Wehrlose Israelis bombardieren waffenstarrendes Gaza – 7 Tote

Die Nützlichkeit von Terroristen für die herrschende Kabale

Die gleichgeschaltete Presse berichtet (stern.de):

Reaktion auf Terroranschläge: Israel bombt zurück

Israel will Vergeltung für die blutigen Anschläge von Eilat. In der Nacht hat die israelische Luftwaffe erneut Angriffe auf Ziele im Gazastreifen geflogen. Verteidigungsminister Barak gibt Ägypten eine Mitschuld, sieht die Drahtzieher aber bei der Hamas.

Netahjahu braucht unbedingt eine Bedrohung von außen, um von den innenpolitischen Problemen seiner Regierung abzulenken. Seit Wochen demonstrieren hunderttausende von Israelis gegen die Ausbeutung der arbeitenden Bevölkerung und den sozialen Notstand. Und wie der Zufall es will, kam da gerade ein Anschlag wie gerufen. IRIB berichtet:


Am Donnerstag griffen bewaffnete Personen zwei Busse der zionistischen Militärkräfte nahe der Grenze des besetzten Palästinas zu Ägypten an und töteten sieben Zionisten. Daraufhin machten zionistische Funktionäre die islamisch-palästinensische Widerstandsbewegung Hamas für diesen Angriff verantwortlich und drohten mit einer Gaza-Offensive. Die Hamas wies die Beteiligung an den Attentaten zurück.

Wenige Stunden nach dem tödlichen Angriff auf Israelis im Süden des besetzten Palästinas griffen die Militärs des zionistischen Regimes die Stadt Rafah aus der Luft an, wodurch sieben Palästinenser getötet wurden. Wie der Nachrichtensender Al Alam am Donnerstagabend berichtete, bestätigte Adham Abu Salima, ein medizinischer Verantwortungsträger in Gaza, den Tod dieser Personen. Auch israelische Militärquellen haben den Luftrangriff auf Rafah bestätigt.

Israels angeblicher Erzfeind, die Terrorgruppe Hamas, wurde von Israels herrschender Likud-Partei gegründet und finanziert und sie wird bis in diese Tage von jenen politischen Institutionen mit Geld überhäuft, die eine Eine-Welt-Regierung vorantreiben. Das ist eine dokumentierte Tatsache, die von Mainstream-Medien berichtet und von angesehenen Leuten in den Regierungen der USA und Israels und von Geheimdiensten veröffentlicht wurde.

Die Zielsetzungen der Hamas sind mit denen der Likud-Partei aufeinander abgestimmt – um jeden Preis ohne offizielle Abmachung. Wann immer die Aussicht auf einen funktionierenden Friedensvertrag zwischen den Israelis und Palästinensern auftauchte, jagte die Hamas oder eine ihrer Abkömmlinge, einen Bus, ein Restaurant oder ein Hotel in die Höhe. Das gab Israel die Rechtfertigung, die es brauchte, um jede mögliche Verständigung untereinander zu beenden und die Besetzung der umstrittenen Gebiete weiter auszubauen. Alles, was man dann von außen sieht, ist Gemetzel, Tod und eine Mainstream-Presse, die die Themen so darstellt, als ob diese Grausamkeiten irgendwie die Wünsche der palästinensischen Bevölkerung ausdrückten.

Die Globalisten haben kein Interesse daran, den Konflikt beizulegen und werden ihn benutzen, um schrittweise über mehrere Jahre einen fast apokalyptischen dritten Weltkrieg einzuleiten, der ihr boshaftes Reich endgültig etablieren wird. Die Endphase ist ein wie für die Bühne inszenierter „Kampf der Kulturen“ zwischen der arabischen Welt, vielleicht unterstützt durch China, und dem Westen.

Der United Press International zufolge,
„mögen Israel und die Hamas aktuell Todfeinde sein, aber verschiedenen jetzigen und ehemaligen US-Geheimdienst-Beamten zufolge, gab Tel Aviv der Hamas, beginnend in den späten 70ern, über Jahre hinweg direkte und indirekte finanzielle Hilfe.“ (Richard Sale. In: United Press International, June 18, 2002.)……

Wie lange lassen wir uns noch verarschen??

siehe unseren Artikel:

Die Partnerschaft Israels mit der Hamas
____________________________________________________________________________

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen