6 Kommentare

  1. Mir ist noch etwas aufgefallen, das den Hintergrund zu “Engeln und Dämonen” relativieren sollte :

    Wenn man bei 1:39 im Film einmal genau hinschaut (am besten auf Vollbild, Standbild und HD Auflösung schalten) sieht man, daß links unterhalb sowas wie ein drittes “Objekt” dazukommt und erst bei der Vereinigung dieser drei Objekte diese gewaltige Explosion stattfindet !

    Dieses dritte Objekt scheint mir sowas wie eine “Cruise Missile” zu sein – also eine Rakete mit Lenkantrieb und automatischer Zielfindung…

    Daß sich UFOs in der Luft “vereinigen” haben wir auch anderswo schon gesehen – das mit der Rakete die dann darauf geschossen wurde ist zumindest für mich ein Novum !

    Was immer es gewesen ist – nach dieser erneuten Analyse tendiere ich eher dazu von mehreren (weiter ab im Film links ist ja noch ein bewegliches Licht zu sehen, das allerdings wohl nicht ins Geschehen eingreift) Flugobjekten zu sprechen und von einer herkömmlichen (?) Intervention mittels Abwehrrakete !

    • Sicher lässt sich so etwas auch mit physisch realen Objekten erzielen. Warum aber ausgerechnet Jerusalem? Dieser Ort ist weder militärisch noch wirtschaftlich von überragender Bedeutung. Deshalb vermute ich, dass hier aus alten religiösen Schriften bezogene “Offenbarungen” eine wesentliche Rolle spielen. Man glaubt sich im Zentrum des Weltgeschehens (eine typisch talmudistische Grundeinstellung) und sieht sich so als Zünglein an der Waage. Das hat natürlich auch mit verquertem Denken zu tun. Etwas muss demnach deshalb eintreffen, weil es irgendwo geschrieben steht. Erinnert mich an bestimmte Ärzte, die ihre Diagnosen aus der Verordnung von Medikamenten beziehen anstatt umgekehrt, sich aus dem Krankheitsbild eine Diagnose zu erarbeiten und erst dann eine medikamentöse Therapie in Betracht ziehen. Wir sind Zeitzeugen einer völlig absurden Entwicklung.

  2. Dass, was ich vom PC aus erkennen konnte, waren zwei etwas unterschiedlich farbige Lichtpunkte, die sich näherten und dann gab es seinen Knall. Möglicherweise hätte ich unmittelbar vor Ort mehr Details gesehen. Das Gefilmte war anscheinend echt, was aber noch nicht viel besagt. Mit 75 % iger Wahrscheinlichkeit tippe ich auf ein tonbegleitetes Hologramm. Kein Problem mehr heutzutage.

  3. @renate hatte den Link ausfindig gemacht – ich hab ihn dann auch auf “Alice” kopiert…

    Ich gehe davon aus, daß sich jetzt dort die altbekannten Prophezeihungsmanager austoben und ihre Endzeitprogrammierung abspulen !

    Der Post den ich bei “Alice” dann darüber gesetzt habe mag dazu ggfls. ein wenig mehr Aufschluss geben…

    Wir wissen alle nicht 100%ig was in dieser verrückten Welt jetzt für Spielchen gespielt werden, jedoch halte ich diese gefilmte Sequenz nicht für eine Fälschung !

Kommentar hinterlassen