VORSICHT: Lebensmittel werden nicht mehr so gut kontrolliert…!

www.shutterstock.com, 520965634

Das Corona-Virus macht sich an vielen Stellen des Alltags bemerkbar. Wie die Verbraucherschutzorganisation “Foodwatch” nun feststellte, würden die Lebensmittelkontrollen bei uns in Deutschland nur noch deutlich eingeschränkt vorgenommen. Hintergrund ist die Priorisierung der Nutzung von Labors. So würden die Kapazitäten der Labors vor allem für die Untersuchung und Bewertung von “Corona-Proben” benötigt. Damit würden die sonstigen Routinekontrollen von Unternehmen der Branche sowie die Analyse von Proben “größtenteils ausgesetzt”.

Sinkende Sicherheit

Das wiederum gab der Geschäftsführer Martin Rücker den Redaktionen der “Funke-Mediengruppe” an. Das wiederum führt dazu, dass auch viele Hygienekontrollen sowie Untersuchungen auf die Belastung durch Keime bei Lebensmitteln entfielen. Verbraucher, so die Einschätzung dieser Redaktion, müssen sich demnach darauf einstellen, dass die Sicherheit in der Lebensmittelkontrolle schlicht nachlässt.

Foodwatch forderte daraufhin, dass die Engpässe beim Personal nun beendet werden müssten. Die Warnung: “Langfristig ist das ein echtes Problem, weil solche Routine-Kontrollen notwendig sind, um lebensmittelbedingte Erkrankungen zu vermeiden – was übrigens gerade während der Corona-Pandemie wichtig ist”. Er fügte mahnend und warnend an, dass nicht nur die Lebensmittelbranche systemrelevant sei, sondern die Lebensmittelkontrollen dies gleichfalls seien. So allerdings wird die Kontrolle – so diese Redaktion – offenbar nicht gehandhabt.

Achtung: Auch während der aktuellen Corona-Krise gäbe es zudem den Rückruf von Lebensmitteln. Dies würde allerdings “weniger wahrgenommen”, sprich: auch von den Redaktionen, so wiederum die Beobachtung dieser Redaktion. Hintergrund des aktuellen Mangels: “Hier fällt den Ländern auf die Füße, dass sie jahrelang bar jeder Vernunft am Personal in den Ämtern und Laboren gespart haben”. Deshalb laute die Forderung, dass die Landesregierungen rasch ein Konzept vorlegen müsse, wie diesem Mangel wieder beizukommen sei. Schließlich ist 2019 schon die Zahl der Lebensmittelwarnungen mit 198 Meldungen auf Allzeithoch gewesen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen