sich unabhängig ein Bild davon zu machen…

          In einer Simulation (und ich gehe davon aus, daß daran heute von den “Politaia Lesern” niemand mehr zweifelt) kann nur der etwas bewirken der den Schlüssel zum Programm besitzt, oder die Macht hat den Schlüsselinhaber auszuschalten ! Wie schwer (bzw. fast unmöglich) das ist berichte ich seit Jahren bei “Alice”…

          Adolf Hitler hat weder den Schlüsselinhaber gekannt – noch die Macht gehabt sich diesen Schlüssel anzueignen – schlussendlich ist aus “seiner Sache” genau das geworden was uns heute endgültig fesselt und knebelt – nämlich das 4.Reich (die von den Nazis erfolgreich unterwanderten USA) !!!

          • Zu Punkt 4 möchte ich vorerst anmerken, dass es sich bei mir genau umgekehrt verhielt. Meine Distanz zu Hitler hat (nach eingehenden Recherchen und kognitiven Anstrengungen) an Raum verloren. Dem Phänomen Hitler gerecht zu werden ist eine Herausforderung erster Güte. Auch deine angeführten Punkte kratzen da nur mehr oder weniger an der Oberfläche. Ich sehe das noch völlig ergebnisoffen.

            • Ja, es wird auch immer “ergebnisoffen” bleiben, da diejenigen die sich das Szenario ausgedacht haben (die “Drehbuchautoren”) alles tun um die angekratzte Oberfläche des Themas so hart auszugestalten, daß ein tieferes Eindringen ins Kaninchenloch kaum noch möglich ist !

              Wer sich als Einstieg -um ein wenig tiefer hinabzusteigen- einmal (vorbehaltlos und möglichst neutral) das von mir oben verlinkte Buch “Hitler war ein bristischer Agent” in Ruhe zu Gemüte führt, wird über so manche “Delle” in der Geschichte stolpern und manch Puzzlestück für das “Gemälde” hinter dem Vorhang finden !

              Ich ermuntere jeden, der ernsthaft daran interessiert ist hier die “Spreu vom Weizen zu trennen” einmal selbst weiter zu recherchieren und die im Thema seltsam anmutenden – bzw. scheinbar widersprüchlichen Dinge weiter zu hinterfragen – es tun sich alsbald Abgründe auf die man nicht für möglich halten würde…

              • Dass Hitler ein englischer Agent sei, ist doch nun wirklich einer der allerältesten Hüte – neben “Rothschildspross” – in der Desinformationsbranche, deren führende Köpfe David Icke und Jan van Helsing sich dieses Themas angenommen haben.
                Jan van Helsing hatte, nachdem sein Erstlingswerk “Geheimgesellschaften” so erfolgreich war, Besuch von Geheimdienstlern bekommen, worauf er plötzlich zum Chef-Propagandisten der “Englischer Agent”-Geschichte wurde.
                Ich hatte derzeit diese Geschichten unvoreingenommen zur Kenntnis genommen, bis ich durch “magische” Umstände auf eine andere Spur geführt wurde.
                Wie du schon sagst, jeder mag glauben, was er glauben mag; die Wahrheit, auf die ich ergebnisoffen warte, wird unweigerliich ans Licht kommmen. Bis dahin lese ich weiter unvoreingenommen zeitgenössische Literatur, um mein Bild zu erweitern. :)
                Hier z.B. ein Buch, das Henry – wie gerufen – vorträgt:
                Voklsbuch Teil 1
                https://www.youtube.com/watch?v=D-qwD-9U20I

    • “Der Staatsschutz sei eingeschaltet”….

      Puh, gerade noch mal Glück gehabt.
      Gut, dass wir den haben. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das Scheiß-Hakenkreuz noch ein paar Wochen unbeobachtet vor sich hin gestunken hätte. Davon hätte sich auch mal schnell und unbemerkt die gesamte BRD-Führung verflüchtigen können und das Chaos wäre über uns gekommen.

    • Zur Erinnerung an “gewisse Anfönge”.
      (Inzwischen ja schon eine ideologisch legalisierte Normalität)

      TV-Fälscher Born über Fake News “Man nennt das auch Volksverdummung”
      Michael Born saß mehrere Jahre im Gefängnis, weil er Fake News fürs Fernsehen produziert hat. Sein Vertrauen in die Sender hat seitdem nicht zugenommen.
      https://www.tagesspiegel.de/medien/tv-faelscher-born-ueber-fake-news-man-nennt-das-auch-volksverdummung/19528424.html
      “Der Richter stellte mit Bedauern fest, dass nur der freie Journalist für Fakes bestraft werden könne. Sender und festangestellte Redakteure aber nicht, denn zwischen Sender und Zuschauer findet keine Vermögensverfügung statt, und die ist Voraussetzung für den Betrugsparagrafen. Allerdings findet die Irrtumserregung zwischen Sender und Zuschauer sehr wohl statt. Dies aber alleine lässt keine Anklage zu. Im Klartext ein Freibrief für die Sender. “

      Solte man nicht nur wissen, sondern auch konsequent anwenden.
      Übrigens sauber praktiziertes Handelsrecht. :-)

      • Die an sich gute Idee scheitert aber an einem ungünstigen Mengenverhältnis Mann : Frau. Wer importiert die dafür nötigen Inderinnen, Südamerikanerinnen, Araberinnen usw. die heutzutage in ihren Herkunftsländern frühzeitig auf vielfältig-grausame Weise ums Leben kommen? Und selbst wenn solche Einwanderungen (auch zum Wohle dieser Frauen) möglich gemacht werden – bliebe da immer noch das Problem des ethnischen “Reinheitsgebotes”. Oder anders ausgedrückt: Der Unterschied zwischen einer gut gewürzten zu einer arg versalzenen und übel zerkochten Suppe besteht worin? ;-)

        • Die eine schmeckt, die andere nicht? ;)

          Rassenschande ist nicht akzeptabel, denn sonst hätte der Schöpfer von vornherein einen eurasisch-negroiden Indianer im Eskimo-Anorak mit Hawaii-Blumenkette und aboriginalem Zungenschlag erschaffen.
          Der Guido hat es richtig gemacht.

          • Sollte er aber genügend Nachahmer finden, bliebe noch immer das Problem: Woher die vielen Frauen nehmen? Dabei wurden kalkulativ noch nicht einmal all die BahnhofsklatscherInnen und TeddybärwerferInnen aus der Statistik entfernt. ;-)

            • Es haben ja nur die Männer mehrere Frauen, die sie auch ernähren können, und da der H4-Auszahlungs-Topf nicht vom Goldesel gespeist wird sondern von den sehr wenigen unverheirateten Steuerzahlern, ist dem also eine natürliche Grenze gesetzt. :)

  9. (Verbinde die Punkte) 18_9 FISA!

    https://www.youtube.com/watch?v=UpeoPwSt1rg

    ******** ********

    BREAKING NEWS! FISA – Trump hat die Veröffentlichung der 20 letzten Seiten angeordnet!

    Am 17.9.2018 hat Trump das Justizministerium und das FBI angewiesen die letzten 20 Seiten, auf die wir alle schon seit Monaten warten, der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das ist in der Tat die MOAB [Mutter aller Bomben], also die Bombennachricht, die QAnon bereits – kryptisch wie immer – angekündigt hatte. Nun ist sie da…

    Quelle und weiter: https://tagesereignis.de/2018/09/politik/breaking-news-fisa-trump-hat-die-veroeffentlichung-der-20-letzten-seiten-angeordnet/6114/

    • Ich finde, man sollte da differenzieren zwischen denjenigen Juden, die so sind oder so sein wollen wie z.B. Kosky und denjenigen Juden, die sich überhaupt nicht für diesen religiösen bzw. ethnischen Kram interessieren und ein ganz normales unpolitisches und nicht religiöses Leben führen.
      Niemand kann etwas dafür, in welches Umfeld er hineingeboren wird.

      • Und dann gibt es ja auch noch die Edeljooden, die sehr wohl über den religiösen Kram informiert sind, diesen aber anprangern, wie z.B. Gerard Menuhin, der ja wohl den Henry wieder etwas auf den Teppich zurück geholt hat.
        Aber dass niemand etwas kann für das Umfeld, in das er hineingeboren wurde, das möchte ich ganz stark bezweifeln. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir uns ganz, aber wirklich ganz genau aussuchen, wo wir inkarnieren. :)

        • “Ich bin der festen Überzeugung, dass wir uns ganz, aber wirklich ganz genau aussuchen, wo wir inkarnieren.”
          Dem kann ich aus eigener Erfahrung nur widersprechen. Kann dir aber leider in diesem Rahmen keine Begründung darlegen.

          • Richtig @Sasa – allein schon die “Geburt” (also wie wir hier als Geistwesen “auf die Welt kommen”), ist sehr wohl ein Herumpfuschen an der ursprünglichen Schöpfung !

            Ich habe gelernt, daß alles hier mit dem wir “gross” geworden sind zu 100 % in Frage gestellt werden muss – nichts (!) ist so wie es scheint…

            Wir werden/wurden versklavt, gefangen genommen, gequält, missbraucht und fortlaufend unserer Energie beraubt – und das Umfeld und die Familien in die wir hineingeboren wurden fussen nicht auf unserem eigenen Dafürhalten, sondern einzig und allein auf der Manipulation derjenigen die uns ganz gezielt “gängeln” und fortlaufend unseren “Weg” bestimmen wollen !

            Ich habe hier schon vor Jahren betont, daß (um es mal überspitzt zu sagen) unsere Freiheit damit aufhört, welche Farbe unsere Socken und unsere Autos haben – wesentliche Dinge des Lebens (wozu insbesondere das Umfeld, die Familie und die Lebensumstände gehören), wurden (wie alles andere auch) – vom Abschaum manipuliert !

            Ich weiss, dass diese Erkenntnis sehr weh tun kann – aber darüber bin ich mittlerweile schon lange hinweg und lebe halt damit…

            Und ja, wogegen ich mich immer schon gewehrt habe ist, Menschen allgemeingültig ein “Etikett” aufzukleben und sie in vorgefertigte “Schubladen” zu stecken – sei es aufgrund ihrer Herkunft, ihrer vermeintlichen Prägungen und ihres Aussehens wegen !

          • Ja, Sasa, es gibt da sicher Ausnahmen. Abweichungen von eigenen Erfahrungen. Das hab ich nicht bedacht, als ich Renate zugestimmt habe. Ich hätte präziser schreiben sollen: Auf mich trifft das zu. :-)

            Wobei eine “souveräne Entscheidung” auch da vom natürlichen Limit der Möglichkeiten abhängt. Man könnte es eher umkehren und so formulieren: Man inkarniert nicht da, in welchem Körper und in welche Gegend (auch Zeit) man keinesfalls inkarnieren möchte. Kompromisse werden wohl auch in der jenseitigen Welt eingegangen, insofern sie nicht dem Seelenplan arg zuwider laufen. ;-)

            • “Kompromisse werden wohl auch in der jenseitigen Welt eingegangen, insofern sie nicht dem Seelenplan arg zuwider laufen.”

              Wenn der “Seelenplan” nicht (mehr) von der betreffenden Seele stammt (so wie es hier in dieser gehackten Simulation leider der Fall ist), sind alle ursprünglich damit verknüpften Ziele leider hinfällig…

              • Was du da ansprichst, wonderboy, ist wieder eine andere Problematik, die sich verbal schwer vermitteln lässt. Aber ich glaube zu verstehen, was du damit meinst. In der Dianetik (Ron Hubbards Lehre) spricht man da wohl von “Implantaten”, die “Besetzungen” möglich machen oder zumindest begünstigen. Früher hätte ich das alles für puren Unsinn gehalten. Heute erschließt sich mir die innere Logik derartiger Konzeptionen. Man ist aber derartigen Fremdeinflüssen nicht hilflos ausgeliefert. ;-)

                • Danke für die Rückmeldung.

                  Also man wäre dem grundsätzlich nicht hilflos ausgeliefert, wenn man all seine Erinnerungen noch hätte !

                  Aber diese Reinkarnationsfalle enthält leider auch, dass uns in der Astralwelt (woher wir ursprünglich stammen) die Erinnerungen gelöscht werden, sobald wir “ins Licht gehen”…

                  Keiner von uns erinnert sich noch an irgendein Vorleben wenn er/sie als Säugling erneut hier antreten muss – es sei denn man macht hier und jetzt eine hypnotische Rückführung, wo man auf erstaunliche Dinge stossen könnte !

                  Das Fatale an unserer Situation ist/war(?), dass wir “auf der anderen Seite” – sollten wir es vorziehen nicht ins Licht zu gehen, ebenfalls den Häschern des Abschaums ausgeliefrt sind, die gezielt nach denen suchen, die sich vom “Licht” fernhalten. Ich habe zum erfolgreichen “Entkommen” drüben noch keine Ausführungen gefunden – will dies aber auch nicht vollständig ausschliessen ;-)

                  Wie dem auch sei – die Matrix bröckelt kontinuierlich und es kommt der Tag an dem wir endlich frei sein werden…

                  Bis dahin wird es sicherlich noch die ein oder andere “Überraschung” geben (von beiden Seiten der Medaille), aber wenn wir hier weiterhin die ein oder andere positive Information streuen (so wie wir es ja seit Jahren schon tun), sollte das Unmögliche doch noch möglich sein ! :-)

            • Ich möchte mich auch korrigieren, im selben Sinne wie Marco – für mich trifft zu, dass mein Joystick(Freudestab?)-Beweger, also meine Seele, genau das für mich gewollt und geplant hat, was ich erlebe. Ich fühle mich in keinster Weise als Opfer, außer, ich habe mal schwache – menschliche – Momente und lasse mich von den äußeren Umständen etwas gefangen nehmen, so wie man sich ja auch mal ganz selbstvergessen in einen Film vertiefen kann.
              Die Erkenntnis habe ich vor einigen Jahren gewonnen, nach drei wirklich einschneidenden “Erleuchtungs”- oder Gotterfahrungen. Davor habe ich unglaublich mit meinem Schicksal gehadert, war ja als Vorschulkind schon immens sauer auf meine Mutter, dass sie mich geboren hatte.
              Ich bin hier, um Zeuge des großen Endsieges der göttlichen Ordnung zu sein, und damit das ganze auch spannend ist, habe ich mir halt u.a. einige Schikanen in mein Leben eingebaut, die, wo sich jetzt das Spiel (für mich ist auch der Kampf zwischen Gut und Böse nur ein Spiel, ein anstrengendes, aber ein Spiel mit vorbestimmtem Ende) dem Ende entgegen neigt, immer weniger und kleiner werden.
              Meine Gewissheit, dass alles nach meinem eigenen Seelenplan, in den mir keiner reingepfuscht hat (das habe ich mir halt nicht in den Seelenplan geschrieben, dass mir da einer reinpfuscht), läuft, schenkt mir eine unendliche Leichtigkeit und Vorfreude.
              Ich glaube natürlich auch den Menschen, die komplett andere Ansichten dazu haben, bin aber der Meinung, dass es etwas ist, das sie sich in den Seelenplan geschrieben haben, es so zu erleben.
              Wie mein Plan für mich endet, das weiß ich natürlich nicht, aber im Wissen, dass alles richtig ist, was geschieht, sehe ich allem mit Spannung entgegen, wobei, ich betone es nochmal, ich mich selbstverständlich auch oft (und gerne) in diese “Realität” hineinziehen lasse.

          • Auf die eher trivial-grobkörnigen “Bedürfnisse” der physischen Ebene übertragen, wäre eine meiner Idealvorstellungen gewesen, mit der jungen Sophie Marceau in einer idyllischen (unberührten) Südsee-Insel so 6 Monate oder länger zu verbringen und alles zu genießen, was dazu gehört. Meine Horror-Vision wäre, mit Alice Schwarzer und Claudia Roth vor selbiger Insel gemeinsam Schiffsbruch zu erleiden und niemand findet uns. Nun ja, keine dieser Szenarien ist eingetroffen und ich bin also relativ (un-) zufrieden. Allerdings schmerzt es mich etwas weniger, dass die erste Vision nicht eingetreten ist, als ich dem Schicksal dafür danke, dass es mich vor der zweiten Vision bewahrt hat. So überwiegt letztendlich ein Quäntchen Zufriedenheit :cool:

            • Na, da habe ich ja was vom Zaun getreten… :-) Klar Marco, manche Menschen haben mehr “Glück” ( = weniger seelische Altlasten => Trauma/astrale Parasiten/-Implantate usw.) und andere mehr “Pech”… Ich weiß, dass ich in meinen Vorleben kein Monster war und es dennoch nicht gerade leicht in dieser Weltbühne hatte und habe… Leider ist wohl sehr viel dran an dem, was wonderboy oben sagte. Und ich arbeite dran, denn dies ist möglich. (Traumatherapie & Entgiftung). Mit jedem Menschen mehr, der den seelischen Erwachensprozess durchmacht, wird die Menschheit insgesamt sich befreien…. Stichwort: Der 100ste Affe… :-) Wohlan!

              • Ja, ich verstehe dich sehr gut. Das Phänomen des 100. Affen resultiert meiner Meinung nach aus dem morphogenetischen Feld. Dieses hat mittlerweile auch schon Schäden erlitten. Als spirituell – naturverbundener Mensch sticht mir das immer deutlicher ins Auge.

                Es gäbe darüber noch viel zu sagen. Auch ich habe so manche Lektion lernen müssen. Zum Beispiel, dass man den Humor nie verlieren soll. Ein depressives Gemüt zieht “Parasiten” an. Das weißt du sicher auch. :-)

                • Du meinst, das morphogenetische Feld hätte Schaden erlitten? Hmm, ich habe einen ganz anderen Eindruck, denn bei mir häufen sich in letzter Zeit die Synchronizitäten, dass es eine wahre Pracht ist.
                  Das mit dem Humor – da könnte möglicherweise vielleicht unter Umständen eventuell ein klitzeklein bischen was dran sein. :lol:

                • Etwas mehr Phantasie, bitte.
                  Für den Teig könnte die Claudi eine Kokosnuss, die ihr auf den Detz gefallen ist, zu Mehl verarbeiten. Für die Füllung wird sich ja wohl irgendwo ein bischen Hühnermilch finden, die sich alchemistisch zu einem scharfen Käse veredeln ließe. Und ‘n bischen Grünzeug als Spinatersatz ist ja wohl auch kein Problem.
                  Robinson hat sich ein Sofa gebaut, auf dem er rumfläzen konnte, dann wird Marco das ja wohl auch schaffen.

                  • Typisch vegane Kochphantasterei… :mrgreen: Man könnte die Warzenschrulle auch mit Kokosblütennektar einschmieren, den Ameisen zum Fraß vorlegen und diese dann geröstet genießen… Soll ja ne Delikatesse sein… :mrgreen: Die Schwarzer kippt dann von allein aus den Latschen.

              • Nö nö. Gutes Benehmen liegt mir im Blut. Das muss mir keine Kampflesbe der Marke Alice Schwarzer beibringen. Und die Roth taugt nicht mal als Köder für große Fische. Die Haie in dieser Gegend sollen kulinarisch sehr anspruchsvoll sein.

        • Nach der Jovian-Offenbarung sind wir in dem Moment, in dem wir auf der Erde eintreffen, noch bewusstlos und kommen hier (im Idealfall) im Laufe unseres Lebens (wieder) zu Bewusstsein.
          Sieh dir mal den Judenstaat Israel an. Die haben da auch die unterschiedlichsten Menschen/Gruppen/Strukturen/Ansichten – eher noch mehr als anderswo. Ich finde es nicht in Ordnung, die alle in einen Topf zu schmeissen. Ich bin getauft und will auch nicht mit z.B. der katholischen Kinderfickersekte verglichen werden.

          • So große Töpfe gibt’s ja auch gar nicht, dass alle siebenarmigen Leuchtgestalten gemütlich darin Platz finden würden. ;-)
            Von der Jovian-Offenbarung halte ich nicht viel. Mit dem Eintritt des Geistes in den Embryo erwacht das Bewusstsein des Inkarnierten. Schon vor der Geburt. Alles darüber Hinausgehende ist eine reine Frage der Orientierung und der Qualität des Wachzustandes. Bitte nicht Äpfel mit Birnen verwechseln.

            Noch eine Anmerkung, wenns’s recht ist: Nicht jede Wespe sticht. Manche fühlen sich lediglich von bestimmten Gerüchen angezogen und fliegen irgendwann unverrichteter Dinge ihrer Wege. Andere stechen scheinbar grundlos zu, obwohl man sich ganz ruhig verhält. Nachdem ich nun von den Viechern ein geschätztes Dutzendmal gestochen worden bin, halte ich sie mir präventiv vom Leibe und verschwende keine Zeit mehr mit individuellen Psychoanalysen. Die Klatsche ist mein zuverlässiger Freund. :cool:

          • Ja, ich finde es auch nicht richtig, ernsthaft alle über einen Kamm zu scheren, irgendwas ist doch aber dran an der Volksseele oder Gruppenseele. Es sind ja auch nicht alle Deutschen so, wie man sie allgemein beschreibt, aber dennoch scheint was dran zu sein!?

            • Die Frage ist aber auch: Darf man deutschenfeindliche zombifizierte Linksfaschisten (ohne Migrationshintergrund) überhaupt noch als Deutsche betrachten? Welche seelischen Entitäten sind in diese Körper hineingeschlüpft? Ich hege den dringenden Verdacht, die Überfremdung ist keine Sache, die sich nur auf der materiellen Ebene vollzieht.

              • Dazu fällt mir einerseits das Hitlerzitat
                „Nur ein Narr vermag bei Kenntnis dieser ungeheuren Vergiftungsarbeit das Opfer auch noch zu verdammen.”
                ein, andererseits würde ich die These aufstellen wollen, dass diese Zombies das sind, wie sie heißen, eben Zombies, Seelenlose.
                Ein Klonarmee, die wir uns selber ins Spiel geschrieben haben, damit es spannender wird. ???
                Selbstverständlich ist aber auch dein Verdacht für mich denkbar.
                Wie in einem spannenden Verwirrkrimi, wo man nicht weiß, wer auf welcher Seite wen unterwandert hat – und nach dem Dreh gehen alle zusammen ein Bier trinken.

    • Guten Morgen, Landsfrau! ;-)
      Interessant fand ich dazu folgenden Kommentar: (Der erste Satz zitiert wohl einen inzwischen gelöschten Text):
      >So being proud of being German means you’re a Nazi?< Liberals are such idiots. All that matters to you guys is narrative. The truth means nothing. As long as something CAN be painted a certain way, it IS that. Narrative and optics are the only things that matter. You guys are ridiculous. I'm glad he's proud to be German. It's time that German people stopped being ashamed of themselves. They need to wake up and be proud of their great history that has produced some of the greatest philosophers, musicians, artists, and scientists of all time. All groups of people have done bad things at some point in history. It's over. It's done. I love our president.

      etwas frei übersetzt:
      >Bist du stolz darauf, Deutscher zu sein, bist du ein Nazi?< Liberale sind solche Idioten. Alles, was euch wichtig ist, ist eine Geschichte. [Anmerkung: Damit ist sicher nicht die wahre Geschichte gemeint, sondern vielmehr die, jener früh beschnittenen Märchenonkels] Die Wahrheit bedeutet nichts. Solange etwas auf eine bestimmte Art fiktiv dargestellt werden kann, ist es das. Narrative und vermittelte Bilder sind die einzigen Dinge, die wichtig sind. Ihr seid lächerlich. Ich bin froh, dass er stolz darauf ist, Deutscher zu sein. Es ist an der Zeit, dass die Deutschen aufhören, sich für sich selbst zu schämen. Sie müssen aufwachen und stolz auf ihre großartige Geschichte sein, die einige der größten Philosophen, Musiker, Künstler und Wissenschaftler aller Zeiten hervorgebracht hat. Alle Gruppen von Menschen haben zu irgendeinem Zeitpunkt in der Geschichte schlechte Dinge getan. Es ist aus. Es ist fertig. Ich liebe unseren Präsidenten. [Zitat Ende]

      Was Trumps Aussage betrifft, bleibt sie für mich so lange ein untaugliches Lippenbekenntnis, bis dem nicht angemessene Taten folgen. Als Präsident der (offizell so dargestellten) Hauptbesatzungsmacht könnte er ja zum Wohle des deutschen Volkes entsprechende Zeichen setzen.

      • Tachchen Schwertkämpfer,
        immerhin hat der Donald der Merkel ja schon angedroht, dass es Frieden geben soll für Deutschland.
        Man bedenke, dass er dem Hitlerbewunderer Kennedy nacheifert und selber, lt. seiner Erstfrau “Mein Kampf” in der Nachttischschublade liegen hat(te) – was immer uns das auch sagen will. ;)

        • Na, dann werd’ ich mal mein Optimismus-Barometer eine Stufe höher drehen. Was bleibt mir sonst auch übrig? Ich frage mich nur: Wieso will Trump dann Syrien bombardieren? (Siehe Text vorletzte Seite) :roll: ;-)

          Gibt’s “MK” noch als verkaufsfähiges Buch bzw. kann man das im Weltnetz als Datei herunterladen?

          • Ja, es ist absolut undurchsichtig, was der Donald da so treibt. Sein Treiben kann einem den Schweiß auf die Stirn treiben beim getriebenen Wahrheitssuchen.
            Ich rede es mir schön, indem ich es zu meiner Meinung gemacht habe, dass er 10 mal über Bande spielt. Schließlich hat er eine jesuitische Ausbildung genossen uund weiß daher, wie die ticken und kann sie somit mit ihren eigenen Mitteln austicken.
            Kann natürlich auch alles ganz anders sein. ;)
            Genau wie beim Puti-Mausi heißt es: man weises einfach nich.
            Dass einzige, was ich ganz genau weiß, ist, dass es gut für uns ausgeht.

            Ich hab mir “das Buch der Bücher” ;) ausgedruckt, denn sowas lese ich lieber auf klassische Art.
            Als ich es mir damals heruntergeladen hatte, war die Suche danach etwas aufwendiger als jetzt; hab gerade mal geguckt – man wird ja regelrecht erschlagen von den vielen Netzverweisen. :)

            • “Dass einzige, was ich ganz genau weiß, ist, dass es gut für uns ausgeht.

              Hättest du dann die Güte, mich an diesem Wissen teilhaben zu lassen? :-)

              Sollte das Szenario eintreffen, dass Stephan Kramer neuer Chef des Bundesverfassungsschutzes wird, dann wehen uns eisige Winde entgegen. Nicht, dass ich nicht darauf vorbereitet wäre … Störtebecker soll laut Legende noch in der Lage gewesen sein, ohne Kopf sieben Schritte zu gehen. (Ebenso viele Menschen wurden dann laut Abmachung begnadigt) Die Schergen – Antifa oder wer auch immer – der Ekelite könnten das mit Sicherheit nicht, sollten sie auf die dumme Idee kommen, unerlaubterweise an meine Tür zu “klopfen”. Doch was sind 10 rollende Köpfe gegen ein ganzes Verbrechersyndikat? … Ups! … Natürrrlisch Satire. ;-) ;-)

              • Um an diesem Wissen teilzuhaben, müßtest du in meinen Bauch kriechen, da ist es nämlich drin. ;)
                Wie es dahin gekommen ist? – keine Ahnung, ist halt einfach da.
                Ich glaube auch nicht, dass du ohne Kopf die Reihen deiner Mannen abschreiten mußt, weil dir nämlich niemand den Kopf abschlägt. Diese geplanten Szenarien finden einfach nicht statt, gehören nicht zum göttlichen Plan. :)

                • Von meinem Kopf war auch nicht die Rede. Die DNA Spuren auf meiner pyramidal geschärften Klinge wären fremder Natur. (Niemand zerrt mich folgenlos in ein Umerziehungslager) :-D

                  Glaubst du mir, dass ich “Bauchgefühle” u.U. energetisch scannen kann? Wenn der Resonanzkörper stimmig ist. ;-)

                  • Aber unbesehen glaube ich dir, dass beim (wohlgeformten) Resonanzkörper Resonanz aufkommt. (Ich sag nur Sophie. ;) )

                    Dann scanne mal meinen Bauch und du wirst – bei Resonanz – direkt rechts unterhalb der Gallensteine meine Gewissheit ausfindig machen können.

                    • Oh Gallensteine? Schon mal über eine Ernährungsumstellung nachgedacht? Na dann werd ich mal meine Sensoren auf Renates Bäuchlein justieren. Wenn’s etwas kitzelt, bitte nicht zappeln. :lol:

                    • Ernährungsumstellung auf roh-fleischlich?
                      Vor vielen, vielen Jahren, als ich noch zum “Check-up” ging (hoffentlich verzeiht mir der liebe Gott diesen Frevel), hat mir ein Arzt mal eröffnet, dass ich da einen Stein hätte. Ich taufte diesen Friedhelm und seitdem leben wir friedlich miteinander – ist ein ganz ruhiger Untermieter.
                      Kitzeln tut’s tatsächlich etwas, aber zappeln? Das wirst du bei mir nicht erleben, frag Sasa, selbst seine Neunschwänzige schafft das nicht.

    • Danke für den Link. Sehr erhellend.

      Sollten, wie der Volkslehrer meint, tatsächlich fast alle J…. so sein wie Kosky, könnte das tatsächlich noch einmal ungemütlich für die werden.

      Mir ist das nach wie vor unbegreiflich (wie man so sein kann wie Kosky). Ist der genau so indoktriniert und konditioniert wie die meisten eingeborenen Deutschen oder macht der bewusst Propaganda?

      Beim Zuhören habe ich eine zunehmende Abneigung gegen Kosky gespürt. Bin ich jetzt Antisemit? Die Abneigung wäre, glaube ich, ebenso entstanden, wenn sich ein nichtjüdischer Interviewer genau so verhalten hätte wie Kosky. Oder wäre ich auch dann Antisemit….also wenn ich Abneigung gegen jemanden verspüren würde, der Abneigung gegen jemanden verspürt, den er als Antisemiten bezeichnet…?

      Sollten wir diese Wichtigtuer a la Kosky nicht einfach ignorieren? Es gibt ja nicht gerade viele Juden in Deutschland und die benehmen sich größtenteils auch noch völlig unauffällig (abgesehen von ein paar Funktionären). Habe ich mir beim Friedmann schon immer gewünscht….dass keiner die Sendungen mit ihm sieht und er dann einfach verschwindet.

      • Ich frage mich ja auch mittlerweile, nachdem ich das Thema durchgekaut habe, warum 3 Sat uns so einen Unsympath anbietet. Nageln sie sich damit nicht selber ‘ne Frikadelle ans Knie?
        Was wollen sie damit erreichen?

        • Es ist die normale “geborene Arroganz”. Die Stellen in denen er über die “Hundepfeife” spricht, sind enorm von Bedeutung. Die Sorge, die Kommunikation nicht mehr kontollieren zu können wegen unterschwelliger Bedeutung von Begriffen wird relativ klar artikuliert.
          Paar Seiten vorher habe ich `nen Beitrag über “verbotene Ziffern” ´reingesetzt – und auch mir sind schon in der Realität schreckliche zifferologische Fehltritte untergekommen!
          Zum Bleistift hat mein Pobeda
          (https://de.wikipedia.org/wiki/GAZ-M20_Pobeda) mit VK88 immer noch reichlich 18 Liter/100km benötigt!
          Aber als damals 18jähriger hat man die heute hineingebastelte “tiefere Bedeutung” einfach ignoriert und die Inquisition für ein Hobby des Mittelalters gehalten.

        • Aus ihrer Sicht haben sie mit ihm wohl einen Glücksgriff getan. Er ist international als Künstler bekannt und berühmt und er scheint (als Regisseur) beliebt und begehrt zu sein: https://de.wikipedia.org/wiki/Barrie_Kosky

          Vielleicht besteht ja auch die 3sat-Entscheider-Etage aus ebensolchen Unsympathen und er befindet sich auf der gleichen Wellenlänge.

          Gemeinsam ist Kosky und den 3sat-Leuten auf jeden Fall, dass sie dem Volk gut bezahlt ihre Sichtweise präsentieren (die selbstverständlich die einzig richtige ist) – und dabei von abweichenden Ansichten wohl kaum etwas mitbekommen.

          • Hier noch`n paar der Besatzungskader:
            Unfassbar: Thüringens VS-Präsident begründete AfD-Prüfung mit Zitaten aus Anarchisten-Magazin
            xxxx-s://www.journalistenwatch.com/2018/09/16/unfassbar-thueringens-vs/
            Militärhistorisches Museum als Leitmuseum der Bundeswehr (Heer, Luftwaffe und Marine)
            Nachdenken über Krieg und Frieden
            xxx-p://www.das-neue-dresden.de/bundeswehrmuseum-dresden.html
            Diese Typen sind nicht wirklich das Problem. Es sind die dahintersteckenden, blutigen Kräfte. Und die Jubelperser und Anusforscher in deren Umgebung, die ja nur (so wie ein Robert Stein) “von irgend etwas leben zu müssen” glauben und praktizieren..

          • Meinst du, Unsympathen untereinander empfinden sich als sympathisch? Greift da sowas wie doppelte Verneinung?
            Da haben sie die Rechnung aber ohne die Seelenmenschen gemacht, da güldet dat nämlich nich, denn minus mal plus bleibt ein dickes Minus.

  10. 1000 für den Bürgerkrieg bewaffnete Polizisten und ein paar Waldarbeiter brauchen einen Arbeitstag, um 2 Baum”häuser” abzureissen und 3 Leute festzunehmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=_ufXJhTR_tc

    Man stelle sich vor, es wäre ein etwas größerer Wald und ein paar hundert Baumhäuser. Es könnten auf Monate keine Bundesligaspiele stattfinden und Chemnitz hätte wegen Personalmangel auch ausfallen müssen. Eigentlich ein Wunder, dass es die Autonomen noch nicht geschafft haben, den Staat zum Kollaps zu bringen.

    • Der IST kollabiert. Langsam, scheibchenweise, beginnend ungefähr mit Rohwedders Ermordung.
      Durch das noch immer geltende Reichskonkordat bekommt die vom Pontifex Maximus zitierte Definition eines “Staates ohne Recht” eine zusätzliche Schwere. Eine Räuberbande plündert, vergibt vorübergehende Privilegien zur Akzeptanz oder Plünderungsbeteiligung und zieht dann weiter.
      Und wer ohne “Brett vorm Kupp” die Tatsachen der akruellen “Rechtsdurchführung” betrachtet, kann erkennen, dass es um Privilegien, “Deals”, unterschlagene Tribute und Gewinnbeteiligungen geht.
      Damit aber die Bretter auf jeden Fall an den Rüben bleiben veranstaltet man solch beeindruckende Vorführungen wie oben erwaähnt, gern auch zur Abschreckung, wobei ja letztendlich die Komparsen beider Seiten in der “Essensstärke” der selben Kantine sind. :-)
      Die Frage sollte man sich besser stellen, welche Machenschaften/Privilegien hier als “Recht” kaschiert und durchgesetzt werden sollen.

    • Mich interessiert hier der eigentliche Hintergrund, der im Video und auch in den Kommentaren nicht eindeutig geklärt ist: Geht es um die Erschließung vermeintlicher Braunkohlevorkommen, zu dessen Zweck Bäume gefällt werden sollen? Und wer genau sind diejenigen, die ihren Protest in selbstgezimmerten “Baumhäusern” zum Ausdruck bringen wollen? Das riecht mir doch sehr nach linksgrün. Niemand war von denen zu sehen, als ganze intakte Waldgebiete per Kahlschlag vernichtet wurden, um scheußlichen Windrädern Platz zu machen. Die ganze Aktion erweckt in mir den Eindruck einer inszenierten Seifenopfer, um die Hirne des angedachten Sklavenvolkes weiter aufzuweichen und vom Kern der Problematik abzulenken.

      • Wer immer noch die Bühne nach der ideologischen Farbenlehre einteilt hat es sehr schwer der Faszination dieser Seifenoper zu entkommen. :-)
        (Übrigens eine interessante Frage, warum Die bei Windradabholzungen nicht auch aktiv werden – als ob jemand mit ideologisch versauter Hirnchemie noch zu eigenen Schlussfolgerungen fähig wäre.)
        Was die kindischen Akteure betrifft Die hätten auch die Ochsenkopfantennen vom Dach gerissen, mit Begeisterung “jüdische Geschäfte” zerkloppt oder bei der “Magdeburgisierung” die “gerechte Sache des Vatikans” mit allen Mitteln durchgesetzt. Programmierbare Luschen mit missionarischer Selbstdarstellung eben. Und in dem Fall soll eben noch der Anschein von “Recht” Alles etwas vernebeln.
        Es geht tatsächlich um Kohle…. -in allen Varianten. Vielleicht hat man den Luschen einprogrammiert dass die Konkurrenz ihrer geliebten Windräder beseitigt werden soll…..
        “Ich habe nicht zu entscheiden, wollen wir Braunkohle oder nicht”
        https://www.deutschlandfunk.de/nrw-innenminister-zu-raeumungen-im-hambacher-forst-ich-habe.694.de.html?dram:article_id=428088
        Hier noch die “offiziell genehmigte Rechtsgrundlage”:
        https://de.wikipedia.org/wiki/Bergrecht
        Und hier ein Weg den die fiktivere Kohle nimmt:
        Die RWE-Aktien
        https://www.group.rwe/investor-relations/die-rwe-aktien

        So werden nicht nur Wälder weggebaggert, sondern ganze Ortschaften…..

        • “Wer immer noch die Bühne nach der ideologischen Farbenlehre einteilt hat es sehr schwer der Faszination dieser Seifenoper zu entkommen.”

          Das mag wohl sein, nur trifft das auf mich ziemlich sicher nicht zu. Weil ich eben weiß, in wessen Interesse die einzelnen Farbfiguren unterwegs sind und welche ideologischen Inhalte damit verbunden sind. “Linksgrün” kennzeichnet den gemeinsamen Nenner, der Linken und Grünen Führungsebene (das sind nicht unbedingt die, die im Bundestag Reden halten), mit welchen Indoktrinationsinhalten ihre Gefolgsleute zu prägen sind. Am deutlichsten sticht das am Beispiel “Flüchtlings-Willkommenskultur” ins Auge. Nun gibt es aber im selben Farbspektrum auch eine untere Ebene, die mit etwas mehr Naivität, oft weniger Intelligenz dafür weniger Skrupellosigkeit ausgestattet, sich den Machtansprüchen diverser Konzerne (darunter RWE) zu widersetzen versucht. [prinzipiell legitim, denn “Bergrecht in der Bundesrepublik Deutschland” bedeutet freie Fahrt für gierige Konzerne] Völlig im Unwissen darüber, dass ihre Bosse an anderen nicht näher bezeichneten Orten mit den Repräsentanten dieser Wirtschaftselite die Sektkorken knallen lassen.

          Aber – und das ist der wichtigte Punkt – man lässt sie gewähren, um die Illusion am Leben zu halten. Wir sollten wirklich lernen, zwischen bösen und naiven Gutmenschen zu unterscheiden. Das spiegelt sich (neben der Hierarchie) auch in unterschiedlichen Dynamiken wider.

      • Bein Hambacher Forst soll es sich um den letzten/einen der letzten(?) Urwälder Deutschlands handeln, also um einen Wald nicht von Menschenhand sondern vom Schöpfer daselbst gepflanzt.
        Die Jungs von Radio Emergency haben in der letzen RE Wochenschau drüber gesprochen.

    • Da steht: Den größten Anteil an den tatverdächtigen Zuwanderern stellen Zuwanderer aus den Hauptherkunftsstaaten von Asylsuchenden Syrien (20 %), Afghanistan (11 %) und Irak (8 %).

      Was Syrien betrifft, muss es da eher heißen: Aus den behaupteten Herkunftsstaaten. Denn in der Polizeistatistik taucht jeder als Syrer auf, der das von sich behauptet. Auch solche, die auf der “Flucht” die eigene Sprache verlernt haben und ganz schwarz vor lauter Traumatisierung geworden sind. :cool:

      Ich meine, Syrien war vor vor dem CIA gesteuerten Zapfenstreich ein friedliches Land und trotz unterschiedlicher Konfessionen hat da keiner den anderen abgemurkst. Wenn friedliche Koexistenz unterschiedlicher Weltanschauungen jemals irgendwo erkennbar war – dann ja wohl in Syrien. ;-)

  11. So, @marco hat jetzt seinen”directors cut” vom Volkslehrer und ich habe mir jetzt die Diskussion von “Olli01” und W. Eggert paar mal zu Gemüte geführt.
    (Kann`sch gerne hoch laden, ist ein 200mb-Filmchen.)
    Und Das was der Eggert zusammenfasst, das Selbstverständnis der “einzig echten Mönschen”, und Das was das Affenschnäutzel mit der Glatze beim Volkslehrer- Inquisitionverhär so abspult – das passt toll ineinder. (Wie so ist es hier verboten, die Hand zu heben?)
    Der Janich hat eigentlich eine ziemlich peinliche Nummer abgezogen. Wahrscheinlich zu viel Weichspüler in der Muttermilch gewesen, gewürzt mit Relativismus, um die Realitäten und den erhofften Guru wieder schön zu quatschen.
    Man sollte den Trump nur als Den sehen der das Spielfeld putzen und sauber übergeben möchte! (oder sogar muß)

  12. Kurzbericht vom dreizehnten Prozeßtag gegen Monika und Alfred Schaefer am Landgericht München
    hmmm-p://die-heimkehr.info/berichte-aus-absurdistan/kurzbericht-vom-dreizehnten-prozesstag-gegen-monika-und-alfred-schaefer-am-landgericht-muenchen/

Kommentar hinterlassen