Wer hätte das gedacht? Perfides Albion betreibt Spionage in Berlin

schwein

Kommentar: Huuch!! Auch Briten sollen Spionageposten in Berlin betreiben. Ja sowas!

Zurzeit wird die große Spionage- und Abhör-Snowdon-Sau durchs Dorf getrieben. Neueste Erkenntnis: Die Briten hören auch ab. Mir stellt sich eher die Frage, warum ausgerechnet das  weltweit hinterfotzigste Parasitenkonglomerat in der City of London nicht Spionage betreiben sollte?

Was geschieht tatsächlich Wichtiges hinter den Kulissen, von dem die Bevölkerung abgelenkt werden soll?

***************************************************************

MOSKAU, 05. November (RIA Novosti).

Auch Großbritannien betreibt einem Zeitungsbericht zufolge in seiner Botschaft in Berlin einen Spionageposten, berichtet „The Independent“ unter Berufung auf Enthüllungen des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden und Luftaufnahmen.

Erst vor rund einer Woche vor war bekannt geworden, dass der amerikanische Spionagedienst, der unter anderem das Handy der deutschen Kanzlerin Angela Merkel belauscht haben soll, auf dem Dach der US-Botschaft im Berliner Regierungsviertel einen Horchposten hat. Nach Angaben der Zeitung nutzt auch der britische Geheimdienst eine ähnliche Hightech-Abhörstation.

Aus den geheimen NSA-Unterlagen, auf die sich das Blatt beruft, geht hervor,  dass Washington in der letzten Zeit zahlreiche Abhörstationen des Special Collection Service  (SCS), die bei den US-Botschaften weltweit betrieben wurden, geschlossen und deren Funktion  zum Teil dem britischen Geheimdienst GCHQ übertragen hat. 2010 habe es in Europa 19 SCS-Einheiten gegeben, darunter in Berlin und Frankfurt.

http://de.ria.ru/politics/20131105/267216011.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen