Umweltschutz: Neuer Widerstand gegen die Windräder…

www.shutterstock.com, paxan_semenov, 1339102172

Windräder sind vielleicht „das“ Symbol schlechthin für den Umweltschutz. Es zeigt sich allerdings in Deutschland inzwischen, dass die Freude an den Aufstellungen vergleichsweise gering ist. Der Ausbau der Parks, wie er in Brandenburg geplant ist – wo bald gewählt wird – findet inzwischen allerdings deutlichen Widerstand. Nun möchte der Staat „Zückerli“ verteilen.

10.000 Euro pro Windrad

Meldungen zufolge sollen die Orte, die Windräder aufstellen helfen, 10.000 Euro pro Windrad bekommen. Gemessen wird, ob die Gebiete weniger als 3 KM vom Standort der Windräder entfernt liegen, heißt es. Das allerdings wird derzeit zumindest teilweise skeptisch begleitet. Denn die „Leute sollen gekauft werden“, wie es in einem Beispiel heißt. Kein Wunder: Der Staat möchte ja nicht für die entstandenen Probleme zahlen, sondern für künftig aufzustellende Windräder. Und dies wiederum kann kein Maßstab sein, meinen Kritiker. Denn die Windräder erzeugen beispielsweise Lärm. Zudem gäbe es „Schlagschatten“.

Dass jetzt weiter gebaut werden soll, verärgert entsprechend die Bewohner und deren Bürgermeister. Selbst die neuen Prämien jedoch würden die Nachteile nicht ausgleichen, heißt es auch bei anderen Bürgermeistern, die von einer Verschandelung der Landschaft sprechen. Die Windräder seien, so beobachten Politiker vollkommen richtig, sehr weit zu sehen. Die Eigentümer und Pächter seien die Profiteure dieses Systems.

Die SPD bzw. deren Ministerpräsident Woidke reagierte bereits. Er hat gefordert, es solle einen „Kurswechsel“ geben. Es ginge nicht nur um eine Energiewende, sondern die Menschen vor Ort müssten Profiteure einer solchen Wende sein. Dafür sieht er vor bzw. fordert, die „Stromkosten müssten gerechter verteilt oder ein spürbarer Ausgleich der Betroffenen geschaffen werden.“ Die EEG-Umlage sei dafür ungeeignet, meinen Kritiker. Die sogenannte Energiewende führte lediglich dazu, dass wir derzeit die höchsten Strompreise aller Zeiten zahlen. Insofern ist der Widerstand wahrscheinlich auch bei bei den Landtagswahlen zu sehen.

Sie müssen damit rechnen, dass der Widerstand nicht nutzt – wie Sie hier lesen können….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen