Wer plant einen “false flag”-Angriff auf Russland?

Wer plant einen "false flag"-Angriff auf Russland?

By Ian Greenhalgh on October 12, 2016 – Veterans Today

Plant Israel einen Angriff unter falscher Flagge auf Russland als Trumps “Oktober-Überraschung”?

Kürzlich hat eine absichtlich lancierte Schlagzeile den israelischen Plan für Trumps gepriesene “Oktober-Überraschung” offengelegt, nämlich dass nur eine unmittelbar bevorstehende Bedrohung durch eine Nuklearkrieg mit Russland – orchestriert durch einen israelischen Militärangriff unter falscher Flagge – Trump daran hindern könnte, die … Wahlen zu gewinnen(?).

Alle Komponenten sind in Stellung – eine lügnerische Presse, ein erfundener Pentagon-Pressesprecher und eine wilde Story, die nur aus den Händen der “Meister des Universums” stammen können: Den Nobelpreisträgern aus Tel Aviv, die damit beauftragt sind, das Weltgeschehen zu orchestrieren.

Heute hat der Iran eine seltsame Geschichte eines Londoner “News-Service” veröffentlicht, dass das Pentagon einen Angriff auf Syrien und möglicherweise Russland plane – und zwar aus eigenem Antrieb -, um Präsident Obama von einer “Blamage” zu retten. Die Geschichte stammt von einer bekannten saudischen Desinformationsseite namens Asharq Al-Awsat. Die Nachricht wurde aber später von der iranischen Al-Alam bestätigt …..

Die Geschichte an sich nennt keine Quellen und verfügt über die tragenden Elemente, die jeder israelischen Geheimdienst-Mär gemeinsam ist: es werden anonyme Quellen zitiert, die Stellungnahmen abgeben, die niemals so gemacht werden konnten; in diesem Falle wird einfach behauptet, dass das Pentagon ohne Bevollmächtigung der Regierung Syrien, ja, sogar Russland angreifen werde und der Grund dieses Kriegsaktes sei – so die Story – dass man Präsident Obama vor einer öffentlichen Blamage retten wolle, einen Präsidenten, der schon bald das Amt verlässt. Wer könnte solch eine verrückte Geschichte erfinden?

Diese Sache ist ganz klar ein Teil einer Geheimdienstoperation, um den Argwohn gegenüber den USA zu begünstigen und die wohlbekannten Pentagon-Extremisten auszunutzen, welche lieber die Welt verbrennen würden, als dem Präsidenten eine Blamage zu ersparen. Russland ist seit langem den “Endzeit-Christen” und “Dominionisten” auf der Spur, diejenigen, welche die Atombomben in Barksdale gestohlen haben, diejenigen, welche von Obama und Hagel aus der Kommandostruktur der amerikanischen Nuklearstreitkräfte entfernt wurden.

Wir nehmen an, dass Obama letzten Monat die Zerstörung des israelischen Militärsatelliten anordnete, der als eine unschuldiger Facebook-Satellit für die Versorgung Afrikas mit Internetdiensten verbrämt wurde und auf einer Space-X-Rakete montiert war. Der wahre Zweck dieses Satelliten war jedoch ein anderer: Er sollte den Israelis als Langstreckenüberwachungs- und Führungssystem dienen, welches ihnen die Möglichkeit gegeben hätte, beinahe gegen alle Ziele auf dem Globus ihre ballistischen Raketen und Marschflugkörper einzusetzen. Wir glauben, dass Obama entschieden gehandelt hat, um das neue Potential Israels für Raketenangriffe unter falscher Flagge zu beseitigen, die praktischerweise den USA in die Schuhe geschoben würden.

Hier der Bericht:


Al-Alam

USA starten demnächst Raketenangriffe auf die syrische Armee

Das Pentagon erwägt, begrenzte Angriffe in Syrien auszuführen, welche US-Präsident Obama nicht in eine blamable Situation bringen. Dabei sind auch einige US-Sicherheitsbehörden, die seit einigen Wochen unter potentiellen US-Angriffen gegen die syrische Armee Beratungen zur Lösung zu der sich verschlimmernden Krise in Aleppo abhalten.

Beamte im Pentagon und im Weißen Haus berichteten der Zeitung Asharq al-Awsat, dass “die Luftschläge nicht bekanntgegeben werden und die USA sie nicht in der Öffentlichkeit zugeben werden.”

Einige Analysten drückten ihre Besorgnis über die wachsenden Spannungen zwischen Russland und den USA aus, da dieser Schritt den syrischen Krieg weiter anheizen und einen militärischen Konflikt auslösen könnte. Aber die Pentagon-Quelle scheint sicher zu sein, dass solch ein entscheidender militärischer Schritt ohne Risiko und realer Gefahr vonstatten gehen könne.

Mittlerweile hat der französischen Außenminister Jean-Marc Ayrault am Freitag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Außenminister Kerry über die französischen Bemühungen gesprochen, einen Waffenstillstand durchzusetzen. Er beschrieb die Situation in Aleppo als “extrem gefährlich”.

………

Die politische Arena scheint allerdings in der Zwischenzeit im Zweifel zu sein, ob die Obama-Administration eine solche harte Entscheidung wünscht oder fähig ist, eine solche zu treffen.

Am Donnerstag warnte Russland die USA vor Angriffen auf die syrische Armee und sagte, dass Moskau bereit sei, seine Luftabwehr einzusetzen, um sie zu schützen…….

 


Schlussfolgerung

Ist ein  “warum?” eine vernünftige Frage? Ist das Versprechen von Trump, die ethnische Säuberung in der West Bank zu unterstützen, genug, um ein solches Risiko zu rechtfertigen? Was treibt Israel noch zu solchen Aktionen der Verzweiflung? Aktionen, die eine tiefe Parallele zu Trumps eigener Geisteskrankheit aufzeigen.

Wieviele wissen noch aus der letzten Debatte, dass Trump die Aktionen Russlands und des Iran gegen den Terrorismus befürwortete? Wieviele erinnern sich noch, dass Trump in derselben Debatte einen US-Angriff auf den Iran nach der Wahl befürwortete, um Irans Nuklearprogramm zu zerstören, das, wie jedermann weiß, nicht existiert? Ist Trump so blöd (und das kann durchaus sein), dass er ein solches Ausmaß von Widersprüchlichkeiten nicht erkennt? Oder ist da was anderes im Busch?

Quelle

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen