Zika – Der beste Freund der Psychopathen ist das Virus

Psychiatrie, oder wie Krankheiten entstehen
Zika - der beste Freund der Psychopathen ist das Virus

von John Rappaport – Übersetzung von politaia.org

Durch die moderne Medizin sind die Begriffe  “Böses”, “Satan” und sogar “Terrorist” auf das Virus übertragen worden.

Im Gegensatz zu meinen früheren Artikeln über den Zika-Virus-Schwindel beschäftigt sich dieser Artikel mit einem Phänomen, welches Geheimdienste als “cover story” bezeichnen.

Eine “cover story” ist eine Geschichte, welche eine Operation und ihre wahren Absichten verschleiert. Sie ist ein Ablenkungsmanöver, eine Täuschung, wie das Hütchenspiel eines alten Trickbetrügers.

“Schau hierher. Schau nicht dahin.”

Eine “cover story” ist ein Szenario, welches ein Publikum davon überzeugt, dass es alles sieht, was es zu sehen gibt:

Ein einsamer, geistig verwirrter Lee Oswald ermordete John Kennedy. Das war es schon. Es gibt da nichts zu untersuchen. Es gab keine koordinierte Operation.

Was das Zika-Virus anbelangt, habe ich festgestellt, dass es keinen Beweis dafür gibt, es sei mit den Fällen von Mikrozephalie* verknüpft. Tatsächlich ist die Anzahl der Fälle von Mikrozephalie in Brasilien, dem “Zentrum der Krise”, übertrieben.

*[unter einer Mikrozephalie versteht man eine Entwicklungsbesonderheit beim Menschen – in diesem speziellen Fall bei Säuglingen – bei der der Kopf eine vergleichsweise geringe Größe aufweist. Die Anomalie geht für den Betroffenen mit einer geistigen Behinderung einher].

Allerdings gibt es in Brasilien mit Sicherheit eine massive und andauernde Gesundheitskrise. Wenn man die nagende Armut, die schwere Mangelernährung, die enormen Ausbreitungsmengen an toxischen Pestiziden, die in weiten Teilen fehlende sanitäre Grundversorgung, die Impfschäden sowie andere Faktoren zusammenzählt, dann erhält man das Rezept für die Zerstörung der Menschen.

Zwei Langzeitoperationen in Brasilien (und vielen anderen Ländern) müssen ihre Geheimnisse bewahren. Ich rede über a) die moderne Medizin und b) über die Großkonzerne, welche Pestizide herstellen und verkaufen. Der Einsatz von Pestiziden ist mit der Einführung von genmanipulierten Pflanzen enorm gewachsen. Diese müssen mit spezifischen Mitteln gespritzt werden, wovon “Roundup” von Monsanto das bekannteste sein dürfte.

Die moderne Medizin arbeitet auf dem trügerischen Prinzip, dass die Behandlung der verelendeten und chronisch kranken Bevölkerung eine lebensrettende und sogar messianische Aufgabe sei. Das ist eine Lüge. Die Lüge muss verborgen werden.

Die betroffenen Leute brauchen produktive Arbeit und Geld zum Überleben. Sie brauchen nahrhaftes Essen. Sie brauchen die nötigsten sanitären Anlagen. Sonst steht ihr Immunsystem  dauernd vor dem Kollaps.

Sie sind nicht wegen irgendwelcher Viren krank. In ihrem Zustand verursacht jeder Keim eine lebensbedrohende Infektion, weil ihr Immunsystem nicht reagieren kann. Eine medizinische Behandlung mit Medikamenten und Impfungen verschlimmert die Umstände. Die Medikamente sind toxisch und die Impfstoffe zerstören das Immunsystem.

Die Aufdeckung dieser Tatsachen würde eine Rakete ins Herz des Medizinischen Kartells abfeuern. Das darf nicht passieren. Aus diesem Grund wird ohne Unterlass auf “das Virus” als der Schuldige gezeigt. “Das Virus” wird ins Rampenlicht gestellt und zum öffentlichen Feind Nummer 1 hochstilisiert. “Das Virus” ist die “cover story”. Es wird im Grunde für die horrenden Lebensumstände verantwortlich gemacht, die ich oben angesprochen habe.

“Ja, natürlich wollen wir all den Leuten helfen. Aber erinnern Sie sich an das Virus vor 2 Jahren, welches sie dezimierte? Und nun haben wir ein neues Virus in der Szene. Wir machen alles, um einen Impfstoff zu entwickeln; in der Zwischenzeit können wir einige Medikamente anbieten, die helfen. Wir bauen Kliniken….”.

Nur ein ausgesprochener Idiot oder bösartiger Propagandist würde solche “Kuren” empfehlen.

Was läuft da ab? Die moderne Medizin erweitert ihren Einflussbereich und ihr Territorium und hilft jenen Herrschern und Mächten, welche die Bevölkerung in einem elenden Zustand halten wollen.

Für einen Bruchteil des Geldes, welche man für “medizinische Hilfe” ausgibt, könnte man in die Gemeinden gehen, die Wasserversorgung dekontaminieren, grundlegende Sanitärmaßnahmen durchführen, kleine Farmen aufbauen und zusehen, wie die Leute sich selbst helfen. Das wäre der Beginn einer echten Heilung.

Wie ich in vergangenen Artikeln ausgeführt habe, bewirken Pestizide große Schäden. Sie sind giftig. Die Firmen, welche sie herstellen und verkaufen – wie etwa Monsanto – haben nicht vor, sie aufzugeben. Diese Firmen scheren sich einen Teufel um die Zerstörung des Menschen oder gar um die schädlichen Auswirkungen auf den gewinnbringenden Pflanzenbau. Allerdings benötigen die Firmen eine “cover story”, um von der Verheerung abzulenken, welche sie verursachen.

Auch sie verlassen sich auf das Virus. Es ist ihre Trumpf. Vor zwei Jahren war es die Epidemie A. Dieses Jahr ist es die Epidemie B. Sämtliche Propagandamittel werden in Bewegung gesetzt. ………

Sobald eine “Ausbruch” einer neuen Krankheit zu verzeichnen ist, suchen die Leute nach einer einzelnen Ursache. …. Immer ist die Ursache ein Virus. Man kommt gar nicht darauf, die Umstände zu untersuchen, unter denen die Leute seit einhundert Jahren und  mehr in dem Gebiet leben, wo die “Epidemie” ausbrach. Als ob in den Gegenden vorher alles vor Prosperität gestrotzt hätte.. Wie scheinheilig!

Die Leute in diesen Landstrichen werden seit einem Jahrhundert krank und sterben. Ab und zu werden die Dinge eben schlimmer. Damit muss man rechnen.

Gigantische Agro-Konzerne, Minengesellschaften und andere Firmen stehlen seit langem wertvolles Land von der einheimischen Bevölkerung. Das ist ein echtes Virus. Die Konzerne wollen nicht, dass sich die Leute mit Mikro-Landwirtschaft beschäftigen. Sie brauchen sie als Sklaven auf ihren Plantagen, und wenn sie zu krank und zu vergiftet sind, um noch arbeiten zu können, werden sie gegen andere Leute ausgetauscht. So läuft das.

Das Virus ist die Ablenkung. Das war schon immer so.

Quelle: http://www.activistpost.com/2016/02/zika-mega-powers-best-friend-the-virus.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare

  1. endlich ist er da,
    von vielen schon lange erwartet,
    im Rahmen eines schlechten Schauspiels,
    live on stage,
    präsentiert von der illegalen scheinrechtlichen WHO,
    hier auf unserer Showbühne
    ohne wissenschaftlichen Nachweis, wen juckts….
    der Weltnotfallkatastrophengesundheitsnotstandsonderextremfall, wie dramatisch….
    frisch aus dem Labor….
    der ZIKAVIRUS………
    lach….welcher Thinkthintank hat sich denn diesen Namen ausgedacht….
    na Humor haben die Jungs…..

    http://www.gmx.net/magazine/gesundheit/who-erklaert-zika-virus-globalen-gesundheitsnotstand-31320874

    …ähm unwerte WHO….jetzt habt ihr eigentlich nur noch eines zu erklären: Wann haben Euch die legitimen Rechteträger der Länder, Rechte übertragen?
    ähm ja richtig: Überhaupt nicht.

  2. Die Überschrift sagt schon fast Alles… Ich würde allerdings noch “Virus” schreiben… :-) ;-)
    Schwere Erkrankungen bzw. Missbildungen sind IMMER Vergiftungen (es gibt auch seelische Vergiftungen! ;-) ) oder Strahlenschäden. Punkt.

Kommentar hinterlassen