Vaclav Klaus hielt Vergabe von Friedensnobelpreis an EU für einen Witz

Kommentar: Vaclav Klaus ist einer der selten gewordenen Politiker, der noch alle Tassen im Schrank hat und sich traut, seine Meinung zu sagen. Der Friedensnobelpreis ist zu einem Hohn verkommen, spätestens seit ihn der Massenmörder Kissinger bekommen hat. Aber das war wenigstens noch eine Person. Die EU dagegen ist eine diabolische, bürokratische Hydra, die Blaupause für die künftige Weltregierung, die zufälligerweise in der Pädophilenhauptstadt der Welt, Brüssel, ihren Sitz hat. Dort wirken die Marionetten der City of London, welche aus irgendwelchen Gullis gezogen wurden.

Eckhard Naumann will Pussy Riots den Martin-Luther-Preis verleihen

Da fällt mir noch ein: Pussy Riots soll den Martin-Luther-Preis bekommen. Sie haben richtig gehört. Der Oberbürgermeister von Wittenberg, Eckhard Naumann, hat das vorgeschlagen. Wer hat ihm das denn geflüstert? Etwa George Soros? Ich empfehle den Wittenbergern, ihren Oberbürgermeister aus dem Amt zu jagen.

Wie schwachsinnig ist die Welt geworden?

************************************************

WARSCHAU, 13. Oktober (RIA Novosti)

Tschechiens Präsident Vaclav Klaus hat die Verleihung des Friedensnobelpreises 2012 an die Europäische Union zuerst für eine journalistische Ente gehalten und dann als einen Fehler bezeichnet.

„Ich habe wirklich gedacht, es sei eine Ente, ein Witz, ein lustiger Scherz. Nicht einmal im Traum konnte ich mir vorstellen, dass jemand das ernst meint“, kommentierte der Politiker am Freitagabend die Vergabe des Friedensnobelpreises an die EU.

Nach Klaus‘ Worten hat der Friedensnobelpreis nur dann einen Sinn, wenn ihn „ein konkreter Mensch bekommt, der etwas Großartiges geleistet hat“. „Die Vergabe des Preises an eine Institution, umso mehr, in diesem Fall, eine bürokratische Institution ist fehl am Platze“, zitiert die tschechische Nachrichtenagentur CTK den Präsidenten.

Der Friedensnobelpreis wurde am Freitag der Europäischen Union für ihren Beitrag zur Vereinigung Europas und dessen Verwandlung von einem Kontinent des Krieges in einen Kontinent des Friedens zuerkannt.

Auf der Anwärterliste für die Auszeichnung 2012 standen 231 Kandidaten, darunter 43 gesellschaftliche und internationale Organisationen. Der Friedensnobelpreis wird seit 1901 verliehen und ist der bekannteste und renommierteste internationale Preis im Bereich der gesellschaftlichen, politischen und humanitären Tätigkeit.

In diesem Jahr ist der Friedensnobelpreis mit 1,2 Millionen US-Dollar dotiert.

http://de.rian.ru/politics/20121013/264698343.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen