Die Attentate von Paris: Wer steckte dahinter?

Wer hat die Attentate von Paris im Januar und November 2015 organisiert?

Neue Informationen aus der kroatischen Tageszeitung Slobodna Dalmacija zeugen von einer Verantwortung des französischen Staates bei den Bombenanschlägen in Paris im Januar und November 2015. Die französischen Behörden hatten entweder die Gruppen, die die Anschläge vom Januar und November in Paris verübt hatten, zuvor infiltriert, aber haben dann nicht eingegriffen, um sie zu verhindern, oder sie sind direkt in der Organisation dieser Attentate involviert. Wie dem auch sei, es muss erst geprüft werden, wer diese Entscheidungen getroffen hat und ob er im Namen der Republik gehandelt hat.

Der offiziellen Version zufolge wurden die Attentate vom Januar und November 2015 in Paris im Falle der Exekution der Herausgeber von Charlie-Hebdo von Al-Qaida auf der arabischen Halbinsel (AQAP und in den anderen Fälle von ISIS  gesponsert. Die Behörden haben eingeräumt, dass der erste Anschlag mit demjenigen gegen den Supermarkt von der Porte de Vincennes koordiniert war, obwohl ihnen zufolge die beiden Organisationen Feinde sind und es über die Behauptung von Amedy Coulibaly Zweifel gäbe , dem ISIS anzugehören.

Reuters hatte enthüllt, dass die im November benutzten Waffen von der Crvena Zastava-Fabrik in Kragujevac (Serbien) stammen [1]. Associated Press und der Palm Beach Post haben geglaubt, dass eine der serbischen Pistolen von Century International Arms geliefert wurde, einer Firma in Florida, die mit der CIA liiert ist [2], aber die Presseagentur – nicht die Tageszeitung – hat die Nachricht seither zurückgezogen [3].

Laut der kroatischen Zeitung Slobodna Dalmacija kämen die Waffen, die während des Anschlags im Januar gegen den Supermarkt verwendet wurden und andere, die während der Attentate im November verwendet wurden, aus der serbischen Fabrik Crvena Zastava und wären in Frankreich über denselben Händler namens Claude Hermant gelaufen [4].

Unsere Leser erinnern sich vielleicht, dass das Voltaire Netzwerk 1998 überraschende Tätigkeiten im Ordnungsdienst der Front National [FN], der Schutz-Sicherheit-Abteilung (DPS), entdeckt hatte. Voltaire Netzwerk bemühte sich um die Erfassung und das Ausfindigmachen von Wohnungen von gewissen Individuen. Es wurde bald klar, dass kleine Gruppen von Personen innerhalb der DPS sich auf illegale Aktivitäten vorbereiteten. Nach vielem Hin und Her haben wir die Erstellung einer parlamentarischen Untersuchungs-Kommission zur Aufklärung dieser Taten erreicht [5]. Die von uns an die Nationalversammlung gelieferten Informationen, besonders über die Doppelaufgaben der Mitglieder der DPS einerseits  in der Front National in Frankreich und andererseits in der Organisation von Staatsstreichen in Afrika, stießen schnell auf eine Mauer des Schweigens [6]. Sie provozierten übrigens eine Krise innerhalb der Front National und eine Spaltung, wodurch niemand mehr für die Fakten geradestehen musste. Zwei Jahre später, in 2001, bestätigte eines der ehemaligen Mitglieder der DPS, der oben genannte Claude Hermant, vor der Zeitung Libération die Existenz dieser Struktur mit dem Namens ’Aktion’ innerhalb der DPS [7].

Beachten wir jetzt unsere Arbeit von 1998 / 99. Wir hatten festgestellt, dass im Jahre 1972 „die Front National für die französische Einheit” im geheimen von Jacques Foccart geschaffen wurde, der damals für afrikanische und madagassische Sachen auf Antrag des Präsidenten Georges Pompidou im Elysee verantwortlich war.  Die FN wurde von Anfang an von Jean-Marie Le Pen geleitet, der eine wichtige Rolle in Charles De Gaulle‘s Machtübernahme im Jahr 1958 gespielt hatte, bevor er sich gegen ihn stellte [8], und von François Duprat, der sich an der Seite von Bob Denard zur Unterstützung von Moïse Tchombé in Katanga engagiert hatte. Ebenso hatten wir bewiesen, dass im Jahr 1984 François Mitterrand und Guy Penne, Nachfolger von Jacques Foccart im Elysee, mit geheimen Geldern der Republik die Wahlkampagne der Front National zum Europäischen Parlament finanziert hatten. Wir waren daher zu dem Schluss gekommen, dass die FN niemals eine politische Partei war oder gewesen war, um  Macht auszuüben, sondern eine für den Elysée-Palast notwendige Struktur, um einesteils rechtsextreme Persönlichkeiten zu kontrollieren und andererseits, um sie wieder in das Leben der nationalen Politik einzuführen.

Bezüglich der Schutz-Sicherheit-Abteilung haben wir aufgedeckt, dass die DPS durch Bernard Courcelles, gleichzeitig auch Leibwächter von Anne Pingeot, der Begleiterin von François Mitterrand und Gérard Le Vert, geleitet wurde. Die DPS enthielt in ihrem Inneren eine geheime Struktur von etwa 60 Männern, die alle mit Geheimdiensten verbunden waren und je nach Bedarf berufen wurden, um geheime Missionen hauptsächlich in Afrika durchzuführen. Es ist diese Struktur, der Claude Hermant angehörte. Die wirkliche Leitung der DPS lag nicht bei der Front National, sondern im Verteidigungsministerium, und dort beim DPSD (Direction de la Protection et de la Sécurité de la Défense), ein Geheimdienst mit fast gleichem Namen, verantwortlich für den Schutz der Armeen.

Die Veröffentlichungen der Slobodna Dalmacija sind daher sinnvoll. Im Januar 2015 hat Claude Hermant sich vor dem Untersuchungsrichter als “Informant” des Zolls und der Gendarmerie ausgegeben, als er für “Waffenhandel“ inhaftiert wurde. Dem Richter, der ihn über Informationen über die verkauften Waffen befragte, sagte er, dies sei Staatsgeheimnis. Der beratende Ausschuss der Geheimhaltung, und später der Innenminister Bernard Cazeneuve gaben ihm beide Recht [9].

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hermant einer Struktur angehörte, die unter dem Deckmantel des Ordnungsdienstes der Front National offiziell durch den Elysee für geheime Missionen im Ausland verantwortlich war. Heute schreibt er freiberuflich für den Zoll und die Gendarmerie, noch immer ohne offiziellen Status. Laut Slobodna Dalmacija soll er in Serbien entschärfte Waffen gekauft haben, die bei den Anschlägen im Januar und November verwendet wurden und die er selbst wieder instandgesetzt hätte, – die Zeitung spricht über die Ergebnisse einer Analyse einer Feuerwaffe unter dem Mikroskop, die bisher noch niemand erwähnt hatte. Er soll auch Waffen an Islamisten in Brüssel verkauft haben. Sein Waffenschmuggel unterliegt trotz seiner Illegalität der Geheimhaltung.

Man erinnere sich übrigens, dass laut der amerikanischen Presse-Gruppe McClatchy die Brüder Kouachi,  die Mörder von Charlie-Hebdo, mit Beziehungen zum  französischen Geheimdienst hatten [10]. Denken wir schließlich noch daran, dass Claude Hermant auf Beschluss der Richter Stanislas Sandraps und Richard Foltzer in Lille eingesperrt wurde, die seinen Waffenhandel untersuchten; nicht jedoch von den Pariser Richtern Christophe Tessier, Nathalie Läuse und Laurence Le Vert, die für die Anschläge zuständig waren; letztere selbst ist die Cousine des zuvor zitierten Gérard Le Vert, ehemaliger Chef von Claude Hermant.

Zusammenfassung:  Hermant nahm entweder an einer verdeckten Operation der Zellen teil, welche die Attentate durchgeführt haben, ohne dass ihre Aktion beendet wurde, oder -was  weniger wahrscheinlich ist – seine aktuellen Vorgesetzten (vermutlich im Elysee) haben sich selbst an der Organisation dieser Anschläge beteiligt. Auch bleibt noch zu ermitteln, warum und auf wessen Anordnung die Vorgesetzten von Claude Hermant so gehandelt haben.

Übersetzung: Horst Frohlich

Quelle: http://www.voltairenet.org/article189916.html

[1] “Some guns used in Paris attacks produced in ex-Yugoslavia’s arsenal”, Aleksandar Vasovic, Reuters, November 28, 2015.

[2] “Dealer: Gun linked to Paris attack came through Delray firm”, Associated Press, December 10, 2015. «Dealer: Gun linked to Paris attack came through Delray firm», Pat Beall, John Pacenti & Mike Stucka, Palm Beach Post, December 10, 2015.

[3] “Correction: Serbia-Paris-Guns story”, Jovana Gec & Dusan Stojanovic, Associated Press, December 18, 2015.

[4] «Oružje za Charlie Hebdo prodao hrvatski branitelj», Marijo Kavain, Slobodna Dalmacija, 11 janvier 2016. Version française : « Les armes pour Charlie-Hebdo ont été vendues par un ex-combattant volontaire croate », Traduction Svetlana Maksovic, Réseau Voltaire, 14 janvier 2016.

