Türkei kauft chinesisches FlaRak-System

Die Türkei zeigte Kaufinteresse an der Weiterentwicklung S-400, die Rosoboronexport jedoch nicht verkaufen wollte -- Quelle: RIA Nowosti

MOSKAU, 27. September (RIA Novosti).

Die Türkei hat einen milliardenschweren Rüstungsauftrag an China vergeben. Das chinesische Unternehmen CPMIEC wird an die türkische Armee Luftabwehrraketen großer Reichweite liefern, wie die Zeitung Hurriyet Daily News berichtet.

Um den Großauftrag von vier Milliarden US-Dollar hatten sich auch das US-Konsortium Raytheon & Lockheed Martin, der französisch-italienische Konzern EuroSAM und der russische Waffenexporteur Rosoboronexport beworben. Russland trat mit seinem bewährten Fla-Raketensystem S-300 an. Die Türkei zeigte Kaufinteresse an der Weiterentwicklung S-400, die Rosoboronexport jedoch nicht verkaufen wollte.

Die USA verhängten im Februar gegen CPMIEC Sanktionen, so Hurriyet Daily News weiter. Washington wirft dem chinesischen Unternehmen vor, Waffen an den Iran, Syrien und Nordkorea zu liefern.

http://de.rian.ru/security_and_military/20130927/266966093.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen