Von der Leyen dreht durch

Von der Leyen dreht durch

von PI-News

Der von Verteidigungsministerin “Röschen” von der Leyen losgetretene Bildersturm, (PI berichtete) der mittlerweile sämtliche Liegenschaften der Bundeswehr erfasst, eskaliert immer mehr. So wurde jetzt in den Räumen des Bundeswehrkrankenhauses in Westerstede eine historische Rotkreuzflagge abgehängt, weil diese einen Truppenverbandplatz der Wehrmacht unweit des Reichstags kennzeichnete. Die Flagge war die letzte Rotkreuzflagge des Zweiten Weltkriegs in Berlin.

Somit ist bewiesen, das Kreuz braucht in Deutschland keine Haken mehr, um verboten zu werden.

Was soll man zudem von speziell diesem Krankenhaus der Bundeswehr erwarten, das auf der Frontseite ihrer Homepage so offen ihre devote und selbstverleugnende Haltung demonstriert.  Es ist uns ein Anliegen, auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse kultureller, religiöser und gesellschaftlicher Art bei unseren Patienten und Mitarbeitern einzugehen.

Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein und gehört meist zu denen, die ein Problem mit der eigenen Geschichte und Identität haben, wie der jüngste Fall eindrucksvoll zeigt.

Rommel-Wandbild übermalt

Weiter geht es in Hammelburg. Die Junge Freiheit schreibt dazu:

Beim Ausbildungszentrum Infanterie in Hammelburg wurde ein Wandbild von Generalfeldmarschall Erwin Rommel übermalt. Und das, obwohl der Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Johannes Tuchel, erst am Wochenende betont hatte, die Person Rommels müsse differenziert betrachtet werden. Zwar sei Rommel sei als „Wüstenfuchs“ für Propagandazwecke der Nationalsozialisten genutzt worden, doch seine „Betrachtungen zur Lage“ vom 15. Juli 1944 markierten einen klaren Bruch mit Hitler.

Wir stellen fest: Zwar sind mittlerweile fast alle gestorben, die zu jener Zeit ein Gewehr halten konnten, trotzdem erleben wir Kinder, Enkel und Urenkel als Nachkriegsgeneration, 72 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, den endgültigen Höhepunkt einer “Entnazifizierung” von jenen, die den Tätern von damals, mittlerweile gar nicht mehr so unähnlich sind.

Quelle

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare

  1. Ursula von der Leyen. Wer ist sie eigentlich? Wir wissen eigentlich nichts von ihr. Ihre Eltern, ja der ehemalige Ministerpräsident von Niedersachsen, und weiter? Wie war die Verstrickung ins dritte Reich? Keine Informationen? .. Und was ist mit dem Ehemann? Heiko Echter von der Leyen. Was weiß man von ihm? Seine Familie? Hochadel? Die Informationen sind sehr spärlich. Warum nur? Gibt es etwas zu vertuschen? Verstrickungen ins dritte Reich? Deutsche Geschichte?

  2. Der unrühmliche Abgang des Generals
    http://www.egon-w-kreutzer.de/004/pad162017.html
    “…hat weder geheime Aufmarschpläne der NATO an den Feind verraten, noch hat er versucht, Bundeswehrgerät an internationale Waffenhändler zu verschieben.
    Er hat nur seinen Dienst versehen und dabei militärische Gepflogenheiten und Bräuche so bewertet, wie sie es verdienen: Als unvermeidliche und letztlich dem Ausbildungsziel dienliche Geschehnisse, bei denen man, solange sie nicht total aufufern, beide Augen geschlossen halten sollte….
    …Übergriffe in der nun kriminalisierten Art gibt es in allen Armeen. Sie helfen, kriegsuntaugliche Personen zu erkennen und auszusortieren und schweißen die Missetäter zusammen. Sie sind Teil des Systems “Krieg”, so wie auch die Bundeswehr insgesamt Teil des Systems “Krieg” ist, das weltumspannend in Gang gehalten wird, weil sich damit und daran so gut verdienen lässt…
    …Natürlich darf hin und wieder ein Exempel statuiert werden. Vielleicht ist General Spindler ja auch anderweitig unangenehm aufgefallen. Dann sind das zwei Fliegen mit einer Klappe.
    Die öffentliche Empörung wird mit einem Bauern-Opfer ruhiggestellt – und die Erfolge der Jugendoffiziere bei der Nachwuchswerbung können sich wieder sehen lassen.

    ..Denn es soll Stimmung gemacht werden, nur darum geht es…
    .In meinen Augen wird hier eine Schmierenkomödie aufgeführt, deren einziger Zweck es ist, einen General, der sich einem solchen Ansinnen in den Weg stellen könnte, aus eben diesem Weg zu räumen.

    Sein Aufgabenbereich ist von grundlegender Bedeutung für das gesamte Heer. Und wer, außer dem Heer, wird wohl gebraucht, wenn die Bundeswehr im Inneren neue Aufgaben übernehmen soll? Die U-Boot-Flotte? Nein. Im Inneren geht es in erster Linie um den Häuserkampf, und dafür kann halt nur das Heer ausgebildet werden. Folglich muss dort in die Ausbildung wieder etwas einfließen, was den notwendigen Hass auch für den Einsatz im Inneren transportiert. Sonst, siehe oben, funktioniert Krieg nämlich nicht.

    Sinngemäss passt Dies “zum grösseren Bild” dazu:

    Die Kirche im Dorf lassen
    http://www.egon-w-kreutzer.de/004/pad172017.html
    “… dennoch relativ leicht herauszufinden, dass die UN große Migrationsströme nach Deutschland – und in überhaupt alle EU-Länder für dringend erforderlich hält, um Überalterung, Geburtenrückgang und Bevölkerungsschwund entgegenzuwirken…
    ..keinen Grund zur Aufregung. Nichts ist beständiger als der Wandel. Irgendwann wird der statistische Begriff “Migrationshintergrund” keine Treffer mehr hervorbringen, weil kaum jemand noch in Deutschland wohnen wird, der den Kriterien entspricht. Die deutsche Staatsbürgerschaft wird solange jedem erteilt, bis diese neuen Deutschen die politischen Mehrheiten stellen und ihr Deutschland aus purem Eigeninteresse gegen jede weitere Zuwanderung abschotten werden…
    ..Nun wollen wir aber wirklich die Kirche im Dorf lassen.

    Wenn die Globalisierung vollendet sein wird. Wenn es nur noch einen großen globalen Wirtschaftsraum gibt, für den es kein Freihandelsabkommen mehr braucht, weil es weder Grenzen noch Nationalstaaten gibt,…
    …Nun ja. Leider gibt es da noch dieses kleine Problem mit dem Export.

    Wohin soll das exportiert werden, was die Erdbevölkerung an Überschuss produziert?
    Sie meinen, es könne in einem geschlossenen Wirtschaftsraum gar keine Überschussproduktion mehr geben? Alles Geschaffene würde sich in wachsendem Wohlstand aller niederschlagen, weil es eben nur noch ein “Innen” aber kein “Außen” mehr gibt?
    Das ist leider vollkommen unmöglich. Es wird auch im Jahr 2150 die Bedingung für jegliches Wirtschaften sein, dass daraus ein Gewinn erzielt werden muss….

    • Brillanter Text. Egon Kreutzer hat die Sachlage gut erkannt. Das Merkel-Regime wird sich wohl gedacht haben: “Von Erdogan lernen, heißt mit ungeschorener Haut davonkommen!”

  3. Von der Leyen dreht nicht durch, sie und Merkel arbeiten nur konsequent an der Abschaffung der Deutschen. Die Zukunft der Bundeswehr ist die Buntenwehr, siehe hier:

    „Unsere Vision ist ein Deutschland des Miteinanders, in dem gemeinsame Werte schwerer wiegen als sichtbare Unterschiede. Eine Nation, in der derjenige als Deutscher gilt, der sich als solcher fühlt und wahrgenommen werden will. Wir streben nach einer deutschen Gesellschaft in der die Leistungsbereitschaft einen höheren Stellenwert hat als die Abstammung. Deren Mitglieder, von diesem Willen beseelt, Vielfalt als Normalität und Chance ansehen und sich unabhängig von ihrer Herkunft in Freiheit entfalten und einbringen können.“
    Quelle: http://www.deutschersoldat.de/index.php/verein/vision2

    Kurz gesagt, der deutsche Soldat der Zukunft ist eine schwarze Frau aus Somalia. Das ist zunächst praktisch für die deutsche Elite, weil afrikanische oder arabische Soldaten keine Scheu haben werden, auf Deutsche zu schießen oder sie auszuplündern, wird aber später dazu führen, dass sich ein „deutscher“ General mit afrikanischen oder arabischen Wurzeln an die Macht putschen wird. Die deutsche Elite kann dann noch schnell das Land verlassen, der deutsche Michel muss die Suppe auslöffeln.

    Übrigens, keines der sieben Kinder von von der Leyen ist Soldat, die werden also Deutschland nicht verteidigen, sondern über die Atlantikbrücke fliehen: „Ursula von der Leyen – Schicke doch meine Kinder nicht zur Bundeswehr^^“ https://www.youtube.com/watch?v=A9SF5o8MYUg

Kommentar hinterlassen