„Weckruf für alle Demokraten“: Der Bundespräsident predigt … äh spricht

www.shutterstock.com, Drop of Light, 1113530924

Die Demokratie ist in Gefahr. Das lockt den Bundespräsidenten. Der ist der oberste Dienstherr der demokratischen Institutionen in Deutschland und versteht sich auch so. Er ist der Architekt der neuen GroKo. Also der Motor des aktuellen Chaos. Dennoch spricht er wacker zum Volk. Er warnt nach einem Bericht des „Spiegel“ vor der „Lust am Untergang“.

„Öffentliche Abgesänge auf die Demokratie“?

Er nennt ausdrücklich die von ihm wahrgenommenen „Abgesänge auf die Demokratie“. Die sollten vielmehr zu einem „Weckruf für alle Demokraten“ werden, so sein Verständnis in einer Rede, die er vor Politologen hielt. Die „Verächtlichmachung“ von politischen Institutionen lehnt er ab. Sprachlich und inhaltlich ein Griff ins „Klo“, wie Kritiker meinen.

Die „Verächtlichmachung“ gibt es gar nicht bei uns im deutschen Sprachraum. Es gibt nur Menschen, die verächtlich über etwas sprechen, ein Objekt, also Menschen, Institutionen und Situationen. Vielleicht, so die Kritiker, kürzt er nur ab und verdichtet die Tätigkeit des Äußerns verächtlicher Wörter auf die … ung. Verstanden.

Inhaltlich allerdings bleibt der Präsident leider auch am Seitenrand. Denn selbstverständlich ist es das gute Recht und sogar die Pflicht politisch denkender Menschen, politischen Institutionen gegenüber zu meckern, diese zu verunglimpfen oder zu beschimpfen. Wir haben uns selbst das Recht auf freie Meinungsäußerung gegeben. Und sollten uns diese – in einer Demokratie – nicht nehmen. Nur weil der Präsident spricht.

Der gleich noch einen draufsetzt: Populist sei jemand, der glaube „Alleinvertreter eines vermeintlich wahren und einheitlichen Volkswillens zu sein“. Das ist eine Definition. Die kann nicht oder richtig sein, sonst wäre es keine Definition. Sie kann nur zweckmäßig oder nicht zweckmäßig sein. Hier ist sie nicht zweckmäßig. „Alleinvertreter“ sind diejenigen, die – ob populär oder nicht – eher ein diktatorisches Verständnis von Debatten haben.

Schade, Herr Steinmeier. Es hätte ein guter Weckruf werden können.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen