UNFASSBAR: Corona-Impfstoff kommt ins Zulassungsverfahren

Wie ein Donnerschlag kam es am Dienstag, 6. Oktober zu einer überrasdchenden Meldung. BioNTech, das Biotechnologie-Unternehmen aus Mainz, hat zusammen mit seinem US-Partner Pfizer nun den Zulassungsprozess für den Corona-Impfstoff begonnen. Es könnte schnell gehen, bis der Impfstoff an den Markt kommt, meinen Gerüchte und vor allem auch Analysten an den Finanzmärkten. Was passiert hier?

BioNTech: Rolling view

Das Verfahren ist überraschend. BioNTech und Pfizer meldeten, dass die Arzneimittelbehörde EMA den Impfstoff mit dem Namen BNT162b2 nun prüfen werde. Das gewählte Verfahren, “Rolling view”, bedeutet, dass die Behörde noch nicht alle Daten aus der Studienphase III zur Verfügung hat und prüft. Vielmehr werden die Daten nach und nach an die Behörde weitergegeben.

BioNTech ist das erste Unternehmen aus Deutschland, das die Zulassung beantragt. Weltweit – zumindest in der westlichen Welt – ist nur noch AstraZeneca aus Großbritannien so weit.

Das bedeutet aktuell nicht, die Studienphase III an einer großen Anzahl an Probanden wäre abgeschlossen. Vielmehr scheint das Unternehmen zumindest weitgehend sicher zu sein, dass es keine nennenswerten Unverträglichkeiten geben würde. Ansonsten wäre ein immenser Image-Schaden für die kommenden Wochen jetzt bereits vorprogrammiert.

Grundlage der bisherigen Studien zeigen nach Angaben des Unternehmens, dass die Probanden Antikörper gebildet haben sollen. Zudem seien “andere, gewünschte” Immunreaktionen aufgetreten. Allerdings ist die Studienphase III bedeutend: Bis dato haben 28.000 Probanden nach der Mitteilung des Unternehmens die zweite Dosis des Impfstoffs erhalten. 37.000 Teilnehmer insgesamt sind bis dato aufgenommen worden und haben zumindest wohl die erste Dosis erhalten.

Nun wird es spannend: Wenn dieses nochmals beschleunigte Zulassungs-Verfahren “erfolgreich” ist, dann könnte der Impfstoff bereits im Dezember auf den Markt kommen, hieß es ursprünglich. Welche politischen Folgen sind damit verknüpft? Lesen Sie hier weiter. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen