U-Bahnfahren in Berlin: Abgehört durch den Verkehrsverbund

www.shutterstock.com, Rolf G Wackenberg, 1056186401

Datenschutz in Deutschland gilt als wertvolles Gut. Offiziell. Staatliche Stellen nehmen es ebenso wie private Unternehmen oft nicht ganz so genau mit den Vorschriften, so die weithin geäußerte Vermutung. Jüngst wurde bekannt, dass 18.000 Apps auf der Plattform Android weiterhin munter Daten an Werbekunden senden. Auch wenn dies verboten ist. Auch der Staat langt zu, wie in einer besonders eklatanten Weise in Berlin sichtbar wird. Wohl nicht rechtswidrig, aber doch gegen die Erwartung. Wer die BVG, die Berliner Verkehrsgesellschaft, nutzt, wird nicht nur gefilmt, sondern auch abgehört.

Mikrofone installiert

Annähernd 11.000 Kameras sollen in den Fahrzeugen und Bahnhöfen der BVG installiert worden seien. Doch die Kameras haben nicht nur die Aufgabe, Bewegtbilder zu erzeugen, vermuten Kritiker. Anders lässt sich nicht erklären, dass die Kameras auch Mikrofone mit sich führen. Die BVG hielt sich bis dato bedeckt. Eine Nachfrage im Berliner Abgeordnetenhaus ergab indes, dass die Mikrofone „ab Werk“ mitgeliefert würden. Allerdings, so die BVG, würden die Mikrofone „standardmäßig“ nicht genutzt. Diese Aussage ist überraschend.

Die FDP etwa spricht von einer technischen Grundlage für die „anlasslose Totalüberwachung der Bürger“. Alle technischen Anlagen würden „früher oder später eingesetzt“. Zudem entstand das Misstrauen durch den Umstand, dass die BVG ihre Fahrgäste zwar auf die Kameras aufmerksam machte, aber die Mikrofone. Da sich die BVG überhaupt bedeckt hielt, fehlt schlicht das nötige Vertrauen in die Verkehrsgesellschaft.

Nun mag es vielen Fahrgästen gleich sein, ob ihre Gespräche abgehört und aufgezeichnet bzw. sogar übertragen werden können. Das allerdings spielt in der Bewertung zunächst keine Rolle. Die Verkehrsgesellschaft darf diese Daten so gar nicht nutzen. Und hat bislang wenig dafür getan, diesem Umstand Rechnung zu tragen. Da der Datenschutz in Deutschland eine wichtige Rolle spielt, eröffnet sich die Frage, ob die Politik (Rot-Rot-Grün regiert in Berlin) hierauf reagieren wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen