Vulkan Anak Krakatau: Behörden lösen höchste Alarmstufe aus – kontinuierliche Beben

Anak Krakatau


Anak Krakatau

2. Oktober 2, 2011INDONESIEN: Die indonesischen Behörden haben für einen ihrer gefährlichsten Vulkane, den Anak Krakatau, die höchste Alarmsfufe IV ausgelöst. Das Zentrum für Vulkanologie  (PVMBG) gab bekannt, dass es diese Alarmstufe am Freitag, den 30. September um 24:00 Uhr ausgelöst habe, weil die Intensitäten der Erdbeben sehr hoch seien. Beispielsweise sind gestern, am 2. Oktober 2011, zwischen 0:00 Uhr und 12:00 Uhr 2745 seismische Ereignisse gemessen worden, so das PVMBG. Die vom Vulkan verursachten Erdbeben waren auf der ganzen Insel zu spüren. Die Erdstöße liegen zwar nur bei 2,0 auf der Richterskala, aber da sie kontinuierlich auftreten, sind die Grund zur Besorgnis.

Anak Krakatau” heißt übersetzt “Kind des Krakatau”. Der Name weist darauf hin, dass dieser Vulkan an der Stelle entstand, an welcher der Krakatau explodierte. Seit 1927 entsteht am Ort des damaligen Ausbruches des Krakatau eine neue Insel vulkanischen Ursprungs, die Anak Krakatau genannt wird. Es gibt auch Theorien, wonach im Jahre 535 n. Chr. an gleicher Stelle ein Vorgänger des Krakatau, der Proto-Krakatau, explodierte. Krakatau ist eine Vulkaninsel in der Sunda-Straße zwischen den indonesischen Inseln Sumatra und Java. Der Vulkan brach im Laufe der letzten Jahrhunderte mehrfach aus. Die bekannteste Eruption, bei der die gesamte Vulkaninsel vollkommen zerstört wurde, ereignete sich am 27. August 1883. Die Insel gehörte damals zu Niederländisch-Indien.

Hier ein Video vom Juli 2011 mit einigen Eruptionen des Anak Krakatau


Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen