Unfassbarer Niedergang: SPD bei 12 %

www.shutterstock.com, photocosmos1, 1393622837

Die jüngste Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag von RTL/n-tv ist ausgesprochen dramatisch für die SPD. Die Grünen hingegen sind der Gewinner dieses Stimmungstests. Die Abwärtsfahrt der SPD nimmt jetzt dramatische Formen an, so Beobachter.

Keine Koalition mehr mit der SPD

Die SPD hat demnach nur noch einen Anteil von 12 %. Noch bei der Bundestagswahl vor knapp 2 Jahren lagen die Sozialdemokraten bei 20,5 %. Die Union würde in dieser Umfrage einen Prozentpunkt weniger erhalten und landete bei lediglich 26 %. Bei der Bundestagswahl kam die Union auf 32,9 %. Die Grünen sind nun bei 25 % gelandet und gewannen gegenüber der jüngsten Erhebung immerhin 2 Prozentpunkte dazu. Bei der Bundestagswahl hatten die Grünen noch 8,9 % erhalten.

Die Linke steht mit 8 % statt 9,2 % bei der Bundestagswahl verhältnismäßig unverändert in der politischen Landschaft. Die FDP erhielte demnach 8 % und hatte bei der Bundestagswahl 10,7 % der Stimmen auf sich vereinigen können. Die AfD kommt gegenüber der Vorwoche unverändert auf 13 % und hatte bei der Wahl selbst einen Anteil von 12,6 %.

Das Problem der SPD wird bei der Betrachtung der Koalitionsmöglichkeiten offenbar: Es gibt derzeit keine Konstellation, in der die SPD politisch benötigt würde und die in einer Regierungsbeteiligung enden könnte. Die SPD kann bei einem Zusammengehen mit der Linken sowie mit den Grünen auf etwa 45 % hoffen. Dies wäre zu wenig. Die GroKo käme auf 38 % – zu wenig. Eine „Deutschlandkoalition“ mit der FDP und der Union brächte 46 % der Stimmen. Auch dies ist zu wenig. Für eine schwarz-grüne Koalition würde es reichen – und dies ohne die SPD.

Was folgt nach der SPD? Hinter den Kulissen geht es bereits rund. Lesen Sie mehr zu den Strippenziehern hinter den Kulissen…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen