Wird PEGIDA für andere Zwecke instrumentalisiert?

Veröffentlicht am 29.01.2015

http://www.kla.tv/5140

Wird die PEGIDA – Bewegung für andere Zwecke instrumentalisiert?

Kein anderes Thema spaltet die Gemüter zurzeit mehr, als die wöchentlichen Demonstrationen der sogenannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, kurz „PEGIDA“. Dabei haben die Demonstrationen jeweils montags in Dresden sehr klein begonnen. Am 20. Oktober 2014 betrug die Teilnehmerzahl erst 350. Laut Polizeiangaben wuchs diese kontinuierlich auf mehr als 25.000 am 12. Januar 2015 an. Die Veranstalter sprachen von 40.000 Teilnehmern. Inzwischen haben sich die Demonstrationen auf weitere Städte in Deutschland ausgeweitet. Sogar in andere Länder, wie z.B. Norwegen, Schweden, Österreich, Belgien und der Schweiz, beginnt sich die PEGIDA-Bewegung auszuweiten.
Einstweilen haben nun Gegendemonstrationen in verschiedenen Städten Deutschlands eingesetzt. Dabei gehen die Schätzungen der Teilnehmerzahlen weit auseinander. „Spiegel –Online“ spricht von 100‘000 Gegendemonstranten bundesweit. In Leipzig sollen es 30.000 gewesen sein. In mehreren Städten kam es zu schweren linksextremen Ausschreitungen. So hat sich derzeit die Lage so zugespitz, dass die heutige PEGIDA-Demo vom 19.1. von den PEGIDA-Organisatoren abgesagt wurde. Es seien konkrete Anschlags-drohungen islamistischer Extremisten bekannt geworden. Auch die Polizei hier in Dresden hat deswegen für heute alle öffentlichen Kundgebungen verboten. In Presse und Politik sind die PEGIDA-Demonstrationen zum Dauerthema geworden. Dabei wird an den PEGIDA-Machern und –Demonstrierenden kaum ein gutes Haar gelassen und unentwegt gegen sie aufgestachelt.
Wir von kla.tv haben diese Entwicklung verfolgt. Zuerst möchten wir heute auf Ähnlichkeiten zwischen den PEGIDA- und den Euromaidan-Demonstrationen in Kiew hinweisen. Danach halten wir 3 Punkte fest, die die PEGIDA-Bewegung betreffen.
Die Protestbewegung auf dem Majdan in Kiew war ursprünglich gegen die illegalen und korrupten Machenschaften der Oligarchen gerichtet. Ein Oligarch ist „einer von wenigen Herrschenden“ im Land, der durch seinen Reichtum Macht zu seinem alleinigen Vorteil ausübt. Diese Oligarchen wurden für das große soziale Elend in der Ukraine verantwortlich gemacht. Bemerkenswerterweise waren es dann gerade diese verpönten Oligarchen, welche die Euromaidan-Demonstrationen zu ihren eigenen Gunsten nutzten: Mit den von ihnen kontrollierten Medien und Oppositionspolitikern stachelten sie das Volk gegen die Regierung Janukowitsch auf. Gleichzeitig wurde das Volk von dritten gewalttätigen Gruppierungen unterwandert, was schließlich zur Absetzung von Staatspräsident Janukowitsch führte. In mehreren Sendungen haben wir ausführlich darüber berichtet. Wie beispielsweise in der Sendung welches sie unten eingeblendet Link anschauen können. Das Resultat? Die Oligarchen besetzen alle wichtigen Ämter im Land, es wird mit unfassbarer Brutalität gegen Oppositionelle sowie unschuldige Zivilisten im Osten des Landes vorgegangen – das Volk ist gespalten mehr denn je. Mit diesem Blickwinkel möchten wir nun 3 Punkte betrachten, welche die PEGIDA-Bewegung betreffen:

Quellen/Links:
– https://de.wikipedia.org/wiki/Patriot…
– http://jungefreiheit.de/politik/deuts…
– http://www.spiegel.de/politik/deutsch…
– http://www.srf.ch/news/international/…
– http://www.n-tv.de/ticker/Pegida-find…
– http://de.wikipedia.org/wiki/Oligarch
– http://www.menschen-in-dresden.de/wp-…
– http://www.epochtimes.de/Pegida-redet…
– http://www.bundeskanzlerin.de/Content…
https://de.wikipedia.org/wiki/Divide_…
http://www.wissensmanufaktur.net/isla…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen