Türkei besorgt (!) über Extremisten-Konzentration an Grenze zu Syrien

Globalistenknecht Gül

Kommentar: Es darf gelacht werden!

************************************

DUBAI, 23. September (RIA Novosti).

Die Türkei ist laut Präsident Abdullah Gül darüber besorgt, dass immer mehr Extremisten in Gefechte in Syrien involviert werden und dass deren Konzentration an der türkischen Grenze wächst.

„Die Extremistengruppen, die in Syrien operieren, sind Anlass für große Sorgen unserer Sicherheitskräfte“, sagte Gül am Montag in New York nach Angaben des libanesischen Fernsehsenders Al-Manar. „Wir sind leider nicht in der Lage, die Grenze völlig dicht zu machen und ihr Eindringen auf unser Territorium zu verhindern.“

Die Türkei unterstützt die syrische Opposition, die seit zweieinhalb Jahren bewaffnet gegen Präsident Baschar al-Assad kämpft. Die syrische Regierung warf dem Nachbarland wiederholt vor, den Regimegegnern mit Geld und Technik zu helfen. Laut Medien gelangen Kämpfer über das türkische Territorium nach Syrien.

Vor zwei Wochen kündigte ein in Syrien operierender Ableger des internationalen Terrornetzwerkes Al-Qaida Kriegshandlungen gegen seinen ehemaligen Bündnispartner, die „Freie Syrische Armee“, an. Am Mittwoch eroberten Al-Qaida-Kämpfer die Stadt Aazaz an der Grenze zur Türkei. Jetzt steht die Stadt unter Kontrolle des so genannten Islamischen Staates im Irak und der Levante.

http://de.rian.ru/politics/20130923/266931719.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen