Uglegorsk • Eine Reportage von der Front – Februar 2015

Oliver Stone fordert: Geheimdokumente über die amerikanische Rolle in der Ukrainekrise freigeben

Alexandr Kots und Dmitriy Steshin (KP – Komsomolskaya Pravda) begleiten evakuierte Bewohner aus Uglegorsk. Flüchtlinge, die den Beschuss der ukrainischen Armee zu entkommen versuchen.

Vom Bundeskanzleramt sind es genau 1.129,2 Kilometer Luftlinie bis ins Zentrum von Uglegorsk. Vom Bundespräsidialamt sind es 1.129,9 Kilometer. Für die Patrone des faschistischen Kiewer Regimes ist das offenbar weit genug weg. Zumal es diese Stadt nicht mehr gibt, nachdem sie vorgestern von ukrainischen Sonderkommandos beim Rückzug vor der anrückenden Volkswehr dem Erdboden gleichgemacht wurde. Dabei waren die Menschen aber noch da…

Die folgende Reportage stammt vom 03.02.2015 ; sie kommt fast ohne einen Kommentar aus. Steschin und Kots, die Reporter von KP.ru, schrieben dazu, dass es ihnen beim Filmen das Herz zerriss; sie haben so etwas bisher noch nicht erlebt. Dabei waren sie schon im Krieg gegen Libyen, gar in Gefangenschaft bei “Rebellen”, und im Krieg gegen Syrien mit vor Ort.

http://www.chartophylakeion.de/blog/2015/02/03/uglegorsk/#.VNnXUy7pwuc

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen