Umweltbelastung: Kein Recycling-System für Batterien von E-Autos

Die Propaganda für E-Autos läuft auf Hochtouren. Sanktionen gegen Diesel-Fahrzeuge nehmen zu – bald wird es wohl auch den Benzinern an den Kragen gehen. Obwohl die Bundesregierung weiß, dass CO2 das Klima nicht beeinflusst, soll Deutschland E-Auto-Land werden. Umweltfreundlich sind E-Autos mitnichten, denn sie richten sowohl in Afrika, als auch in Südamerika, wo die kostbaren Bodenschätze Kobalt und Lithium, die für die Batterien der E-Autos benötigt werden, abgebaut werden, massiven Schaden an Umwelt und Bevölkerung an. Watergate.tv berichtete.

Volkswagen hatte bereits angekündigt, „Öko-Weltmarktführer“ werden zu wollen. Ab 2020 will VW jährlich 100.000 E-Autos produzieren und ab 2025 eine Million: „Wo Kohlestrom bisher hässliche Flecken hinterlässt, soll die Öko-Bilanz blitzsauber werden“. VW will „CO2-neutrale“ Fahrzeuge ausliefern. Doch irgendwoher muss auch der Strom für die E-Autos herkommen. Zwar hat die Bundesregierung jüngst den Braunkohleausstieg bis 2038 beschlossen. Doch fraglich ist, woher der Strom dann kommen soll. Sogenannte „erneuerbare Energien“ reichen schon heute nicht aus, um den Strombedarf zu decken. Zudem dürfen die Bürger immer mehr für Merkels misslungene Energiewende bezahlen.

Erhöhter Strombedarf und Umweltzerstörung sind nicht die einzigen Probleme, die E-Autos verursachen. Für die Entsorgung der riesigen Mengen an Akkus, die anfallen werden, gibt es noch gar kein Recycling-System. Bereits heute verschwindet mehr als die Hälfe aller in den Verkehr gebrachten Geräte-Akkus spurlos. Anstatt aussortiert und wiederverwertet zu werden, landeten allein 35.000 Tonnen an Batterien europaweit im Hausmüll. Ein großer Teil der Akkus wird zudem in „dunkle Kanäle“ fließen. 30 Prozent des in Europa anfallenden Elektroschrotts wird schon heute einfach illegal nach Afrika oder Osteuropa exportiert. Und das wird sich mit Batterien von E-Autos kaum ändern.

Denn alte Lithium-Akkus haben keinen Marktwert. Recyceln ist aufgrund der vielen Inhaltsstoffe und der komplexen Demontage der E-Auto-Batterien teuer und lohnt kaum. Dann wird die Mehrzahl der Batterien, für deren teuren Rohstoffabbau die Umwelt in Afrika und Südamerika zerstört wird, einfach im Müll landen.

 

 



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen