Wird die Welt das letzte Amtsjahr von Obama überleben?

Obama und die amerikanische Politik
Obama und die amerikanische Politik

Warum muss sich die Welt über die Obama -Politik Sorgen machen?

von Gordon Duff – Übersetzung: politaia.org

Die Antwort ist einfach. Wenn Sie [als Amerikaner] zuhause sterben, mit ihrer in Stücke gerissenen Familie um sich herum, sind die Chancen groß, dass Amerika Sie ermordet hat. Die Amerikaner sind sich dessen ziemlich bewusst und obwohl die Mehrheit nicht mit Amerikas verrückter Außenpolitik einverstanden ist, so ist es doch die rechtsgerichtete Republikanische Partei, die “Opposition”. Diese denkt sogar, Obama würde zu wenig töten und sicherlich an zu wenig Plätzen auf der Welt.

Und so befindet sich die Welt unter der Fuchtel der Washingtoner Politik, wobei Obamas angsteinflößende Politik noch den “moderaten” Aspekt repräsentiert;denn in den den Flügeln (der Parteien) gibt es ein Dutzend Wahnsinniger, welcher Gewehr bei Fuß stehen, um amerikanische Armeen auf Afrika und den Mittleren Osten loszulassen, um Amerikas Hegemonie im Fernen Osten zu sichern und jedem die nukleare Vernichtung anzudrohen, der sich wehrt.

Ist die Lage tatsächlich so? Die Antwort ist ein deutliches “Ja”, es wiederholt sich nur die Geschichte. Schauen Sie, die besten Informationen – es sind detaillierte Berichte der US-Regierung, die durchgesickert sind – deuten darauf hin, dass 9/11 von einer Internationale Kabale durchgezogen wurde. Ja, Saudi-Arabien war dabei.

Als diese Dokumente im Mai 2014 aus Russland eintrafen –  in der nicht nur Saudi-Arabien, sondern eine ganz andere “Kabale” politischer Führer und Finanzmagnaten aus Amerika, Kanada, Israel und Südafrika  genannt wurde (unterstützt durch  verbrecherische Gruppen bei der CIA, im Pentagon, in den israelischen und saudischen Geheimdiensten) und bei Veterans Today veröffentlicht wurden (nachdem die Veröffentlichung der Berichte von CNN abgelehnt wurde), nahm niemand Kenntnis davon……

Es gab keine islamischen Terroristen, keinen Bin Laden: Nur eine geheime und mächtige Gruppe, in der Namen wie “Bronfman” oder “Netanyahu” vorkamen. Niemand versteckte sich in den unterirdischen Gängen, nicht die wahren Drahtzieher; dasselbe spielt sich heute  mit der Terrorgruppe ISIS wieder ab, die von den Vorstandsetagen in Zürich und London gesteuert wird, nicht aus den Tunneln unter Mossul.

Wir nehmen dies jetzt unter die Lupe, weil die Bush-Ära sich wiederholen könnte; sein Bruder Jeff bewirbt sich um die Präsidentschaft. Donald Trump, ein völlig unbekannter Mann könnte ebenso an die Macht kommen wie so viele andere, welche allesamt für die zwielichtigen Koch-Brüder und den Spielkasino-Boss Sheldon Adelson arbeiten und den Weltkrieg wollen. Sie alle vereint folgendes: Krieg mit Russland, ein weltweiter Polizeistaat mit universaler Überwachung und – was meist nicht verstanden wird – ein Kollaps der Umwelt, der unausweichlich zur Entvölkerung der Welt führen wird.

Was wir uns ebenso vor Augen halten müssen und weshalb ich vorsichtig 9/11 und die beweisbaren Fakten anführe, sind die Nuklearsprengkörper unter den “Drillingstürmen”, die Verhaftungen von Mossad-Teams in ganz New York, die Störsender und die zwei Flugzeugladungen voller  verdächtiger Saudis und Israelis, die  außer Landes geflogen wurden. Wir können alles jetzt wieder beobachten.

Das Kind heißt nun “ISIS“, genau dieselbe Mischpoke aus saudischen und israelischen Geheimdienstlern – dazu kommt noch Erdogan -,welche Hand in Hand mit der CIA und dem Pentagon arbeitet und die laufend dabei erwischt wird, wie sie ISIS-Einheiten befehligt und diese mit Waffen  und mit Bargeld aus dem massiven Ölgeschäft versorgt, welches die Russen aufgedeckt haben und über das jedermann die ganze Zeit schon Bescheid wusste.

Nicht nur sind es dieselben Leute, welche beim ISIS und in der Ukraine die Strippen ziehen , sie sind es auch bei Boko Haram, bei al Shebab in Kenia und Ostafrika, beim dem sich erweiternden neuen Krieg in Afghanistan und dem neuen Terrorkrieg, der gerade durch Europa und die USA fegt.

Aber was hat das alles mit amerikanischer Politik zu tun? Was hat das mit Obama zu tun?

Vor sieben Jahren betrat Obama die Szene und sprach die Muslime der Welt an, bot ihnen Frieden an, bot den Amerikanern Gerechtigkeit und eine neue Richtung an. In Amerika hat die Innenpolitik Obamas zu einem relativen wirtschaftlichen Erfolg geführt, indem Obama und die Demokraten für die Rechte der Arbeiter, für Gesundheitsfürsorge, Erziehung und …kämpften.

Unter Obamas Augen jedoch sind auch die Polizistenmorde angestiegen oder es wird nach Jahren des Schweigens erst jetzt darüber berichtet; wir wissen nicht, was wahr ist. Der “Arabische Frühling” – jetzt ganz klar als eine CIA-Verschwörung erkennbar – hat 100 Millionen Menschen in ein politisches Desaster gestürzt; durch eine weitere Mossad/CIA-Verschwörung in der Ukraine ist der Kalte Krieg zurückgekehrt.

Widersinnig sind oder erscheinen die Bewegungen in die Gegenrichtung, das Nuklearabkommen mit dem Iran und die jüngste Vereinbarung mit Russland betreffend Syrien, um nur einige zu nennen.

Und so sehen wir Obama und Kerry, wie sie in einem Moment die offensichtlichsten und dümmsten Lügen verbreiten, welchen genozidale politische Schritte folgen – insbesondere gegen den Iran, Syrien, Russland und China. Kurz darauf kommen sie wieder an den Verhandlungstisch und starten kompetente und rationale Initiativen.

Das ist pure Schizophrenie.

Es ist keine Frage, dass Russland genötigt wurde, in Syrien gegen die amerikanische Aggression Stellung zu beziehen. Was auch immer einer sagen mag, insbesondere in Hinsicht darauf, dass Obama bei der Bekämpfung des ISIS versagt, es sind diejenigen, welche die größten Sorgen über ISIS äußern, die beim Aufbau des ISIS halfen und die Terrorgruppe weiterhin unterstützen. Wir reden hier nicht nur über Israel, Saudi-Arabien und die Türkei, sondern auch über Amerikas rechten Flügel, über die Leute, welche mithalfen, 9/11 in Szene zu setzen, um eine Atmosphäre des Schreckens zu erzeugen.

Nur nebenbei eine Frage: “Was ist der Unterschied zwischen der machtgeilen NSA, welche die Kommunikationskanäle der Welt abhört und dem Google-Konzern?”

Die einfache Antwort: “Es gibt keinen”.

Und so versagte Obama in den sieben Jahren, Amerika ins Licht zu bringen, er bugsierte die Welt in einen neuen Kalten Krieg und Europa in eine Periode politischer Verrücktheit, die seit August 1914 nicht mehr zu beobachten war. Derweil die ewigen Strippenzieher, die Politgangster Amerikas, die McCain und Rommney-Kartelle (welche mit der mexikanischen Salinas-Familie unter einer Decke stecken), das Adelson-Imperium aus Macao heraus und das Rothschild-RockefellerFederal Reserve-Kartel”  (welches die Währungen und die Banken kontrolliert) die wahre Macht ausüben.

Was wir in Wahrheit sehen, ist ein Amerika, das ganz offen von Betrügern und Kriminellen aus der Öl-, Verteidigungs-, Versicherungs-, Kohle- und Atomindustrie regiert wird und Hand in Hand geht mit den Drogenkartellen und einflussreichen Familien, wie der Walton/Walmart-Gruppe.

Dahinter existiert kein Amerika als solches, nur eine dünne Fassade, die dazu dient, militärische Macht in die Hände des weltweiten Organisierten Verbrechens zu transferieren. Dieses Organisierte Verbrechen ist mehr, als nur  “generationenübergreifend”, es ist wahrscheinlich Jahrtausende alt.

Gordon Duff is a Marine combat veteran of the Vietnam War that has worked on veterans and POW issues for decades and consulted with governments challenged by security issues. He’s a senior editor and chairman of the board of Veterans Today, especially for the online magazine “New Eastern Outlook”.
First appeared: http://journal-neo.org/2015/12/27/will-the-world-survive-obama-s-last-year/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare

  1. Tja Sasa, und nu?
    Was erwartet Ihr 2016?
    Ist genug Dampf im Kessel?
    Vieles scheint in Stellung gebracht zu sein und auf ein go zu warten.

    Ich musste gestern an Irlmiaer’s “…ein Winter der keiner war…” denken als
    ich so aufs Thermometer schaute. Ist es wirklich schon soweit?
    Oder sind wir doch in eine andere Zeitlinie geraten…
    Jedenfalls deuten die Zeichen wohl eher auf Sturm.

    Werden die Hintertanen erst noch die diejenigen die noch was haben endgültig abkassieren
    ums dann richtig krachen zu lassen? Auf den Sparbüchern ist noch wirklich was zu holen und
    es würde ja Sinn machen, der Druck würde noch etwas steigen.
    Oder spielen die 2 Billionen+ jetzt gegen Ende keine Rolle mehr und es geht nur noch um das grosse ganze?

    Wie ist der Ablauf? Crash aufgrund von Terrormanagement? Danach Orwell?
    Oder verstehen mittlerweile genug Leute was passiert und machen wenn es eskaliert
    einfach nicht mehr mit?

    Winkler schreibt heute.

    “Die schönen Zahlen, wonach bis zu 400.000 IS-Kämpfer als “Flüchtlinge” getarnt nach Europa eingesickert wären, sind natürlich absoluter Unsinn. Auch mit Smartphones läßt sich eine derartige Truppe nicht führen, geschweige denn kontrollieren. Bestenfalls gibt es 20.000 Anhänger des Islamischen Staates in Europa. Zu Terrorakten fähig sind vielleicht ein Prozent, also 200 Leute. Kaltblütig gegen “Ungläubige” loszuschlagen, erfordert eine gewisse geistige Konditionierung, die nur mittels ständiger Rückbestätigung aufrecht erhalten werden kann. Der Großteil der Truppe sind Mitläufer. Die Terroristen sind keine Elitesoldaten, keine Truppe wie zum Beispiel die GSG 9. Solche Elitekämpfer benötigen ein ständiges Einsatztraining, inklusive Schießübungen. Diese Fähigkeiten lassen sich nicht mit einem bißchen Joggen aufrechterhalten, auch dreimal zwei Stunden pro Woche im Kickbox-Club sind dafür zu wenig. Der Terrorist ist ein gut trainierter Zeitgenosse, der über eine solide Waffenausbildung verfügt und über ein entsprechendes Gemüt. Die ersten beiden Punkte hatte früher jeder Bundeswehrsoldat nach der Grundausbildung erfüllt.

    Daraus ergibt sich eine Eskalations-Strategie: Die Terroristen verüben Anschläge, um die Mitläufer zu motivieren. Die Terroristen sind gut genug ausgebildet und geführt, um an zentralen Stellen zuzuschlagen, sie sind sogar in der Lage, ihre Waffen auf Einzelfeuer zu stellen und gezielte Schüsse abzugeben. Diese Leute sind für “Werbeveranstaltungen” gut, wie in Paris am 13. November. Das Beispiel der Terroristen soll die Mitkämpfer anstacheln. Die erste Stufe sind mehrere “Werbeveranstaltungen” nacheinander, in der zweiten Stufe werden die schlechter ausgebildeten Mitkämpfer ins Feld geführt. Die schießen viel und treffen oft genug, sie beginnen den innerdeutschen Krieg. Ihre Aufgabe ist es, den Dschihad anzufachen, die dritte Stufe. Wenn erst mal jeder Moslem von den Deutschen als Feind betrachtet wird, sind auch die passiven Moslems gezwungen, sich auf die Seite des Islamischen Staates zu stellen. Dann erhebt sich in unserem Land ein Millionenheer, das Politiker und Gutmenschen in dieses Land geholt haben.”

    • //Ich musste gestern an Irlmiaer’s “…ein Winter der keiner war…” denken als
      ich so aufs Thermometer schaute. Ist es wirklich schon soweit?//

      In der hiesigen Tageszeitung hieß es in einer kurz vor Weihnachten publizierten Meldung, daß es sich in Schleswig-Holstein wohl um den wärmsten Dezember seit Beginn der Temperaturaufzeichnung handeln dürfte (+7,5 °C; davor lag der Rekord bei +6,7°C). Nun, ich denke, daß dieser Rekord wohl nun amtlich sein dürfte, da’s auch in der vergangenen Woche mit zweistelligen + Graden als Tageshöchsttemperatur sehr warm war.

      Zu Deiner Frage: Ja, es könnte sehr gut bereits so weit sein. Der ehemalige Verteidigungsexperte der CDU, Willy Wimmer, sagte Anfang Dezember: „Krieg wird in Europa nicht [nur] immer wahrscheinlicher. Er wird [vielmehr] konsequent vorbereitet.“ Der freie Journalist Christoph Hörstel bescheinigt der Bundesregierung einer hochverräterischen Politik. Das Terrormanagement sei seiner Meinung nach bereits nach Europa (Frankreich) vorgedrungen.

      Die Türkei provoziert Russland so gut sie kann. Gleichzeitig zündelt Uncle Sam im südchinesischen Meer gegen Peking. Und last but not least: Die Armeen der Welt versammeln sich derzeit in Syrien.

      Und dann ist immer wieder zu lesen, wie hier und da Unruhen in Europa ausbrechen, während gleichzeitig die hohe Politik ihre Kritiker ausgrenzt und diffamiert, während die Medien, wie im Falle Akif Pirinçci, dafür sorgen, daß sie auch ökonomisch vor die Hunde gehen.

      M.a.W.: Die Zutaten für das Irlmaier-Szenario sind alle da, und die Kanzlerin Angela Merkel sorgt mit ihrer Willkommens-Politik dafür, daß ihre eigenen Worte möglichst bald Wirklichkeit werden: „Denn wir haben wahrlich kein Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.“

      Von daher dürften die von Alois vorhergesagten Meilensteine, sofern sie nicht schon eingetroffen sind, bald Realität werden: 1. Reichtum; 2. Atheismus; 3. Sittenverderbnis; 4. Flüchtlingskrise; 5. Währungszerfall; 6. Revolution; 7. russische Invasion

      • Danke für die Zusammenfassung, ja das habe ich alles auf dem Schirm und sehe es ähnlich bzw. müssten wir ja noch einiges Ergänzen.

        “M.a.W.: Die Zutaten für das Irlmaier-Szenario sind alle da, und die Kanzlerin Angela Merkel sorgt mit ihrer Willkommens-Politik dafür, daß ihre eigenen Worte möglichst bald Wirklichkeit werden: „Denn wir haben wahrlich kein Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.“

        Von daher dürften die von Alois vorhergesagten Meilensteine, sofern sie nicht schon eingetroffen sind, bald Realität werden: 1. Reichtum; 2. Atheismus; 3. Sittenverderbnis; 4. Flüchtlingskrise; 5. Währungszerfall; 6. Revolution; 7. russische Invasion”

        Wir sollten bei 5. sein, wobei ja eine Hyperinflation als Krönung durchaus Sinn machen würde, meines Erachtens aber nicht notwendig ist wenn man sich den Kaufkraftverlust seit der DM Zeit anschaut. vor 7. sollte dann noch NYC pulverisiert, Paris brennen und der Papst aus Rom fliehen.

        Zur Lage in Syrien derzeit scheint mir das W. Eggert richtig liegt und dort Armageddon vorbereitet wird. Wobei ich das noch 1-2 Jahre entfernt gesehen habe.
        Bisher habe ich mir den Verfall so vorgestellt das es erst wirtschaftlich kollabiert, so ala 1929 oder schlimmer und dann die Revolution kommt (unabhängig von Irlmaier’s Szenario, MUSS das ja eigentlich so kommen (es sei denn wir Menschen… ach quatsch ;-)) Aber im Moment fürchte ich wird das alles Parallel ablaufen inkl. Ausbruch von Ebola/fleischfressender Virus und vielleicht die ein oder andere “Wetterkapriole” oder “Erdbeben” “Was auch immer”.

        Naja, bringt alles nix. Nicht mehr mitmachen und Positives Umfeld gestalten muss wohl reichen, nach Urugay schaffen wir es wohl anscheinend nicht mehr bevor es knallt.
        Vielleicht habe ich auch zuviel Eichelburg gelesen die letzten Tage aber ein wenig rumspekulieren macht halt ja auch Spass. Und, ich lese ich immer gerne persönliche Einschätzungen zum Ende aller Tage wie wir Sie kennen und selbst wenn wir alle weg sind “dreht sich die Erde weiter” (ach nee, ja nichtmal das oO).

        Energetisch waren die letzten Tage auch nicht einfach oder habe ich das nur so empfunden?

        Danke und lieben Gruss!

        NoS

  2. Duff ist auch ein einseitiger Wahrheitsverkünder, nur die wirklich Macht hinter Obama nennt er nicht. Er nennt auch nicht Putin, welcher an 911 genauso beteiligt und informiert war wie Bush. Duff nennt auch nicht die Freimaurer, die Jesuiten und die Krypto Juden, also solche wie Rothschild etc, welche sich als Juden bezeichnen, aber keine sind. Ist doch einfach einen Sündigenbock aufzubauen, dazu benötigte man einen Staat Israel, welcher somit 48/49 entstehen musste. Alle dies Veterans Today Leute, alle diese tun nur den Job der NWO….

  3. Ja, das Jahr 2016 wird kritisch. Es könnte das Jahr sein, in dem die alte Ordnung endete. Doch ein Ende der Welt wird es wohl nicht werden. Auch danach werden Menschen hier diesen Planeten bewohnen. Nun, was sind die Fakten? Nach den Recherchen von Wolfgang Eggert, die er u.a. in „Die MH17 Falle“ im Kapitel „Der 777-Kult“, S. 85-90 veröffentlicht hat, haben mächtige fullfilled-Endzeitsekten auf Grund der Kaballa geschlossen, dass im jüdischen Jahr 5.777 der Messias kommen werde, weswegen vorher ein Armageddon biblischen Ausmaßes stattfinden müsse – wozu die jüdische Chabad bzw. die Hochgrad-Freimaurer Schottischen Ritus bereit sind, selbst Hand an zu legen. Dieses genannte Jahr wird am 3. Oktober 2016 beginnen.

    Ähnliches bringen moderne Quellen zum Ausdruck. Bspw. durch die 1555 veröffentlichte Nostradamus Centurie X,72: Am 9. August 1999 (27. Juli nach dem julianischen Kalender) wurde der aus Skt. Petersburg stammende Wladimir Putin von Boris Jelzin zum Ministerpräsidenten ernannt. Am 31.12.1999 übernahm er das Amt des Präsidenten der russischen Föderation und wurde am 26. März 2000 durch eine Wahl in seinem Amt bestätigt. Zwar mußte er 2008 abtreten, doch behielt er während der Amtszeit von Dmitri Medwedew die Fäden in der Hand, in dem er sich von der Duma zum neuen Regierungs-Chef wählen ließ. Seit 2012 ist er wieder Präsident der russischen Föderation und muß sich auf Grund einer Gesetzesänderung erst 2018 einer Wiederwahl stellen. Deswegen ist die obige Centurie nun mit „Im Jahr 1999, siebten [julianischen] Monate, / Vom Himmel [d.h. von Oben=Norden] wird ein großer König [mächtige politische Persönlichkeit] kommen. / Der große König von Angoulmois lebt wieder. / Vor [und] nach dem März [2000] herrscht er für den letzten Moment.“ Nun, der große König von Angoulmois war König Franz I. von Frankreich, der fast seine ganze Regierungszeit damit beschäftgt war, gegen Kaiser Karl V. zu kämpfen. Denn dieser beherrschte als Oberhaupt der Habsburger große Teile von Europa und hatte damit Frankreich umzingelt. Um in diesem Kampf siegen zu können, hat er sich mit dem osmanischen Sultan gegen Karl V. verbündet.

    Die 1996 verstorbene bulgarische Seherin Baba Wanga [„altes Weib“] sagte über den 44’igsten US-Präsidenten folgendes voraus: 1. Es wird eine farbige Person sein; 2. Er wird keinen Nachfolger haben. Nun, Barack Obama ist der 44’igste US-Präsident. Wenn also Baba Wanga Recht behalten soll, dann wird es im Januar 2017 nicht mehr zu einer Vereidigung eines neuen US-Präsidenten kommen.

    1595 wurde die Päpsteweisagung des Malachias zum ersten Mal gedruckt. Nach einer Liste von 111 Päpsten, die durch kurze Sprüche charakterisiert sind, wird über den 112’ten Papst geweisagt, daß Petrus der Römer auf dem Stuhle Petri sitzen werde und er werde die Zerstörung der sieben Hügelstadt [Rom bzw. die römisch katholische Kirche mit ihren sieben Sakramenten] erleben. Nun, Faranziskus I. ist der 112’te Papst und auf ihn trifft die Bezeichnung „Petrus Romanus“ zu.

    Im August 1914 bekam der bayrische Landzer Andreas Rill Unglaubliches zu hören. Das beschäftigte ihn so sehr, daß er darüber zweimal nach Hause schrieb. In diesen in den 1950’igern veröffentlichten Feldpostbriefen ist davon die Rede, daß der regierende Papst aus Rom fliehen werde. Eigentlich ist das eine unnötige Konkretisierung, doch seit dem 13. März 2013 ist das anders, denn seit diesem Tag gibt es erstmals seit nahezu 600 Jahren wieder zwei Päpste auf Erden: Einen regierenden, nämlich Franziskus I. und einen Emeretierten, nämlich Benedikt XVI.

Kommentar hinterlassen