[5] Sie finden hier Auszüge aus dem Bericht, die vom Voltaire Netzwerk für Parlamentarier verfasst wurden, und hier den Text der Parlamentsanhörungen, und hier den Texte des Parlamentsberichtes.

[6] La Françafrique, le plus long scandale de la République (La Françafrique, der längste Skandal der Republik), de François-Xavier Verschave (Stock, 1998).

[7] «Un ancien du DPS révèle à “Libération” les activités de déstabilisation et d’infiltration menées en France et en Afrique» (Ein ehemaliger vom DPS enthüllt für Libération die Destabilisierungs- und Infiltrierungs-Aktivitäten in Frankreich und in Afrika), par Renaud Dely et Karl Laske, Libération, 6 juin 2001.

[8] « Quand le stay-behind portait De Gaulle au pouvoir » (Als der Stay-behind De Gaulle an die Macht brachte), par Thierry Meyssan, Réseau Voltaire, 27 août 2001.

[9] „Die Waffen von Charlie Hebdo wurden Militärgeheimnis“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 23. September 2015.

[10] „Laut McClatchy wären Mohammed Mehra und die Brüder Kuachi mit dem französischen Geheimdienst verknüpft“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 24. Januar 2015.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare

  1. Entschuldigung, aber der letzte große Anschlag im November in Frankreich war vielleicht als False Flag geplant, aber man hat dann anders entschieden! Wahrscheinlich hatte man in der Regie gemerkt, dass man zuviele erkennbare Fehler gemacht hatte und mit Sicherheit auffliegen würde, weil es zuviele Kameras bei diesem Geschehen gab. Die getöteten Menschen sind in der “Obhut” französischer Sicherheitskräfte umgebracht worden, nachdem mindestens eine von ihnen zuvor noch telefonisch mitgeteilt hatte, dass es ihr nach dem Anschlag beim Heavy Metal Konzert gut ginge und sie nun von französischen Sicherheitskräften “betreut” würde.
    Das kann man durchaus auch als Staatsterrorismus definieren. Aber es ging ja für die französische Regierung auch um nichts Wichtigeres als um die Festschreibung der Notstandsgesetze in der Verfassung, was ohne dieses echte Drama nie möglich gewesen wäre.

  2. !!!???:
    .
    15.01.2016 – Why is the Swedish government training Muslim invaders, posing as ‘refugees,’ to be snipers?
    http://shoebat.com/2016/01/15/why-is-the-swedish-government-training-muslim-invaders-posing-as-refugees-to-be-snipers/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+shoebat+%28Walid+Shoebat%29
    .
    16.01.2016 – Es geht in Köln nicht um die deutsche Frau, das deutsche Gastrecht, Flüchtlinge oder das Asylrecht. Es geht nicht um die neue deutsche Willkommenskultur, Integration oder die Sicherung deutscher Außengrenzen. Es geht um ein weiteres Bauteil zu einer Waffe, deren Ziel der Krieg der Kulturen ist. Egal wie hoch die „Schadensbilanz“ in Köln ausfällt, sie steht in keinem Verhältnis zu den Millionen Toten, die auch wir, die BRD, als Mittäter im „Kampf gegen den Terror“ zu verantworten haben. Seit 2001 bringt unser „Wertesystem“ jeden Tag unzählige Menschen im Nahen Osten um. All diese Menschen haben etwas gemeinsam. Sie haben uns nie etwas getan. Sie kennen uns nicht einmal, sind Zivilisten wie wir. Nur sie sind eben auch Moslems. Moslems, die auf Bodenschätzen wohnen, die wir nicht nur gerne hätten, sondern die wir benötigen, um unseren Wohlstand zu sichern. Wohlstand, der mit Blut bezahlt wird. Blut von Nicht-Christen. In Wahrheit führen wir erneut Kreuzzüge. Für das Kapital.
    http://faszinationmensch.com/2016/01/16/das-erste-opfer-des-krieges-ist-die-wahrheit-koeln-ramstein/#more-12156
    .
    Christoph Hörstel sagt wie Jesus: “Glaube kann Berge versetzen” – Die Zukunft ist immer variabel. Allerdings müssen wir selber auch was dafür tun. (Vortrag in Zürich – 28.11.2015 – 82 Min.)
    https://www.youtube.com/watch?v=JNMISmYxPAY

  3. OMG! SANDY HOOK KIDS ALIVE CLEAR EVIDENCE!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=iTc2C8u5Y1U

    Sandy Hook Shooting HOAX and LIES – Robbie Parker Fake Actor
    https://www.youtube.com/watch?v=VKr-av9jVx8

    The “Hebdo Hoax” – It’s hilarious when you know that nobody died or got hurt! (Lesta 2015-01-16)
    https://www.youtube.com/watch?v=aGpJlo0oLLM

    Foley’s Alleged Sister Katie Foley vs, Lanza’s Alleged Friend Alex Israel
    https://www.youtube.com/watch?v=um9R9cKBCcE

  4. Warum hierbei immer wieder diese Desinfos oder Halbinfos weiterverbreitet werden, ist mir ein echtes Rätsel. Und ich vermute stark, das hier einige Quellen dies auch in voller Absicht tun und auch interessant…Oft, nicht immer..wenn Ost und West lügen, lügen auch solche Quellen. Prinzipiell jedenfalls nur immer kritisch zum Westen und ETWAS aufklärend zum Westen. Schon auffallend.
    Ich denke da wieder an ne Übersetzung, wo von “Geheimdienst-Insidern” und die Beteiligung Saudi-Arabiens an der an 9/11. Es war ein ellenlanger Artikel und habe es damals nicht durchgelesen, nur ein längerer Anfang, aber da wurde jedenfalls eindeutig klar, das den 9/11 mit den Flugzeugen als ECHT verkaufen wollten. Wie soll ich sowas ernst nehmen? Ob nun die Insider “echt” waren oder nicht. Das Behauptete waren nur alte Lügen und wohl paar Neue dazu. Fakt ist, die Flugzeuge waren PC-Simulationen und das GESEHENE, Wer da Vergleiche hat und drüber nachdenkt und paar Grundkenntnisse mit der Zeit im Netz….. allein MINDESTENS drei Dokus, (sicher mehr), die dazu aufklärten. Noch viel mehr clips… NEIN, es gab keine Flugzeuge, die in die towers flogen. Warum auch hier immer noch immer wieder dartauf reingefallen wird und den falschen vertraut wird, die es besser sissen müssten…kapiere ich nicht. GENAUSO wie Anschläge sich IMMER WIEDER ALS HOAX, ÜBUUNG, MIT SCHAUSPIELERN gezeigt hatten. Warum lügen diese unseriösen Quellen und warum verbreitet man es so intensiv weiter. Auch Putin lügt zum weltweiten Terrorismus wie zum Klimablödsinn und Chemtrails gibts natürlich nur im Westen…. HAAALLLLOOOO?
    Sobals in Osten geguckt wird, setzt man die rosa brille auf, alles ist Wälckchen und man erkennt nicht, wie uns ALLE SEITEN VERARSCHEN.
    NOCHMAL: Charlie Hebdo war ein HOAX
    Pariser Anschlag ein HOAX
    Boston Marathon EIN HOAX
    Es gibt so viel Videomaterial wo es entlarvten
    Vieles mehr…EIN HOAX. Sandy Hook ein HOAX und wie gesagt, sogar die Flugzeuge bei WTV ein HOAX, genauso wie die angeblichen Terroriten. Manche waren früher weiter und entwickeln sich noch zurück. Das Gegenteil von Aufklärung. Es geht in gegenteilige Richtung.
    Ich erinner nochmal an Jeff Baumann alias Nick Vogt, der seine Beine schon im Krieg zuvor veloren hatte, also dier Typ im Rollstuhl mit dem blanken Knochen. Es gibt ne Aufnahme wo vor der Übung, eine Frau war es, glaube ich, aber egal… die Person lief mit ner Beinattrappe durch die gegend, Fakeblut und…. Conrebbi hatte schon in lange zurückliegendem Video auch etwas dazu gebracht. Z.B. eine wandtafel an Gebäude, wo WZahlen eingeblendet. Bei dem PSEUDO-Anschlag fehlte die tafel, war schon abgebaut. Der Marathon war also schon vorbei und Läufer mit Behinderungen, Prothesen dann zu sehen…. wüsste ich noch Alles, was damals gesehen hatte, obeohl natürlich…das Meiste auf Englisch, wobei auch es reicht schon das Bildmaterial zu lesen zum groben Verständnis.
    In einem von 2 Videos dazu und den schauspielern u.a. brachte Conrebbi eine CRISIS ACTEUR, die schon bei DREI Fake-Anschlägen an verschiedenen Orten, Staaten anwesend war Dieselbe war dann schon wieder dabei bei Paris. Wer soll das glauben?
    PARIS Terror – Die Regiefehler vom 13. November
    https://www.youtube.com/watch?v=urATcqLaa-c

    Eine Doku von Colin Alexander 2011, übersetzt von Kontro/Vers Wien 2013 die 4 Std. Laufzeit hat, ist empfehlenswert. Titel ungefähr. Die große amerikanische PSY-Oper z.b.
    ODER man gebe ein: WTC, Twin Towers, 9 11 UND keine Flugzeuge, keine Boeings, No Planes oder Ähnliches

    Terroranschläge und die Schauspieler
    https://www.youtube.com/watch?v=vHiHnZ4eiWw

Kommentar hinterlassen