UNGLAUBLICH: Direkt aus der Uni in Politik und Bundestag. Die Liste

Quelle: katatonia82 / Shutterstock.com

UNGLAUBLICH: Direkt aus der Uni in Politik und Bundestag. Die Liste

Dem „Focus“ haben wir eine Liste an Politikern zu verdanken, die keine – praktischen – Beruf bzw. praktische Berufserfahrung haben. Eine unfassbare Liste aus dem, was Kritiker schon lange die „Berliner Blase“ nennen. Wir dokumentieren und kommentieren diese erschütternde Liste.

Studium und rein in die Politik…

So hat der Arbeitsminister Hubertus Heil sein Glück in der Politik versucht, nachdem er von 1995 bis 2006 Student der Politikwissenschaften und der Soziologie gewesen ist. Schon 1995 arbeitete er in Brandenburg bei einer SPD-Landtagsabgeordneten. Praktische Erfahrung: Seit 1998 Bundestagsabgeordneter.

Heiko Maas: Der heutige Außenminister ist Jurist. Abschluss 1996 – das „Zweite juristische Staatsexamen“. Berufliche Erfahrung: Keine außerhalb der Politik. Als Student in den Landtag des Saarlandes gegangen. Seit 2013 Justizminister, dann Außenminister.

Verkehrsminister Scheuer: Von 1994 bis 2001 Lehramtsstudium für die Realschule, erstes Staatsexamen, dann Magisterstudium in Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaft. 2004 Promotion in Tschechien, darf Doktortitel außerhalb Bayerns und Berlins nicht führen. Seit 2002 im Bundestag. Keine Berufserfahrung außerhalb der Politik.

Jens Spahn: 1991 bis 2001 Ausbildung zum Bankkaufmann. 2003 bis 2017 Fernstudium in Politologie, abgeschlossen. Berufserfahrung: Kurze Zeit Bankkaufmann. Nebentätigkeiten u. a. Beteiligungen an einem Unternehmen für Steuerberatung sowie bei einem Pharmalobbyisten.

Andere Politiker aus der Regierung haben teils in den Verwaltungen gearbeitet, oft mit dem „fließenden Übergang“ in die Politik der jeweils Regierenden. Bekannt sich auch zahlreiche Karrieren von Politikern, die frühzeitig in die Politik gingen, dort etwa Staatssekretäre wurden, um dann aus der Politik heraus die Drehtür in die freie Wirtschaft zu nutzen. Die Jobs dort sind noch besser bezahlt, wenn die Kontakte der Politik interessant genug für die freue Wirtschaft sind.

Zudem sind zahlreiche Berufskarrieren von Politikern, gerade im Bundestag, ausgesprochen kurz. Ein Fall: Andrea Nahles. Später Arbeitsministerin, heute Fraktionsvorsitzende der SPD im Deutschen Bundestag und Parteichefin der SPD im Bund.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen