USA-Israel-Militärkooperation für den Krieg gegen Iran?

MOSKAU, 28. Mai (RIA Novosti)

Der US-Senat hat mit Diskussionen über den Ausbau der Militärbeziehungen zu Israel begonnen, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Montag.

Nachdem das Partnerschaftsabkommen zwischen den USA und Israel in diesem Monat vom Repräsentantenhaus bewilligt wurde, wird es nun vom US-Senat erörtert. Die meisten Senatoren unterstützten das Dokument, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es verabschiedet wird. Zudem genießt Israel in der Regel die Unterstützung der US-Parlamentarier.

Das Gesetz sieht eine umfangreiche US-Militärhilfe für Israel vor. Es geht dabei um eine engere Kooperation der Geheimdienste beider Länder, einschließlich des Zugangs zu Geheimdaten der US-Aufklärungssatelliten, sowie die Pacht von neuesten Waffen, darunter Tankflugzeuge, Raketenabwehrsysteme, „spezialisierte Munition“ und der Kampfjet F-35, der sich noch in Entwicklung befindet. Nach Ansicht der Experten fehlte Israel das alles für einen eigenständigen Militärschlag gegen iranische Atom-Anlagen.

Außerdem sind mehr gemeinsame Militärübungen geplant, israelische Kampfjetpiloten können sich in den USA fortbilden lassen, Israel wird enger in die Nato und das Sicherheitssystem der USA im östlichen Mittelmeerraum einbezogen. Nach dem US-Truppenabzug aus dem Irak werden überflüssige Ausrüstung und Servicesysteme dem israelischen Militär übergeben. Es geht auch um den Ausbau der bilateralen Partnerschaft in Bereichen wie nationale Sicherheit, Anti-Terror-Einsätze, See- und Energiesicherheit und wie den Kampf gegen Cyberterror.

Dem israelischen Politologen Arik Elman zufolge will Washington mit diesem Gesetz gegenüber Israel Zeit gewinnen. „Israel beharrt darauf, dass das Fenster der Möglichkeiten eines Präventivschlags gegen Iran immer schmaler wird, weil es über andere Ressourcen verfügt als die USA“, sagte der Experte. Die USA erweitern mit ihrer Hilfe die Möglichkeiten Israels, obwohl unklar ist, wann Tel Aviv die Waffen bekommt. Israel kann einen Alleingang starten, aber wenn Obama meint, dass die Bombardierung der iranischen Atom-Atomanlagen zu seiner Wiederwahl auf den Präsidentenposten beitragen kann und Teheran zum Verzicht auf die Atom-Pläne zwingen wird, werden in den Iran nicht nur israelische Flugzeuge fliegen“, ist sich der Experte sicher.

http://de.ria.ru/world/20120528/263673384.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen