21 Kommentare

  1. Weltuntergang in 13 Jahren – oder doch früher? – Ein kleiner satirischer Augenöffner

    …hab öfters herzhaft lachen müssen… und zu dem Spruch „Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“…

    …das war bestimmt beim letzten Weltuntergang auch so und die Leute haben wie verrückt Apfelbäumchen gepflanzt und nach dem Weltuntergang, war im Paradis dann nichts mehr zu fressen als Äpfel und eine listige Schlange… wir kennen ja alle die Geschichte… nächstes mal fress ich die Schlange… :Punkt:

    https://www.youtube.com/watch?v=_h1S3fbHt0o

  2. Von wegen keine Studien – 5G wurde bereits ausgiebig an Menschen getestet!

    Ein Hauptargument der 5G-Gegner ist, dass das gesundheitliche Risiko des neuen 5G-Standards nicht ausreichend untersucht wurde, während die 5G-Befürworter genau dasselbe Argument verwenden, um darauf hinzuweisen, dass es keine einschlägigen Studien gebe, die eine ernste Gefahr für die Gesundheit belegen würden. Was in dieser Debatte jedoch vernachlässigt wird, ist die Tatsache, dass die Auswirkung von Mikrowellen sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit ausgiebig erforscht wurde. Offiziell fing die Forschung während des Kalten Krieges nach der Moskau Signal Affäre an, als die Amerikaner bemerkten, dass ihre Botschaft in Moskau mit Energiewaffen im Frequenzbereich von 2,4 bis 4 GHz bestrahlt wurde…

    Quelle und weiter: https://www.legitim.ch/post/von-wegen-keine-studien-5g-wurde-bereits-ausgiebig-an-menschen-getestet

  3. Klimawandel? Ein Professor analysiert die Situation

    500 europäische Wissenschaftler aus 15 EU-Ländern, aus technischen und naturwissenschaftlichen Fachdisziplinen, erarbeiten zur Zeit einen Offenen Brief an die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Darin betonen sie, dass CO2 kein Klimakiller sei. Auch der Temperaturanstieg sei im Rahmen der natürlichen Klimazyklen der Erde durchaus normal und habe keine menschliche Ursache.

    Eine EU-Klimapolitik müsse „auf wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Realitäten beruhen.“ Es gäbe keinen Klimanotfall und daher auch keinen Grund für Panik und Alarm.

    Sie empfehlen den europäischen Staats- und Regierungschefs außerdem, in ihrer Politik einen klaren Unterschied zwischen der Umwelt der Erde und dem Klima der Erde zu machen: „Der Schutz unserer Umwelt ist eine Frage der Verantwortung. Der Klimawandel wird jedoch größtenteils durch eine komplexe Kombination von Naturphänomenen verursacht, die wir nicht kontrollieren können.“

    Quelle: https://eifelon.de/region/klimawandel-ein-professor-analysiert-die-situation.html?fbclid=IwAR3O8OlvmTu8KHvlLj3RWqvE3icEHUu6GKIzDgdFxEPVCQGKHX21Plw_Fvo

    • Trump erklärt seine orange Hautfarbe – “Es sind die Glühbirnen”

      Trump erklärte: “Ich habe mir die Glühbirnen angeschaut, zu deren Benutzung wir gezwungen werden. Und das für mich größte Problem ist: Das Licht ist mies. Ich sehe immer orange aus. Und ihr auch. Das Licht ist wirklich das Letzte.”

      Quelle://www.spiegel.de/politik/ausland/trump-erklaert-seine-orange-hautfarbe-es-sind-die-gluehbirnen-a-1286797.html

      Ps: …ich kann irgendwie gar nicht anders, als ihn zu mögen… :mrgreen:

      • Trump kassiert Gesetz – Glühbirnen in USA weiter erlaubt

        Die Tage der Glühbirne waren eigentlich auch in den USA schon gezählt: Bis Anfang 2020 sollten die traditionellen Lampen mit dem Glühfaden strengere Effizienzvorschriften erfüllen – doch dieses Gesetz hat die US-Regierung von Präsident Donald Trump nun aufgehoben.

        Quelle und weiter://www.blick.ch/news/wirtschaft/usa-trump-regierung-kassiert-energieeffizienzgesetz-fuer-gluehbirnen-id15500969.html

    • Nun, da habsch auch noch paar präzisere, unterschwellige Fundstücke.
      (Gehört eigentlich auch in den Gesundheitsfaden.)
      Seit dem mal im Wunderland eine Warnung vor blauen Licht angeschleppt wurde, fühlte ich mich in meinem Mißtrauen bestätigt.

      “..Diverse Portale und auch Ärzte bestätigen jedoch, dass Blaulicht definitiv die Netzhaut schädigt. Obwohl jeder Mensch einen natürlichen Blaulicht-Filter besitzt, kann es im hohen Alter bereits kritisch werden, da der Schutz nicht mehr vollends vorhanden ist. Durch das tägliche Arbeiten mit Computerbildschirmen und der sogenannten “Smartphone-Generation” kann durchaus davon ausgegangen werden, dass die Wahrscheinlichkeit an einer Netzhautschädigung zu erkranken steigt und der natürliche Filter nicht mehr stark genug is,..”
      https://www.4k-gaming.de/blaulicht-monitor-computer-symptome-schutz/
      Verursacht blaues Licht Schäden auf der Netzhaut?
      https://www.heise.de/ct/artikel/Blaulicht-bei-Smartphone-Displays-Ernstzunehmende-Sirene-oder-Fehlalarm-3898603.html

      LED Licht-Angriff auf unsere Gesundheit Teil1
      xxxxs://www.youtube.com/watch?v=IkzmCoR9qMA
      LED Licht – Angriff auf unsere Gesundheit Teil 2
      xxxxs://www.youtube.com/watch?v=zmHFLTWr-tk

          • Ich betrachte auf meiner Ebene mehr den gravierenden Einfluss normaler “moderner” Leuchtmittel – und die grell blendenden blauen Pipifatz-Kontrolldioden an den unmöglichsten Stellen.
            Ein lösbares anderes Problem ist die Flimmerfrequenz…

            Ein nettes Beispiel für einen umstrittenen Farbwert:
            xxxxs://www.pollin.de/p/led-roehre-mueller-licht-60-cm-g13-eek-a-10-w-880-lm-6500-k-1500-520974
            Als Arbeitsplatzbeleuchtung also absolut “giftig”… :-)
            Aber genau solche LEDs bestrahlen die LCD-Displays eben auch… und damit auch den, wie gebannt davorhockenden, Betrachter.

Kommentar hinterlassen