Unfähig, unfähiger, Heiko Maas

www.shutterstock.com, Alexandros Michailidis, 1067790710

Peinlichkeitsminister Heiko Maas hat sich offenbar zu viele Patzer erlaubt, seit er im Außenamt tätig ist und Deutschland nach außen vertreten soll. Vor wenigen Tagen veröffentlichte Heiko Maas einen Gastbeitrag in 26 EU-Staaten und dankte darin den Verbündeten und Nachbarländern für ihren Beitrag zu Mauerfall und Wiedervereinigung. Doch ausgerechnet die USA, die maßgeblich für den Mauerfall gesorgt haben, hatte Maas „vergessen“.

Erst kurz zuvor sorgte Heiko Maas im Bundestag für Krach. Bei seinem Türkei-Besuch Ende Oktober kritisierte er öffentlich den Vorstoß der Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, die den Ausbau einer Sicherheitszone in Nordsyrien vorgeschlagen hatte. Geht es nach dem Willen der FDP, soll dieser Fauxpas nun ein parlamentarisches Nachspiel haben. Demnach „seien die Äußerungen und das Verhalten des Bundesministers des Auswärtigen geeignet, dem Ansehen und den Interessen der Bundesrepublik Deutschland zu schaden.“

FDP-Fraktionsvize und Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff sagte den Medien: „Bundesaußenminister Heiko Maas hat mit seinem Verhalten auf der Pressekonferenz in der Türkei unserem Land geschadet. Selten musste man sich für einen Minister derart schämen. Maas soll vom Bundestag explizit aufgefordert werden, sich künftig bei der Ausübung seines Amtes die diplomatische Mäßigung aufzuerlegen, die dieses verantwortungsvolle Amt erfordert.“

Wolfgang Kubicki von der FDP schrieb auf Facebook: „Die FDP-Bundestagsfraktion hat im Deutschen Bundestag für diese Sitzungswoche einen Missbilligungsantrag Heiko Maas betreffend eingebracht, weil der Auftritt des Außenministers an der Seite seines türkischen Amtskollegen – mit seiner unverhohlenen Kritik an der Verteidigungsministerin – unerträglich war. Er hat damit für einen Tiefpunkt der deutschen Außenpolitik gesorgt. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass dieser Tiefpunkt noch einmal unterschritten werden kann. Wenn er in einem Namensbeitrag allen Nationen dankt, die zur deutschen Einheit beigetragen haben, dabei aber die USA vergisst, ist dies niederschmetternd. Der Mann hat in seinem Amt nichts mehr zu suchen, denn er schadet in bisher nie dagewesener Weise dem Ansehen Deutschlands.“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen